WordPress auf HTTPS umstellen – ohne Plugin

Da ich nun im Zusammenhang mit der DSGVO bereits mehrfach gefragt wurde, wie man eine WordPress Installation auf das SSL verschlüsselte Protokoll HTTPS umstellt, möchte ich das hier noch einmal zusammenfassen, schließlich sind für jede Webseite, die Formulare beinhaltet oder Nutzerdaten verarbeitet, geeignete technische Schutzmaßnahmen gefordert.

Letztlich sind (abgesehen von der Beschaffung und Installation des SSL Zertifikats, was üblicherweise der Webhoster übernimmt) nur zwei Schritte und nicht zwingend ein Plugin erforderlich.

Die beiden Schritte sollten in der hier angegebenen Reihenfolge angewandt werden, andernfalls ist die Webseite unter Umständen vermeintlich nicht mehr erreichbar.

weiterlesen…WordPress auf HTTPS umstellen – ohne Plugin

Bye-bye, Jetpack!

Das “Gespenst” der nahenden DSGVO wirft – so Gespenster das überhaupt können – seine Schatten voraus. Angst, Schrecken und Panik lugen hinter jeder Ecke, was mehr durch geschäftstüchtige Anwälte und vermeintliche Datenschutzexperten geschürt wird, als es möglicherweise tatsächlich erforderlich ist. Doch – und das möchte ich gleich vorweg schicken – als Verbraucher (und Dateninhaber) finde ich den Kerngedanken hinter der neuen EU Datenschutzverordnung mit dem sperrigen Namen Datenschutzgrundverordnung und der nicht minder üblen Abkürzung DSGVO mehr als gerechtfertigt. Dass diese Verordnung allerdings einige technische Möglichkeiten, an die wir uns gewöhnt haben, über den Haufen werfen könnten oder gar zunichte machen, steht auf eine anderen Blatt.

Doch der Datenschutz ist nicht neu und dass sich einige nicht EU ansässige Unternehmen zunächst darum eher einen feuchten Kehrricht kümmern, dürfte auch nicht verwundern. Die Einstellung ist hier eher im Sinne von “wenn ihr das nicht haben wollt, dann nutzt unsere Dienste doch einfach nicht.” Immerhin die großen Player haben verstanden, dass die EU zwar ein komisches Konstrukt ist, aber kein zahnloser Tiger und mit einer Marktmacht von 512 Mio. Menschen die USA locker in die Tasche stecken. Also versucht man die neuen Regelungen dann doch (vermutlich zähneknirschend) zu implementieren.

weiterlesen…Bye-bye, Jetpack!

Wordpress

Bild: © pixelcreatures / Pixabay (modifiziert)

WordPress Plugins zur Administration

Im nun fünften und letzten Teil meiner WordPress Plugins Reihe werfe ich einen Blick auf Erweiterungen für die beliebte Blogsoftware, die vor allem den Administrator der Webseite interessieren dürften. Die hier vorgestellten Plugins erhöhen die Geschwindigkeit, erkennen Fehler oder vermeiden lästige Arbeit.

weiterlesen…WordPress Plugins zur Administration

Wordpress

Bild: © pixelcreatures / Pixabay (modifiziert)

WordPress Plugins zur Bildbearbeitung

Im nun vierten Teil meiner Reihe über WordPress Plugins setze ich mich nun einmal mit Tools für Bilder auf der Webseite auseinander. Bilder sind in nahezu jedem Content Management System (CMS) ein Grauen. WordPress ist hierbei keine Ausnahme. Um eine größtmögliche Performance bieten zu können, werden von allen Bildern zum Zeitpunkt des Einbindens mehrere Kopien in unterschiedlicher Größe abgelegt. Hierdurch wird enorm viel Festplattenspeicher belegt und eine ganze Reihe an Dateileichen bleiben nach Designanpassungen zurück.

weiterlesen…WordPress Plugins zur Bildbearbeitung

Wordpress

Bild: © pixelcreatures / Pixabay (modifiziert)

WordPress Plugins zum Geldverdienen

Im nun dritten Teil meiner kleinen Reihe über WordPress Plugins geht es um einen wirtschaftlichen Faktor. WordPress ist längst erwachsen geworden und bietet eine Reihe von Plugins (Erweiterungen) für Shopsysteme an. Aber auch für die Verwaltung und Darstellung von Werbebannern sind nützliche Tools vorhanden.

weiterlesen…WordPress Plugins zum Geldverdienen

Wordpress

Bild: © pixelcreatures / Pixabay (modifiziert)

WordPress Plugins für Redakteure und Autoren

Im ersten Beitrag meiner Reihe habe ich einige WordPress Plugins für das beliebte Content Management System (CMS) vorgestellt, die das Thema Sicherheit und Datenschutz bedient haben. In diesem zweiten Beitrag befasse ich mich nun mit Erweiterungen, die sich eher an diejenigen richten, die Inhalte in WordPress erstellen.

weiterlesen…WordPress Plugins für Redakteure und Autoren

Wordpress

Bild: © pixelcreatures / Pixabay (modifiziert)

WordPress Plugins für Sicherheit und Datenschutz

WordPress hat sich in den vergangenen Jahren zu einem mächtigen Content Management System (CMS) entwickelt, dass über die Phase der reinen Blog-Software längst hinausgewachsen ist. Klassische, statische Webseiten lassen sich damit ebenso leicht und unkompliziert realisieren wie Onlineshops. Der Umstieg vom CMS Schwergewicht TYPO3 hin zu WordPress ist mir persönlich leicht gefallen und wird von mir in keiner Sekunde bereut.

In diesem ersten Beitrag einer kleinen Serie möchte ich einige Plugins vorstellen, die aus meiner Sicht besonders empfehlenswert sind. Im ersten Schritt betrachte ich Plugins, die sich mit dem Thema WordPress Sicherheit und Datenschutz befassen.

weiterlesen…WordPress Plugins für Sicherheit und Datenschutz

Wordpress

Bild: © pixelcreatures / Pixabay (modifiziert)

WordPress beschleunigen mit einem CDN

Content Delivery Networks sind mittlerweile äußerst erschwinglich geworden und können eine erhebliche Entlastung für Webserver darstellen. Was ein CDN ist und wie es mit WordPress interagieren kann, möchte ich in diesem Beitrag kurz und in Form einer Schritt für Schritt Anleitung darstellen.

weiterlesen…WordPress beschleunigen mit einem CDN

Datenschutz-Einstellung

Cookies und Inhalte Dritter
Wir verwenden Cookies und externe Inhalte, aber Sie haben die Wahl hinsichtlich deren Verwendung! Wenn Sie generell mit dem Setzen von Cookies nicht einverstanden sind, verlassen Sie nun unser Internetangebot. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Personalisierte Werbung und Inhalte Dritter:
    Personalisierte Werbung und Inhalte Dritter (Facebook, Twitter & Co.) wird angezeigt, alle Cookies (auch von Drittanbietern) werden gesetzt und das Tracking zugelassen Dies bietet die beste Nutzererfahrung, gibt jedoch viele Daten an Dritte weiter.
  • Allgemeine Werbung und keine Inhalte Dritter:
    Es wird nur allgemeine Werbung eingeblendet und Inhalte Dritter werden geblockt. Cookies werden nur bei technischer Notwendigkeit platziert und das Tracking begrenzt. Dies bietet einen höheren Datenschutz, jedoch eine spartanische Nutzererfahrung.

Sie können Ihre Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück