Alte Zeitung mit Lupe

Bild: © shotput / Pixabay (modifiziert)

Rollenspiel, Crowdfunding und Updates zu dies und jenem

Ein paar interessante Meldungen für Crowdfunder und Rollenspieler haben sich im Laufe der vergangenen Tage hinsichtlich einiger in meinen Berichten erwähnter Projekte und Produkte ergeben. Grund genug, diese noch einmal kurz aufzugreifen und einen kleinen, gemischten Nachrichtenüberblick zusammenzustellen.

Savage Worlds Crowdfunding im erfolgreichen Endspurt

twitter_profil_superhelden_400x400px
Bild: Prometheus Games

Die hauseigene Crowdfunding Kampagne von Prometheus Games rund um das Savage Worlds Rollenspielsystem endet am morgigen Sonntag. Bislang haben sich für den Druck von drei Kompendien bereits an die 12.000 € eingefunden. Die drei Kompendien umfassen die Settings Superhelden, Horror und Science Fiction. Mit den bislang erreichten Stretchgoals ist auch noch eine edle und zu den limitierten Fassungen passende Neuauflage des Fantasy Kompendiums möglich.

Die drei Werke gibt es in verschiedenen Ausführungen: als PDF, als Softcover, als limitiertes Hardcover und als exklusiv limitiertes Hardcover im Kunstledereinband. Die Fan-Pakete mit optisch auf das jeweilige Setting angepasste Bennies sind bereits alle freigeschaltet und dementsprechend in zahlreichen Unterstützerpaketen mit enthalten.

Die drei PDF Dateien sind zusammen bereits ab 15 € erhältlich, ab 20 € ist ein Kompendium in gedruckter Form inkl. Fan Paket und PDF erhältlich. Für die in Kunstleder eingeschlagene Fassung aller drei Kompendien sind dann 90 €, bzw. 120 € inkl. des passenden Grundregelwerks fällig.

Insgesamt handelt es sich wohl um einen erfolgreichen Start der Crowdfunding Kampagne auf der Prometheus eigenen Plattform. Als Lieferzeitpunkt ist laut Online Shop der 30.09.2016 angekündigt.

Space 1889 – Der Film verspätet sich

In meinem kritischen Rückblick auf drei Jahre Crowdfunding hatte war ich auch auf das Funding des Space 1889 Fan Films eingegangen. Hier hat in diesen Tagen das Team von Orkenspalter TV krankheitsbedingte Verzögerungen vermeldet, die eine zeitplanmäßige Fertigstellung des Films im August diesen Jahres nicht mehr in Aussicht stellen. Dies ist nicht dramatisch, mehr symptomatisch.

Immerhin habe ich von einem anderen Projekt eine Versandmitteilung erhalten, das damit nur 3 Monate Verzug vorzuweisen hat und damit überdurchschnittlich gut ist. Als Nacharbeit zu meinem Beitrag hatte ich noch eine Auswertung über die Dauer von Verspätungen in Crowdfunding Projekten gefahren. Die Antwort zum heutigen Tage lautet: 6 Monate. Falls sich ein Projekt bereits im Verzug befindet, sind es sogar im Mittel mindestens 7 Monate. Wer also ein Crowdfunding Projekt plant, sollte nach seiner Zeitkalkulation idealerweise noch einen Puffer von einem halben Jahr aufschlagen um seine Investoren nicht zu verprellen.

Encyclopaedia Necronomicon

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.kickstarter.com zu laden.

Inhalt laden

Das Crowdfunding der “Lovecraft Bibel” hat prominente Unterstützung gefunden. Nachdem die Fundingschwelle des Projekts bereits binnen weniger Tage überschritten war und nun mit großen Schritten der 200% Finanzierung nähert, hat sich nun die Deutsche Lovecraft Gesellschaft mit eingeschaltet und ihre Unterstützung mit eingebracht. Erster Effekt ist eine deutliche Preissenkung bei den dort angebotenen Postern. Statt 80 € für sechs Poster wird dieses Bundle nun für 25 € realisiert.

Der von seinem überraschenden Erfolg überwältigte Projektinitiator Philipp Herrmann muss sich nun mit Fragen nach Stretchgoals und einer regulären Auflage seines Werks für den Buchhandel auseinandersetzen. Noch bis zum 13. März besteht hier die Möglichkeit einzusteigen.

Deutsche Lovecraft Gesellschaft

Die Deutsche Lovecraft Gesellschaft hat sich nun auch konkreter hinsichtlich ihrer kommenden Aktivitäten geäußert. Nach der Gatsby-Con im Januar wird man auch auf der Cthulhu-Con im August in Rieneck erwartungsgemäß im Sinne der AnRUFung präsent sein und organisatorisch unterstützen. Ab 2017 wird diese Convention dann gänzlich in der Hand des Vereins liegen.

Im Mai diesen Jahres endet dann auch mit der 10. Ausgabe das Erscheinen des Magazins Cthulhus Ruf. Ein Nachfolgemagazin ist allerdings in Planung, der starke (reine) Rollenspielcharakter wird dann nicht mehr gegeben sein, auch die Zahl der Ausgaben reduziert sich bei dem Vereinsmagazin dann voraussichtlich auf eine pro Jahr. Die bislang gute Qualität von Cthulhus Ruf lässt einiges hoffen.

Für den regen Austausch von Mitgliedern und Sympathisanten des Vereins wurde auch ein (weiteres) Forum eingerichtet. Unterstützt wird aktuell durch den Verein der Podcast Arkham Insiders, der von den beiden Machern äußerst detailliert über das Leben von H.P. Lovecraft berichtet, das ebenfalls bereits mehrfach erwähnte Filmprojekt Dreamlands – Die Traumlande von Huan Vu, den musikalisch untermalten Trickfilm zur Lovecraft Geschichte Die Farbe und nun auch das vorhin genannte Kickstarter Projekt Encyclopaedia Necronomicon. Der Mitgliedsbeitrag des Vereins mit zwischenzeitlich über 100 Mitgliedern hat sich dazu auf 30 € pro Jahr erhöht.

Roll20CON

Jenseits des Crowdfundings hat ein ehemaliges Crowdfunding Projekt, die Online Plattform Roll20, angekündigt in diesem Jahr eine 24 Stunden Online Convention zu starten. Am 3. Juni soll rund um den Globus die Möglichkeit bestehen auf der Plattform miteinander online zu spielen. Hierzu sollen an dem Tag dann auch alle Beschränkungen entfallen, die normalerweise einen kostenpflichtigen Zugang erfordern. Darüber hinaus werden zahlreiche Spiele auch via Twitch gestreamt.

Begonnen wird am 3.6.205 um 0:00 Uhr pazifischer Zeit. Für den europäischen Raum entspricht dies dann einem angenehmen Beginn um 9 Uhr am Vormittag des 3. Juni. Warum allerdings ausgerechnet ein Freitag für diese Aktion ausgewählt wurde, konnte bislang allerdings noch niemand beantworten.

Dramatischer für mich ist allerdings, dass ich an dieser Veranstaltung, wie auch an zwei weiteren eigentlich eingeplanten regulären Conventions in diesem Jahr, nicht teilnehmen kann.

Meine persönlichen Erfahrungen mit der Plattform Roll20 im Allgemeinen sind äußerst positiv, so dass ich hier auch meine eigenen Online Kampagnen realisiere. Die Nutzung ist generell kostenfrei (werbebasiert), kann aber für einen geringen Beitrag um einige nützliche Funktionen für Spielleiter erweitert werden. Zwar sind weite Teile der Plattform in englischer Sprache gehalten, doch dies entwickelt sich langsam auch für den deutschen Sprachraum. Deutschsprachige Mitspieler für Rollenspielrunden findet man hier äußerst schnell. Meine aktuelle Runde war mit 5 Mitspielern binnen einer Woche nach Veröffentlichung gefüllt. Audio- und Videounterstützung sind standardmäßig mit eingebaut und der virtuelle Spieltisch ist einfach großartig.

Schreibe einen Kommentar

Nutze dieses Kommentarfeld um deine Meinung oder Ergänzung zu diesem Beitrag kundzutun. Verhalte dich bitte respektvoll und höflich! Kommentare werden vor der Veröffentlichung in der Regel moderiert und bei Verstößen gegen geltendes Recht, die guten Sitten, fehlendem Bezug oder missbräuchlicher Verwendung nicht freigegeben oder gelöscht.
Über die Angabe deines Namens, deiner E-Mail Adresse und deiner Webseite freuen wir uns, doch diese Felder sind optional. Deine E-Mail Adresse wird dabei zu keinem Zeitpunkt veröffentlicht.

Um mit dem Betreiber dieser Seite nicht-öffentlich in Kontakt zu treten, nutze die Möglichkeiten im Impressum.