Wochenschau 2018-30: Nach der Mondfinsternis

Lesezeit etwa 14 Minuten

Anfang

Die FeenCon hat mich doch arg geschlaucht am vergangenen Wochenende und wieder einmal bewiesen, dass an der Phrase, dass man nicht jünger wird, leider zu viel Wahres dran ist. Phrasen, bzw. vielmehr Klischees waren auch Auslöser des Aufregers der Woche in der Rollenspielszene, auf den ich in diesem Wochenrückblick auch noch einmal eingehen möchte.

Dafür ächzen wir wieder unter den Auswirkungen eines super Sommers. Und was macht die Wissenschaft derweil? Sie finden Wasser auf dem Mars … Glücklicherweise ist uns der Mond dann doch nicht auf Dauer abhanden gekommen und wird auch weiterhin um uns herum kreisen.

Ansonsten gibt es noch zwei englischsprachige Projekte auf Kickstarter auf die ich kurz eingehen möchte, eine Geburtstagsfeier, den Szene-Aufreger der Woche und die nächste(n) Con(s) auf meiner Liste. Insgesamt sind die Meldungen in dieser Woche wieder bunt gemischt, ohne Wertung angeordnet und überraschend zahlreich.

Meldungen

Geburtstagsfeier Würfel & Zucker

Am 22. Juli verzeichnete das Hamburger Spielecafé Würfel & Zucker seinen ersten Geburtstag, an diesem Sonntag (29. Juli) wird nun der Geburtstag gebührend gefeiert. Ich wünschte mir mehr Spielecafés wie das Würfel & Zucker, vor allem in meiner Nähe. Von daher: Wer gerade in Hamburg ist, sollte dringend dort vorbeigehen.

MantiCon

Nach der Con ist vor der Con und so verbringe ich nach der FeenCon am vergangenen Wochenende in der kommenden Woche einige Tage auf er Starkenburg und lasse dort die Seele baumeln. In gewohnter, lockerer Weise mit Grillabend und diversen Workshops und Lesungen findet ab Donnerstag in Heppenheim die Hausconvention des Mantikore-Verlags statt. Das Programmheft ist wieder gut gefüllt mit interessanten Programmpunkten von Axtwerfen über Templer bis hin zu Workshops zum Geländebau für Tabletopspieler. Getreu dem Motto Gute Spiele sterben nie, wird natürlich in den Räumen und im Burghof auch gespielt.

GenCon

Und wer es nicht bis nach Heppenheim zur MantiCon schafft, kann alternativ im gleichen Zeitraum in Indianapolis bei der GenCon vorbeischauen. Die diesjährige Mega-Convention findet vom 2. bis zum 5. August im Indiana Convention Center statt. Das 4-Tages Ticket kostet 110 US$ (also ca. 94 € und Übernachtung, Verpflegung und Flug sind nicht eingerechnet).

Mehr Nebel in der Stadt: City of Mist Kickstarter

Nights of Payne Town ist ein Kampagnenband mit 10 Abenteuern für City of Mist und wurde nun zur Finanzierung auf Kickstarter ins Rennen geschickt. Als weitere Stretchgoals sind die Erweiterung Shadows & Showdowns, eine Überarbeitung des Grundregelwerks in zwei Bänden (Spielerhandbuch und das MC Toolkit), eine neue Starterbox, ein Soloabenteuer unter dem Titel “Killing Her Softly” und weitere Abenteuer, Addons und Erweiterungen vorgesehen.

Mit 20 US$, also ca. 17 € ist man mit einem PDF Band dabei, für ein gedrucktes Werk sind 42 US$, also ca. 36 € angesetzt. Bis zu fünf Bücher (inkl. Spieler- und Spielleiterhandbuch) sind in diesem Kickstarter mit den Stretchgoals geplant, sodass man hier, wenn man alle Teile in gedruckter Form bestellen möchte, ca. 162 € in die Hand nehmen muss.

Wer auf die deutschsprachige Version von City of Mist spekuliert, der wird beim Truant Verlag fündig, zumindest hat Mario Truant sich die Lizenz gesichert. Eine Veröffentlichung wird allerdings voraussichtlich frühestens 2019 erfolgen.

Das beste Spiel aller Zeiten

Ich bin ja äußerst abgeneigt solchen Superlativen gegenüber. Doch unter dem Titel Your best game ever! hat Monte Cook (der Entwickler von Numenéra und Invisible Sun) in dieser Woche auch einen Kickstarter ins Rennen geschickt, der kaum überraschend bereits am ersten Tag die Finanzierungsschwelle überschritten hat. Dabei handelt es sich um ein Buch mit Spieler- und Spielleitertipps, die der erfahrene Rollenspieler und Spieldesigner Monte Cook niedergeschrieben hat. Daneben kann man in diesem gemischten Kickstarter auch noch ein überarbeitetes Werk für das Cypher System erstehen.

Das PDF des Handbuchs kann man bereits ab 20 $ (ca. 17 €, zuzüglich Versandkosten?!?) erstehen, in gedruckter Form fallen 45 $ (ca. 35 €) zuzüglich Versandkosten aus England an. Geschrieben ist das Buch wohl noch nicht, zumindest kann man in der Kickstarter Kampagne (Ende ist am 25. August 2018) noch Wünsche zu Inhalt abgeben, und geliefert wird das Produkt im September 2019.

