Magisches Buch

Bild: © Andy / Pixabay (modifiziert)

M. R. Forbes – Der Nekromant – Totennacht

Was passiert, wenn man Harry Dresden auf einen Shadowrun loslässt? Es entsteht ein Roman wie wie Dead of Night, bzw. Totennacht in der deutschen Übersetzung. Conor Night ist ein Nekromant, vielleicht der letzte und einzige Mensch mit der Gabe Tote zu erwecken und zu kontrollieren. Doch was M. R. Forbes da geschrieben hat, artet nicht in einem der klassischen Zombie Settings aus, eher im Gegenteil, es ist eine der besten Urban Fantasy Stories, die ich je in den Fingern hatte.

Der Nekromant - Totennacht

Bild via Amazonkommerzieller Link (Link zum Angebot)

Meines Erachtens ist dem Mantikore Verlag hier ein besonders guter Coup gelungen. Urban Fantasy ist hierzulande vorrangig durch die Dresden Files Romane rund um den Magier Harry Copperfield Dresden von Jim Butcher bekannt. Die Romane spielen in unserer Welt der heutigen Zeit, nur dass sich auch klassische Fantasy Elemente wiederfinden, sei es im Verborgenen wie bei den Dresden Files oder ganz offensichtlich, wie in der Ghosts & Magic Romanreihe von M. R. Forbes.

Wie aus dem Shadowrun Universum bekannt, hat sich die Menschheit nach einem großen Ereignis, hier: die Umkehrung, verändert. Es haben sich Oger, Goblins, Orks und Feen aus dem klassischen Menschenstamm heraus entwickelt. Daneben existieren auch einige Wesen, die als Wilde bezeichnet werden, da sie im Rahmen der Veränderung jegliches menschliche abgelegt haben und sich nicht in die Gesellschaft integrieren lassen. Dies sind zum Beispiel Werwölfe, die zum Schutz der Menschen besser eingesperrt und kontrolliert bleiben.

Auch sind einige Menschen nun mit magischen Fähigkeiten ausgestattet. Die mächtigsten der Magiekundigen stehen nun einigen Häusern vor, die sich gegenseitig bestenfalls tolerieren, aber immerhin einen nachhaltigen Waffenstillstand geschlossen haben, der der Menschheit Frieden und Stabilität gebracht hat. Die Häuser tragen Farbbezeichnungen wie Black, Red und Grey als Namen und eine der Vereinbarungen besagt, dass kein Haus mit Nekromanten zusammenarbeitet.

Titel Totennacht
Autor M. R. Forbes
OriginaltitelDead of Night
Verlag Mantikore Verlag
Seiten 428
ISBN-10
ISBN-13
394549382X
978-3945493823
Bestellen bei Amazonkommerzieller Link
Preis 13,95 €
E-BookBestellbar bei
Amazonkommerzieller Link
Conor Night ist ein solcher Nekromant. Von Hause aus ein Chirurg, wurde bei ihm vor einigen Jahren ein bösartiger Krebs diagnostiziert, der unheilbar und damit unweigerlich zum Tod führen wird. Conor beschloss daraufhin seiner Familie die Last des Dahinsiechens zu ersparen und tauchte ab. Sein Vorhaben sich einfach das Leben zu nehmen, bzw. nehmen zu lassen, wurde vereitelt und so fand er sich bald in der Fürsorge von Danelle wieder, die ihn in ihre Geschäfte als Söldnerin einwies und einband. In dieser Zeit wird ihm auch bewusst, dass er magische Fähigkeiten besitzt, allerdings die Art der Magie, die von allen Arten die unangesehenste ist. Conor vermag Tote zu erwecken und zu kontrollieren. Mit seiner Magie steht eine der Leichen widerwillig wieder auf und muss ihm dienen, nicht ohne weiterhin dem körperlichen Verfall ausgesetzt zu sein, weswegen Conor die Leichen in einem Kühlschrank aufbewahrt, bis er sie bei einem Auftrag benötigt.

Die zweite Fähigkeit Conors ist der “Griff des Todes”, bei dem sein Opfer lediglich durch den Griff Conors langsam, aber unausweichlich in das Reich des Todes hinübergleitet. Die Magie raubt Conor selber allerdings viel Kraft und so bleibt dem selber sterbenskranken Mann immer wieder nur eine äußerst rigorose Behandlungsmöglichkeit mit einem experimentellen und kostspieligen Medikament um sich für eine überschaubare Zeit wieder am Leben zu erhalten.

Night ist sicherlich nicht der geschickteste Söldner. Bei einem kleinen Auftrag nimmt er dann jedoch den Ball auf und hat das ganz große Geschäft im Auge. Zwei Millionen winken ihm und Danelle für einen vermeintlich einfachen Diebstahl. Doch schnell entpuppt sich die wahre Tragweite dieses Auftrags, die sie selber zur Zielscheibe von mächtigen Gegnern werden lässt.

Daumenwertung 4 von 4
4 von 4
erweckte Leichen

Wer also Urban Fantasy mag, keine Angst vor schwarzem Humor hat und darüber hinaus rasante, actiongeladene Geschichten bevorzugt, wird mit dem ersten Band der Reihe um den Nekromanten Conor Night sehr viel Freude haben. Ich für meinen Teil habe das Buch gerne gelesen und empfehle M. R. Forbes Totennachtkommerzieller Link damit definitiv. Es ist klassische Unterhaltungsliteratur vom Feinsten und ich freue mich bereits auf die folgenden Bände!

Transparenzhinweis: Das Buch Totennacht von M. R. Forbes wurde mir im Rahmen des Korrektorats durch den Mantikore Verlag zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Nutze dieses Kommentarfeld um deine Meinung oder Ergänzung zu diesem Beitrag kundzutun. Verhalte dich bitte respektvoll und höflich! Kommentare werden vor der Veröffentlichung in der Regel moderiert und bei Verstößen gegen geltendes Recht, die guten Sitten, fehlendem Bezug oder missbräuchlicher Verwendung nicht freigegeben oder gelöscht.
Über die Angabe deines Namens, deiner E-Mail Adresse und deiner Webseite freuen wir uns, doch diese Felder sind optional. Deine E-Mail Adresse wird dabei zu keinem Zeitpunkt veröffentlicht.

Um mit dem Betreiber dieser Seite nicht-öffentlich in Kontakt zu treten, nutze die Möglichkeiten im Impressum.