Undo – Macht es ungeschehen

Von der diesjährigen SPIEL hatte ich mir das Spiel Undo – Macht es ungeschehen mitgebracht. Eigentlich waren es sogar zwei Ausgaben, wenn man das Promo Pack mitzählt, das einen guten Einblick in den Spielmechanismus erlaubt. Nun ist das Rätsel in der – natürlich – Lovecraft’schen Variante auf den Tisch gekommen. Undo ist von Michael Palm und Lukas Zach, keine unbekannten in der Spieleszene und erscheint bei Pegasus Spiele. Es wird klassifiziert als Familienspiel für 2 bis 6 Spieler ab 10 Jahren, doch – wie ich mit der Promo Version bereits getestet hatte – lässt es sich auch gut alleine spielen, wenngleich dann das Element des “Diskutierens” etwas einseitig ausfällt. Doch, schauen wir uns das Spiel einmal genauer an.

Weiterlesen

Cheryl Bradshaw: Die Heimsuchung von Rosecliff Manor

Das Medium Addison Lockhart steht vor ihrem zweiten Fall. Im ersten Band der Reihe musste sie sich noch mit einem Geist in ihrem eigenen, frisch geerbten Herrenhaus befassen. Nun suchen sie eher unfreiwillig die Geister zweier Mädchen heim. Begleitet wird sie auch in diesem Fall wieder von ihrem mittlerweile festen Freund Luke, aber auch die neugierige Nachbarin und mysteriöse Großmutter finden wieder ihre Auftritte im neuen Abenteuer.

Weiterlesen

Gwenda Bond: Stranger Things – Suspicious Minds

Der Stranger Things Hype hat eigentlich schon nachgelassen, spätestens mit der dritten Staffel der Mystery Reihe auf Netflix, war auch bei mir Schluss. Dennoch hatte ich mir unter anderem das Buch Suspicious Minds zugelegt, das inhaltlich die Vorgeschichte zur Fernsehserie behandelt. Effektiv begleitet man als Leser den Werdegang von Elfis Eltern, bzw. primär ihrer Mutter, die als Studentin an einem Forschungsprojekt in Hawkins teilnimmt.

Weiterlesen

SeaFall – ein Legacy Spiel

SeaFall, das Legacy Spiel von Rob Daviau ist bereits seit geraumer Zeit auf dem Markt und dennoch finde ich nun erst die Zeit ausführlicher auf das Brettspiel einzugehen. Anfang diesen Jahres starteten wir endlich zu Dritt die Kampagne und brachten das Finale am letzten Wochenende, also rund neun Monate später, erfolgreich hinter uns. Im Vergleich zu zahlreichen anderen Legacy Spielen, waren die Kritiken bei SeaFall eher durchwachsen. So waren wir zwar skeptisch vorbelastet, haben es uns aber nicht nehmen lassen dem Spiel die Chance zu geben, die es verdient.

Weiterlesen

M. R. Forbes: Totentanz

Auch im dritten Band der Nekromant Reihe von M. R. Forbes, Totentanz, kämpft der schwerkranke Conor Night als vermutlich einziger der Todesmagie fähiger Mensch auf der Erde um sein eigenes Überleben. Doch diesmal geht es auch um den Fortbestand der Metamenschheit an und für sich. Viele seiner Wegbegleiter hat er bereits in den ersten beiden Bänden der Romanreihe verloren, doch der dem Tode geweihte Conor gibt nicht auf. Das rare Medikament zu beschaffen, dass ihm das Leben verlängert, wird zunehmend schwieriger und dennoch scheint Mr. Black, aus dessen Bestand sich Conor Night immer wieder heimlich bedient, dies zu tolerieren.

Weiterlesen

Jesper Bugge Kold: Wintermänner

Meine Urlaubslektüre für den frühen Sommerurlaub hatte einen eher kühlen Titel: Wintermänner. Jesper Bugge Kold beschreibt hier das Leben zweier Brüder zu den Zeiten des dritten Reichs. Der eine Veteran des ersten Weltkriegs und Direktor einer erfolgreichen Bekleidungsfirma, der andere Dozent der Mathematik an der Universität zu Hamburg. Beide haben keinen unmittelbaren Draht zu den Nazis und beobachten die Geschehnisse mit Skepsis, doch beide geraten in den Strudel der Nationalsozialisten und finden sich alsbald in der schwarzen SS Uniform wieder. Dabei kämpfen sie nicht nur an den Fronten des Reichs, sondern auch mit ihrem Gewissen. Bücher rund um das Dritte Reich gehören nicht gerade in mein Portfolio, doch dieses Buch hatte mich bei Amazon dann irgendwie angesprungen. Verlegt ist das […]

Weiterlesen

John Katzenbach: Der Sumpf

Robert Earl Ferguson sitzt im Todestrakt – unschuldig. Er wurde verurteilt, weil er ein Mädchen in Florida entführt, vergewaltigt und anschließend getötet haben soll. Der einzige Beweis, den die Justiz gegen ihn vorbringen konnte, ist sein Geständnis. Und dieses Geständnis hat er nur unter Gewaltanwendung durch die ihn vernehmenden Beamten abgegeben. Die letzte Hoffnung des Todeskandidaten ist der bekannte Kolumnist des Miami Herald, Matt Cowart. Cowart besucht Ferguson in seiner Zelle und bekommt von ihm die unglaubliche Geschichte seines Prozesses, die gespickt ist von Vorurteilen, Inkompetenz und Ungerechtigkeit. Natürlich nimmt Matt sich nach einigen Überprüfungen des Falles an und bringt Fergusons Fall in die Medien. Mit Erfolg, denn im nun angesetzten Revisionsverfahren, wird der Todeskandidat freigesprochen. Eine Sensation, die Cowart […]

Weiterlesen

Cthulhu: Horror Americana

Im Pegasus Verlag erschienen zeitgleich zwei neue Abenteuerbände für das Cthulhu Rollenspiel. Den ersten der beiden, Königsgambit in Kamborn, hatte ich bereits vorgestellt. , so der Titel der zweiten Abenteuersammlung, will ich mit diesem Beitrag präsentieren. Wie der Titel des Abenteuerbandes bereits vermuten lässt, beinhaltet das Buch Cthulhu zwei Abenteuer aus dem amerikanischen Umfeld und damit primär auch in den Vereinigten Staaten angesiedelt, wenngleich es in beiden Fällen unschwer möglich ist, diese auch in ein beliebiges anderes Land zu transferieren. Die Abenteuer spielen in den 1920er Jahren, bzw. in der Gegenwart, wenngleich die Szenarien durchaus auch stimmungsvoll in den 1950er – 1970er Jahren angesiedelt werden könnten. Achtung! Die folgenden Rezensionen zu den beiden Abenteuern sind nicht spoilerfrei! Wer also beabsichtigt […]

Weiterlesen
1 2 3 17