Wochenschau 2018-15: Von Herzen

Lesezeit etwa 8 Minuten

Anfang

Man wird alt und unversehens stehen einem ein paar äußerst unschöne Eingriffe bevor. Den ersten habe ich gut überstanden, aber das war ja bislang alles nur zum Üben …

Abseits davon hat sich auch sonst in der vergangenen Woche wieder das ein oder andere ergeben – wäre ja schlimm, wenn nicht so. Von daher an dieser Stelle wieder einmal mein kleiner Wochenrückblick auf dies und jenes.

Rollenspiel Conventions

KlingenCon

Meinen Auftakt in die Convention Saison habe ich kurzfristig vergangenen Samstag mit einem Besuch der KlingenCon in Remscheid-Lennep realisiert. Die kleine Con, die sich selbst als “größte” Convention im Bergischen Land tituliert, findet in einem alten Schwimmbad statt. Eine äußerst besondere Lokation und für meinen Geschmack, als wasseraffines Wesen mit Schwimmer-Vergangenheit, wirklich etwas ganz Besonderes.

Der Grund, warum es mich nach ein paar Jahren der Abstinenz dann doch wieder dorthin verschlagen hat, war das Angebot, bzw. die Möglichkeit dort einmal Mega Civilization zu spielen, über das ich auch schon das ein oder andere mal berichtet hatte. Allerdings bin ich seither in meinem näheren Umfeld kaum auf viel Gegenliebe gestoßen, das Spiel, das durchaus seine 10 und mehr Stunden in Anspruch nehmen kann, zu spielen. Somit liegt meine Holzkiste immer noch unbespielt in den Startlöchern …

Mega Civilization ist die Fortentwicklung des Spiels aus den 80er Jahren und spielt sich ohne Würfelorgien richtig gut. Zwar haben wir – durch schwächelnde Mitspieler – das Spiel nach ca. 6 Stunden enden lassen, doch in meinen Augen verging die Zeit wie im Flug. 8 Spieler kämpften für die kulturelle und entwicklungstechnische Vorherrschaft ihrer Zivilisationen in Europa und Nord-Afrika. Erste Scharmützel führten schnell zur Erkenntnis, dass kriegerische Auseinandersetzungen kostspielig sind und die Entwicklung einer Zivilisation zurückwerfen. Schlimmer hingegen stellten sich die Katastrophen heraus, bei denen sich von Erdbeben und Flut bis hin zur Revolte und marodierende Barbarenhorden alles ereignen kann.

Roleplay Convention (RPC) Germany

Auch die alljährliche Mega Veranstaltung in Köln steht wieder bevor. In gut einem Monat öffnen die Hallen der Kölnmesse die Pforten für einige Tausend Rollenspieler, Cosplayer, C-Z Promis und Nerds. Meine Empfindungen nach dem Besuch im vergangenen Jahr waren mehr als durchwachsen, sodass ich hin- und hergerissen bin, ob ich der Veranstaltung in diesem Jahr wieder beiwohnen möchte. Wahrscheinlich werde ich aber dennoch an einem Tag mir das Treiben ansehen und ein paar Hände zu schütteln.

Neuerscheinungen und Crowdfunding Updates

Es geht mit großen Schritten auf die Roleplay Convention zu, demnach nimmt auch die Zahl der Ankündigungen und Neuerscheinungen im Rollenspielsektor deutlich zu.

Pulp Cthulhu

Von Pegasus ist just ein neues Setting für das Rollenspiel Call of Cthulhu erschienen: Pulp Cthulhu. Durch diese Regelvariante wird es möglich das Spiel im Mythos deutlich actionreicher und im Stile von Pulp Fiction noch spannender zu machen. Die Helden (sie heißen in diesem Fall wirklich nicht mehr Investigatoren) sind deutlich stärker und härter im Nehmen. Zum Start bietet Pegasus bis zum 22. April 2018 ein tolles PDF Bundle für das Produkt an: Für 19,95 € ist das PDF zu Pulp Cthulhu zusammen mit der Kampagne Der Feind meines Feindes erhältlichkommerzieller Link. Effektiv ist damit der aktuelle Abenteuerband Der Feind meines Feindeskommerzieller Link damit gratis in diesem Paket enthalten. Danach ist Cthulhu Pulpkommerzieller Link nur noch einzeln erhältlich. Die deutschsprachige Print Ausgabe wird dann erst auf, bzw. zur der RPC angeboten werden.

Dungeon World: Grauenfeld

Grauenfeld ist ein Abenteuer für Dungeon World und liegt im System Matters Verlag nun als PDF für kleines Geld bereit. Das Abenteuer lehnt sich an das Silent Hill Setting an, ist also auf düsteren Horror ausgerichtet und eignet sich als langer One-Shot.

Degenesis: Black Atlantic

Für deutlich mehr Geld ist ein neuer Band für das postapokalyptische Rollenspiel Degenesis erschienen: Black Atlantic spielt im Nordwesten Frankas und ist in verschiedenen Ausführungen von der schlichten PDF Fassung bis hin zur limitierten Komplettfassung vorbestellbar.

Dread finanziert

Dread, das Rollenspiel mit dem Jenga Turm ist in der deutschen Übersetzung beim System Matters Verlag nun finanziert. Die Finanzierung läuft noch bis zum 23. April und sieht noch zwei Stretch-Goals mit zusätzlichen Abenteuern vor, sofern die 8.000 bzw. 9.000 € Grenze geknackt wird. Wer also noch nicht eingestiegen ist, kann dies noch nachholen.

Schreibe einen Kommentar

Datenschutz-Einstellung

Cookies und Inhalte Dritter
Wir verwenden Cookies und externe Inhalte, aber Sie haben die Wahl hinsichtlich deren Verwendung! Wenn Sie generell mit dem Setzen von Cookies nicht einverstanden sind, verlassen Sie nun unser Internetangebot. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Personalisierte Werbung und Inhalte Dritter:
    Personalisierte Werbung und Inhalte Dritter (Facebook, Twitter & Co.) wird angezeigt, alle Cookies (auch von Drittanbietern) werden gesetzt und das Tracking zugelassen Dies bietet die beste Nutzererfahrung, gibt jedoch viele Daten an Dritte weiter.
  • Allgemeine Werbung und keine Inhalte Dritter:
    Es wird nur allgemeine Werbung eingeblendet und Inhalte Dritter werden geblockt. Cookies werden nur bei technischer Notwendigkeit platziert und das Tracking begrenzt. Dies bietet einen höheren Datenschutz, jedoch eine spartanische Nutzererfahrung.

Sie können Ihre Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück