Thriller aus der Sicht eines Serienkillers

Paul Cleave: Der siebte Tod

In Christchurch, der Heimatort von Paul Cleave geht ein Serienkiller um. Bereits sechs Frauen hat er bestialisch vergewaltigt und ermordet. Doch als dann eine siebte Frauenleiche auftaucht wird Joe, der Serienkiller und Hausmeister bei der Polizei von Christchurch stutzig, denn diese Frau – auch wenn der Modus Operandi seinem Stil ähnelt – war nicht sein Opfer. Nun startet Joe seine eigenen Ermittlungen und sucht nach dem Mörder der siebten Frau um ihn zur Strecke zu bringen und ihm vielleicht auch noch seine Morde anzuhängen. Schnell wird ihm klar, dass er den Verdächtigen unter den Polizisten zu suchen hat.

In Paul Cleave: Der siebte Tod begleitet man den Serienkiller bei seinem mörderischen Hobby und seinen Ermittlungen. Joe gibt sich dabei als geistig zurückgeblieben aus und hat so einen einfachen Job als Putzmann bei der Polizei erhalten. Auf diese Weise hat er Einblick in die Ermittlungsergebnisse in seinem Fall und belächelt die unfähigen Polizeibeamten, die stetig im dunkeln tappen. Doch seine Überheblichkeit wird ihm letztlich durch die von ihm unterschätzte Kollegin Sally zum Verhängnis.

Der siebte Tod

Bild via Amazonkommerzieller Link (Link zum Angebot)

Das Buch mit der aufwendigen Umschlagsgestaltung ist wie so oft in letzter Zeit mit einem Aufkleber “Bestseller” versehen. Wie auch so üblich ist damit kein Garant für einen Top Titel gegeben. Insgesamt gesehen ist das Buch recht spannend, auch wenn die kranken und arroganten Züge des Hauptdarstellers Joe auf Dauer etwas anstrengend wirken. Immerhin wünscht man sich am Ende, dass er auf jeden Fall nicht davon kommt und fürchtet schon, da nur noch 10 Seiten verbleiben, dass er doch noch davon kommt. Doch – keine Bange, letztlich obsiegt doch die Gerechtigkeit.

Spannend bleibt nun die Frage, was mit Melissa geschehen wird, einer Frau, die Joe gleich zu sein scheint. Erleben wir hier eine Fortsetzung mit einer Serienmörderin?

Insgesamt ist das Buch recht spannend und gibt einen tiefen Einblick in die finstere Welt eines Serienmörders. Wer also dieses Genre ohne übertriebenes Blutgemetzel mag, findet hier ein passendes Werk.

Weitere Bücher von Paul Cleave

Schreibe einen Kommentar

Nutze dieses Kommentarfeld um deine Meinung oder Ergänzung zu diesem Beitrag kundzutun. Verhalte dich bitte respektvoll und höflich! Kommentare werden vor der Veröffentlichung in der Regel moderiert und bei Verstößen gegen geltendes Recht, die guten Sitten, fehlendem Bezug oder missbräuchlicher Verwendung nicht freigegeben oder gelöscht.
Über die Angabe deines Namens, deiner E-Mail Adresse und deiner Webseite freuen wir uns, doch diese Felder sind optional. Deine E-Mail Adresse wird dabei zu keinem Zeitpunkt veröffentlicht.

Um mit dem Betreiber dieser Seite nicht-öffentlich in Kontakt zu treten, nutze die Möglichkeiten im Impressum.