Torg Eternity Crowdfunding bei Ulisses

Ulisses hat auch ein weiteres Crowdfunding gestartet. [Wird eigentlich irgendein Produkt im Rollenspielsektor noch ohne Vorfinanzierung durch die Kunden realisiert?] Diesmal handelt es sich um die deutschsprachige Fassung von Torg Eternity. Torg selber ist ein Rollenspiel aus 1990 und wurde nun durch eine moderne Überarbeitung der Regeln actionreicher und zeitgemäßer gestaltet.

Das Einsteigerpaket mit dem Grundregelwerk in digitaler Form gibt es bereits ab 30 €, für eine gedruckte Fassung sind dann allerdings mindestens 60 € fällig, das jedoch nicht zum Spielen ausreicht. Erst mit 100 € erhält man neben dem gedruckten Regelwerk und ein paar Würfel auch das sogenannte Drama Deck und ist für eine Spielrunde gewappnet. Das Crowdfunding läuft noch bis zum 15. August 2018, geliefert werden sollen die Produkte dann Anfang 2019.

RPGaDAY 2018

Der Fragenkatalog für das Frage-und-Antwortspiel im GenCon Monat August wurde zu Beginn dieser Woche veröffentlicht und liegt auch in deutscher Sprache vor. Die Grundidee in diesem Jahr ist das aufzeigen der vielen schönen Seiten des Rollenspielhobbys. Dementsprechend sind die Fragen so gewählt, dass sie mehr eine Stimmung repräsentieren und nicht zu Diskussionen oder gar Frontenbildung einladen.

4 Gedanken zu “Wochenschau 2018-30: Nach der Mondfinsternis

      • Dann wäre noch interessiert, woher Christian diese Zahl hat – sie scheint mir recht hoch. Zumindest, wenn man voraussetzt, dass damit nur P&P-Rollenspieler gemeint sind, nimmt man noch alle LARPer dazu, könnte das eher hinkommen, aber da ist die Schnittmenge (wie auch mit Cosplayern und Reenactern) bei weitem nicht so groß, wie man meint…

        • Da bin ich ganz bei Dir und mich würde die Zahl auch einmal interessieren.

          Ich versuche es einmal selber abzuschätzen:

          Wenn man einmal die Besucherzahlen der RPC Germany als Basis nimmt, die da mit 30.000 abgeschätzt werden (vgl. Wikipedia, bzw. Games Wirtschaft), dazu hochrechnet, dass längst nicht jeder aktive Rollenspieler zu RPC fährt (ein Faktor 3 ist da meines Erachtens locker realistisch), kommt schon für die Gruppe der Rollenspieler, LARPer und Cosplayer in Summe gerne eine sechsstellige Zahl zustande.

          Andererseits, betrachtet man die Mitgliederzahlen in den Facebook Gruppen (die größte Gruppe ist m.W. Pen&Paper Rollenspiel mit ca. 13.500 Mitgliedern), kalkuliert auch hier wieder eine Dunkelziffer derjenigen, die nicht bei Facebook sind, oder irgendwelchen Gruppen bei Facebook anhängig sind, kommt man sicherlich auch hier bei einer konservativen Schätzung auf ca. 27.000 Rollenspieler (nur Pen&Paper).

          Gegenprobe bei LARP, hier finde ich eine Facebook Gruppe (LARP Flohmarkt) mit sage und schreibe 18.000 Mitgliedern und einer Zuwachsrate von 300 im vergangenen Monat. Natürlich gibt es zwischen diesen beiden Gruppen sicherlich auch Überschneidungen, aber für eine einfache Abschätzung nehme ich auch hier einmal den Faktor 2 (für Nicht-Facebookler und Gruppenverweigerer) an, also 36.000.

          Auf der Basis kann man tatsächlich auf 60.000 (oder wenn man mutig ist: 80.000) Rollenspieler, allerdings inkl. LARPer, kommen.

          Nachtrag zu den Facebook Schätzungen: Laut Facebook waren im September 2017 31 Mio Menschen dort registriert. In Deutschland sind laut Statistischem Bundesamt 2017 82,7 Mio Menschen verzeichnet. Ca. 11 Mio. sind unter 15 Jahre und damit (eigentlich) nicht auf Facebook aktiv. Weitere 17,5 Mio. sind jenseits 65 und vermutlich auch in weiten Teilen nicht auf Facebook unterwegs. (Quelle: Statistisches Bundesamt, allerdings Zahlen für 2016.) Bleiben also rund 54 Mio. potenzielle Nutzer von denen laut Facebook 31 Mio ein Facebook Konto/Profil haben (= 57%, bzw. Faktor 1,74).

Schreibe einen Kommentar

Nutze dieses Kommentarfeld um deine Meinung oder Ergänzung zu diesem Beitrag kundzutun. Verhalte dich bitte respektvoll und höflich! Kommentare werden vor der Veröffentlichung in der Regel moderiert und bei Verstößen gegen geltendes Recht, die guten Sitten, fehlendem Bezug oder missbräuchlicher Verwendung nicht freigegeben oder gelöscht.
Über die Angabe deines Namens, deiner E-Mail Adresse und deiner Webseite freuen wir uns, doch diese Felder sind optional. Deine E-Mail Adresse wird dabei zu keinem Zeitpunkt veröffentlicht.

Um mit dem Betreiber dieser Seite nicht-öffentlich in Kontakt zu treten, nutze die Möglichkeiten im Impressum.