Wochenpost 2019-25: Zurück in den Norden

Es ist NordCon. In Hamburg findet aktuell wohl Deutschlands größte Rollenspiel Convention statt und nun ist es mir tatsächlich einmal gelungen daran teilzunehmen. Doch mehr zur NordCon und meinem dritten Besuch in Hamburg in diesem Jahr werde ich wohl zu einem späteren Zeitpunkt berichten. Mehr gibt es aktuell zu den Nebenwirkungen der Uhrwerk Insolvenz und meiner daraus resultierenden Aktivitäten am vergangenen, langen Pfingstwochenende für die NiederrheinCon. Aus EulenCon wird NiederrheinCon Die EulenCon sollte in diesem Jahr zum ersten Mal stattfinden und wie … weiterlesen…

Wochenpost 2019-24: Gewitterschmerzen

Was für eine Meldung war das, die in dieser Woche die deutsche Rollenspielszene da erreicht hat: Der zweitgrößte reine Rollenspielverlag, der Uhrwerk Verlag, meldet Insolvenz an. Nach eigenen Aussagen durch ein überraschendes Ereignis, also nicht absehbar, und mindestens ebenso unerwartet war dies auch für alle anderen. Ansonsten gibt es noch die anstehende NordCon, den deutschen Rollenspielpreis, ein frisch erschienenes Abenteuerhandbuch und den 75 Jahrestag des D-Days – über den ich jedoch hier nicht weiter berichte. Uhrwerk Insolvenz Der Uhrwerk Verlag ist rund … weiterlesen…

Jesper Bugge Kold: Wintermänner

Meine Urlaubslektüre für den frühen Sommerurlaub hatte einen eher kühlen Titel: Wintermänner. Jesper Bugge Kold beschreibt hier das Leben zweier Brüder zu den Zeiten des dritten Reichs. Der eine Veteran des ersten Weltkriegs und Direktor einer erfolgreichen Bekleidungsfirma, der andere Dozent der Mathematik an der Universität zu Hamburg. Beide haben keinen unmittelbaren Draht zu den Nazis und beobachten die Geschehnisse mit Skepsis, doch beide geraten in den Strudel der Nationalsozialisten und finden sich alsbald in der schwarzen SS Uniform wieder. Dabei kämpfen … weiterlesen…

Wochenpost 2019-23: Revolution!

Da ist man mal ein paar Tage außer Landes und schon beginnt in Europa die Revolution. Nun ja, nicht so wirklich, aber die Nerven lagen da wohl bei einigen – zu recht – vor der Europawahl blank. Da bin ich irgendwie schon froh, meine Stimme urlaubsbedingt bereits zwei Wochen vor dem Wahltag abgegeben zu haben und – bislang die Platzierung meines Kreuzchens noch nicht bereut zu haben. Neben der Europawahl habe ich in dieser Woche allerdings auch wieder ein paar (wenige) andere … weiterlesen…

Harma Gedöns – Comedi Szene 6

Fortführung basierend auf der Erzählung von Raphael Duchamps. Ausschnitt aus einer Messenger Konversation zwischen dem Zeugen Thomas Loch und einer derzeit noch unbekannten Person Ermittelt von Michael L. Jaegers Krass, Alter. Das musst Du Dir mal reinziehen, was ich da gestern erlebt habe, das glaubt mir keiner. Also, pass auf, Du kennst doch noch den Hermann, oder? Klar kennst Du den, schließlich wart ihr ja in derselben Klasse und Du erinnerst Dich sicher noch, wie der damals mit seinen Eltern in die Staaten … weiterlesen…

Funktionen berechnen

Rätsel: Augen, Beine und Flügel

Und wieder einmal ein kleines, eher einfaches Rätsel – zumindest wenn man die Grundkenntnisse der linearen Gleichungssysteme beherrscht. Vielleicht ist die Aufgabe auch schon einmal in dieser oder einer anderen Form im Schulunterricht aufgetaucht. Dennoch bietet es genug Knobelei, um das Rätsel mit der Zahl an Beinen, Augen und Flügeln hier einmal zu präsentieren. In diesem Fall geht es auch weniger makaber zu als in den Gefangenendilemmata, die ich sonst hier gelegentlich publiziere. Und da ein statisches Rätsel langweilig ist, gibt es … weiterlesen…

Gefangenendilemma 5: 3 Becher und 6 Kapseln

Es wird wieder einmal Zeit eine kleine Knobelei zu präsentieren. Es ist dabei ein – zumindest aus meiner Sicht – wirklich einfaches Rätsel, das ich diesmal herausgesucht und in ein makaberes Gefangenendilemma verarbeitet habe. Unter allen Despoten hat man es diesmal mit einem äußerst gnädigen Vertreter zu tun, der Spaß an der Verbreitung von Furcht und Schrecken hat, doch wohl mit nur einem einfachen Verstand ausgestattet ist – oder seine Opfer sind üblicherweise mit noch weniger Intelligenz beseelt. So neigt der Herrscher … weiterlesen…

Wochenpost 2019-19: Ein Jahr danach

Vor einem Jahr habe ich mich unters Messer gelegt und vor einem Jahr haben wir begonnen zu Schwitzen. Wenn ich dieser Tage so nach draußen schaue, kann ich mir letzteres kaum noch Vorstellen. Wie dem auch sei, der Regen tut nach dem Jahrhundertsommer 2018 immer noch Not. Aber vielleicht dann nicht am Wochenende, ja? Nach dem Wetter komme ich dann nun zu anderen Themen, als da wären: zwei Crowdfundings und meine eigenen Updates … also wieder einmal nicht so viel in dieser … weiterlesen…