Wochenschau 2018-13: DSGVO, Rollenspiel und Galaktisches

Lesezeit etwa 9 Minuten

Anfang

Ob Datenschutzgrundverordnungsdiskussion, Vorbestellaktionen und Live Shows: es hat sich zwangsläufig wieder eine Menge getan im Verlaufe der vergangenen Woche. Auf ein paar Aspekte dieser Tage möchte ich in diesem, vielleicht regelmäßig erscheinenden Beitrag, eingehen. Und ganz im Sinne der deutlich umfangreicheren professionellen Zeitungen lege ich diese nicht nur rollspieltechnische Wochenschau am ansonsten beitragsarmen Samstag in den virtuellen Zeitungskorb.

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO, bzw. GDPR)

Angeregt durch eine kurze Anfrage im Forum auf RSP-Blogs.de wurde das Ende Mai greifende Thema DSGVO noch einmal auf den Tisch gebracht. Ein Gespenst, so beschreibt es Sorben in seinem Blogwatch dieser Woche, den er zugunsten dieses Themas sehr umfangreich und exklusiv gestaltet hat. Leider hat er nicht gänzlich unrecht und wenn man sich mit den Inhalten befassen möchte, stößt man zumeist auf Angebote findiger Geschäftemacher, die die Angst schüren und ihre Webinare oder gar auch Seminare zu dem Thema Datenschutzgrundverordnung kostenpflichtig feilbieten.

Immerhin haben sich einige Bloggerkollegen durch den Hinweis dann doch einmal genauer mit dem Zustand ihrer Webseiten und dem Datenschutz auseinandergesetzt und da schließe ich mich einmal nicht aus. Wer eine werbe- und affiliatefreie, private Webseite betreibt, mag dazu neigen den Kopf einfach in den Sand zu stecken und im Zweifelsfalle darauf verweisen, dass die Datenschützer sicherlich kaum den kleinen Mann (oder die kleine Frau) ins Visier nehmen werden. Und wenn man nicht gewerblich aktiv ist, ist man auch vor der Abmahnmafia gefeit. Das ist eine Ansicht, die man haben kann, die der Wahrscheinlichkeit nach wohl auch zutreffen wird. Aber warum sollte man sich nicht doch einmal mit der Grundaussage dieser Verordnung auseinandersetzen und sich fragen, warum leite ich die Daten meiner Freunde und Familienangehörigen (so ist schließlich privat definiert) kostenlos und unsicher an fremde Unternehmen weiter, ohne meine Webseitenbesucher davon in Kenntnis zu setzen, oder ohne es gar selber zu wissen. Und wer sich über den Datenmissbrauchskandal bei Facebook aufregt, sollte sich möglicherweise auch einmal fragen, ob er nicht selbst durch das gedankenlose Verwenden eines Plugins zum Handlanger geworden ist.

Mein Weblog ist ganz klar gewerblich (Werbebanner, Affiliate Links, Webdienstleistungen, etc.), da stellt sich mir die Frage nach privat und Co. erst gar nicht. Dementsprechend habe ich die Abende dieser Woche genutzt um eine ganze Reihe an Umstellungen vorzunehmen, auf die ich in einem separaten Beitrag noch einmal zurückkommen werde, aber auch den ein oder anderen ADV Vertrag (Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung) abzuschließen. Wer sich also wundert, warum das ein oder andere Widget, der “Gefällt mir” Stern, etc. von der Seite verschwunden ist: das ist der Grund.

Wer wissen möchte, ob seine Webseite (sein Blog) eine Datenschleuder ist, der kann einen ersten Eindruck mit einem neuen online Tool von mir gewinnen. Der kostenlose DSGVO Schnelltest prüft auf technischer Basis, welche ausgehenden Verbindungen von einer Webseite aus angesprochen werden, wenn die Seite geladen und für den Nutzer angezeigt wird. Seit ein paar Tagen werden auch Kommentare und Handlungsempfehlungen zu einigen der Drittserver angezeigt.

