Rätsel um 100 Affen und 1600 Bananen

Rätsel um 100 Affen und 1600 Bananen

Zur Abwechslung einmal ein eher mathematisch gelagertes Rätsel ohne Gefangene: 100 Affen haben viel Hunger, daher ist auch der Bedarf an Bananen entsprechend groß. Insgesamt steht nun ein Berg mit 1.600 Bananen zur Verfügung, um die die Affen sich nun streiten. Dabei kann es vorkommen, dass sich Affen einen ganzen Haufen sichern, andere wiederum leer ausgehen. Wie sie es aber auch anstellen, mindestens vier von ihnen werden die gleiche Anzahl an Bananen ergattert haben.

Stimmt dies? Und wenn ja, warum?

weiterlesen…Rätsel um 100 Affen und 1600 Bananen

Das Rätsel mit der Rolltreppe

Das Rätsel mit der Rolltreppe

Ein Mann läuft entgegen der Fahrtrichtung eine Rolltreppe hinauf und zählt dabei die Stufen, die er dabei nimmt. Es sind 90. In der gleichen Geschwindigkeit läuft er nun die Rolltreppe hinab, also mit der Fahrtrichtung und zählt diesmal 60 Stufen. Wie viele Stufen müsstet der Man nun überschreiten, wenn die Rolltreppe sich nicht bewegt um die Höhe zu überwinden? Lässt sich dies aus den gegebenen Angaben ermitteln?

Noch einmal habe ich ein klassisches Rätsel hervorgekramt, das mit ein wenig einfacher Mathematik gelöst werden kann, wenn man sich nicht in die Irre führen lässt.

weiterlesen…Das Rätsel mit der Rolltreppe

Zombies im Nebel

Bild: © PantherMedia.net / sazori (modifiziert)

Würfelwahrscheinlichkeiten bei Infected!

Infected! ist ein Rollenspielsystem aus Australien, das ich 2015 via Kickstarter mitfinanziert hatte. Das Setting bedient eine Welt, die sich rund fünf Jahre nach dem Ausbruch einer Seuche befindet, die den größten Teil der Menschheit ausgerottet oder in Zombies verwandelt hat. “Dieser Tage” hatte ich dann auch endlich die Zeit gefunden um mir das Regelwerk einmal genauer anzusehen, ein paar Runden zu leiten und sogleich Interesse daran gefunden mal wieder ein wenig zu rechnen. Infected! kommt mit einigen Regelvarianten daher, die ich einmal aus dem Blickwinkel der Wahrscheinlichkeitsrechnung näher betrachten möchte.

weiterlesen…Würfelwahrscheinlichkeiten bei Infected!

Murmeln

Bild: © Thomas / Pixabay (modifiziert)

Wahrscheinlichkeitsrechnung mit Beutelschneider

Beutelschneider ist ein freies Rollenspielsystem, das ohne Würfel und Charakterbogen auskommt. Zufallselemente (Proben bei Herausforderungen) und Charakterwerte werden durch 20 verschiedenfarbige Murmeln in einem blickdichten Beutel symbolisiert. Diese Einfachheit und Portabilität fand ich bereits beim ersten durchlesen interessant. Seit einiger Zeit – einem ganzen Jahr um genau zu sein – hatte mich gereizt dieses System einmal zu durchleuchten. Nun möchte ich mich von der mathematischen Seite aus diesen Regel einmal annähern und ein wenig Wahrscheinlichkeitsrechnung bemühen.

weiterlesen…Wahrscheinlichkeitsrechnung mit Beutelschneider

Mathematik

Bild: © lily / Photocase.de (modifiziert)

Das Rätsel am Siebten um sieben: 7+7:7+7×7-7

Mal wieder ein wenig Mathematik. Die folgende Rechenaufgabe sollte eigentlich nicht weiter schwierig sein, doch sie bereitet offensichtlich dennoch genügend Kopf- und Taschenrechnern erhebliche Probleme. Zumindest reichten die Antworten innerhalb eines betrieblichen Forums von 0 bis 56 mit teilweise hanebüchenen Erklärungen.

weiterlesen…Das Rätsel am Siebten um sieben: 7+7:7+7×7-7

Zahlenkolonnen

Bild: © PublicDomainPictures / Pixabay (modifiziert)

Qualität von Zufallszahlen

Für den gemeinsamen Spielabend reichen in der Regel die alten, namensgebenden, sechsseitigen Objekte aus. Im Spielcasino kommen extrem scharfkantig geschliffene Würfel zum Einsatz und werden nach einigen Runden der Benutzung auch noch ausgetauscht. In der Kryptographie – mit der man tagtäglich mehr zu tun hat als mit irgendeinem Spiel – erzeugt man den erforderlichen Zufall mit einer Rechenformel, die weit weg von einem klassischen Würfel und damit dem eigentlichen Zufall ist.

weiterlesen…Qualität von Zufallszahlen

Mathematik

Bild: © lily / Photocase.de (modifiziert)

Tricks zur Multiplikation

Wer ohne Taschenrechner multiplizieren möchte, kommt an dem kleinen und großen Einmaleins nicht vorbei. Hat man dieses einmal verinnerlicht, fallen alle weiteren Multiplikationen um ein Vielfaches leichter aus. Doch neben dem klassischen Auswendiglernen von Multiplikationsergebnissen gibt es noch einige Tricks, die einem in der Schule so kaum vermittelt werden und die Multiplikation vereinfachen.

weiterlesen…Tricks zur Multiplikation