Rollenspiel

Frostys Little Show of Horros

Am vergangenen Mittwoch lief auf Frostys YouTube Kanal ein Livestream zum Thema Horror im Rollenspiel. In seine Sendung hatte Christian einige illustre Gäste aus der Szene eingeladen, so unter anderem Stefan Droste und Daniel Neugebauer vom System Matters Verlag und Podcast und Markus Widmer vom 3W6 Podcast. In den knapp über zwei Stunden, die auf YouTube nachgehört werden können, unterhalten sich die Gäste teilweise auch recht kontrovers darüber, die Spannung und Horror im Rollenspiel erzeugt werden kann und kramen dabei auch eine ganze Reihe an Systeme hervor, die nicht so ganz alltäglich sind. Während man die Gäste sonst primär nur aus ihren eigenen Podcasts her kannte, war es eine schöne Erfahrung sie mit ihren Standpunkten nun auch einmal in einer Diskussion zu erleben.

Dread, oder: wenn der Turm fällt

Ebenfalls seit Mittwoch Abend ist die Vorbestellaktion für das Dread Rollenspiel bei System Matters gestartet. Dread ist das sagenumwobene Rollenspiel, bei dem nicht die Würfel, sondern ein Jenga Turm fällt. Der kleine System Matters Verlag hat sich dieses Spiel vorgeknöpft und von Markus Widmer (3W6 Podcast) übersetzen lassen. Das Layout und die Illustrationen sind ebenso namhaft vergeben worden, sodass auch hier wieder mit einem runden Produkt gerechnet werden kann und Dread nicht mehr länger in der Ach-ja-da-gibt-es-ja-noch-so-ein-englisches-Indie-Spiel-Ecke verbleiben muss. Für ca. 15 € ist das PDF, für etwa das Doppelte das gedruckte Buch erhältlich. Das rundum Sorglos Paket (PDF, Buch und Jenga Turm) wird für 55 € angeboten. Noch bis zum 23. April 2018 werden Vorbestellungen entgegen genommen und ab einer Gesamtsumme von 7.000 € dann auch produziert.

Erdenstern live In Concert

Der Musik von Erdenstern ist sicherlich jeder Rollenspieler schon einmal über den Weg gelaufen. Jetzt streben die Musiker ein eigenes, großes Konzert mit einem Orchester an. Um dies stemmen zu können, sammeln sie mit einer Kickstarter Kampagne Geld, denn die Musiker, der Dirigent und natürlich auch die Philharmonie wollen bezahlt werden. Zur Belohnung gibt es nicht nur CD's und anderes Fan-Material, sondern auch Tickets zum Konzert.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.kickstarter.com nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iODAwIiBoZWlnaHQ9IjQ1MCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy5raWNrc3RhcnRlci5jb20vcHJvamVjdHMvZXJkZW5zdGVybi9lcmRlbnN0ZXJuLWxpdmUtaW4tY29uY2VydC93aWRnZXQvdmlkZW8uaHRtbCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIHNjcm9sbGluZz0ibm8iPiA8L2lmcmFtZT4=

Das Konzert soll Mitte Oktober 2019 in Hamburg stattfinden. Rund 30% der Zielsumme ist schon zusammengekommen, aber für die eigentlich überschaubare Zielsumme von 34.000 € fehlt noch einiges. Zwei Wochen verbleiben noch und Hamburg soll im Oktober ja durchaus eine Reise wert sein!

2 Gedanken zu “Wochenschau 2018-13: DSGVO, Rollenspiel und Galaktisches

  1. Sehr schöne Rückschau, danke dafür und auch für die Erwähnung ;) Ich nähere mich auch immer mehr der DSGVO an :) Die 100 Charaktere sind auch in Arbeit, ich habe den Aufwand aber etwas unterschätzt um sie mehr oder weniger nebenbei zu machen…

Schreibe einen Kommentar

Datenschutz-Einstellung

Cookies und Inhalte Dritter
Wir verwenden Cookies und externe Inhalte, aber Sie haben die Wahl hinsichtlich deren Verwendung! Wenn Sie generell mit dem Setzen von Cookies nicht einverstanden sind, verlassen Sie nun unser Internetangebot. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Personalisierte Werbung und Inhalte Dritter:
    Personalisierte Werbung und Inhalte Dritter (Facebook, Twitter & Co.) wird angezeigt, alle Cookies (auch von Drittanbietern) werden gesetzt und das Tracking zugelassen Dies bietet die beste Nutzererfahrung, gibt jedoch viele Daten an Dritte weiter.
  • Allgemeine Werbung und keine Inhalte Dritter:
    Es wird nur allgemeine Werbung eingeblendet und Inhalte Dritter werden geblockt. Cookies werden nur bei technischer Notwendigkeit platziert und das Tracking begrenzt. Dies bietet einen höheren Datenschutz, jedoch eine spartanische Nutzererfahrung.

Sie können Ihre Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück