Wochenschau 2018-32: anRUFung

Zurück von der MantiCon, der bislang wirklich und definitiv heißesten, aber in Teilen auch enttäuschendsten Convention des Jahres, stelle ich fest, dass mir einige Meldungen der vergangenen Woche erwartungsgemäß durch die Lappen gegangen sind. Daher sind einige Themen möglicherweise nicht mehr ganz so frisch, aber dennoch an dieser Stelle erwähnenswert.

Darüber hinaus steht in dieser neuerlich recht kurzen Woche die AnRUFung auf Burg Hessenstein an, der Nachfolgeveranstaltung der Cthulhu Convention, auf die ich mich ganz besonders freue.

weiterlesen…Wochenschau 2018-32: anRUFung

Hai-Alarm!

Sechs schiffbrüchige Piraten schwimmen im Pazifik um ihr Leben. Als wäre die Distanz bis zum rettenden Ufer nicht schon groß genug, werden sie auch noch von einem gefräßigen Hai verfolgt.

Hai-Alarm! ist ein einfaches, wenngleich makaberes Kartenspiel für drei bis sechs Spieler und lässt sich in geselliger Runde tatsächlich in den angegebenen 20 Minuten spielen.

weiterlesen…Hai-Alarm!

Dungeon Roll – Zurück in den Dungeon

Bild: © travelspot / Pixabay

Über ein buntes Spielepaket, das ich mir Ende des letzten Jahres gekauft habe, ist “Dungeon Roll – Zurück in den Dungeon” zu mir ins Haus gekommen und dieser Tage habe ich dann endlich die Zeit und Muße gefunden mir das Gesellschaftsspiel einmal unter die Lupe zu nehmen. Das Spiel trägt mit Dungeon Roll den Familiennamen eines älteren Würfelspiels aus dem Hause Pegasuskommerzieller Link, kommt aber selber in einer Schachtel ohne Würfel daher.

Ein schlankes Regelheft, ein dicker Kartensatz und einige kleine Pappmarker stellen neben den Heldentableaus das Spielmaterial dar. Die Regeln klingen nach dem ersten Durchlesen trivial und schnell wird deutlich, warum das Spiel in der Kategorie “Fun” einsortiert wird, denn der Reiz ergibt sich aus dem Pokern hinsichtlich der nächsten Karte und eine gewaltige Portion Glück.

weiterlesen…Dungeon Roll – Zurück in den Dungeon

Würfel und Karten

Bild: © blickpixel / Pixabay (modifiziert)

Neue schräge Quartettspiele

Vor geraumer Zeit hatte ich einmal eine Auswahl besonders skuriler Quartettspiele erstellt. Offenbar hat sich das Interesse daran nicht verändert, so dass zwischenzeitlich auch einige neue schräge Quartettspiele auf dem Markt sind. Vier dieser Kartenspiele möchte ich hier einmal kurz vorstellen. Ins Auge gesprungen ist mir zum einen das Darwin Awards Quartett. Optisch ist das Spiel nicht besonders ansprechend, doch die Idee dahinter ist durchaus witzig bis schwarz. Der Darwin Award ist eine Pseudo Auszeichnung, die (in der Regel posthum) an Menschen … weiterlesen…

Ziegelsteine

Bild: © Gerd Altmann / Pixabay (modifiziert)

Die Baumeister – Mittelalter

In einer schicken, kleinen Blechdose kommt das Spiel Die Baumeister daher und war damit auch praktisch für die Urlaubsreise. Auch dieses Spiel ist vergleichsweise einfach von den Regeln und bietet einige schnelle, spannende Runden.

weiterlesen…Die Baumeister – Mittelalter

Würfel und Karten

Bild: © blickpixel / Pixabay (modifiziert)

The Game – das Kartenspiel

Neben einem großen Stapel an Büchern haben auch ein paar kleinere Gesellschaftsspiele den Weg mit in den Urlaub gefunden, wenngleich die Zeit um diese ausgiebig zu spielen eher knapp war. Eines der Spiele, dass wir testen konnten, ich allerdings auch bereits im vergangenen Jahr schon einmal spielen durfte, ist das kooperative Kartenspiel “The Game”. Der Titel ist mutet so simpel an, wie das Spiel selber nachher auch ist. Der Spielspaß selber kann dabei äußerst unterschiedlich ausfallen.

weiterlesen…The Game – das Kartenspiel

Kickstarter

Bild: © Gil C / Shutterstock.com (modifiziert)

Crowdfunding – ein kritischer Rückblick auf drei Jahre Crowdinvestment

Vor ziemlich genau drei Jahren habe ich mein erstes Investment auf einer Crowdfunding Plattform getätigt. Heute, 45 Projekte und eine erschreckend hohe Summe später mag ich einmal einen Rückblick wagen und eine persönliche Bilanz ziehen.

weiterlesen…Crowdfunding – ein kritischer Rückblick auf drei Jahre Crowdinvestment

Bild: © @WillBrooks1989

#RPGaDAY2015 – Frage und Antwort 4

Der vierte Tag der #RPGaDAY2015 Runde bietet mir wieder eine knifflige Frage.

Welches Spiel hat dich am meisten überrascht?

(Most Surprising Game?)

Ehrlich gesagt: Keines. Zumindest wenn “überrascht” positiv besetzt sein soll. Auf die Frage, welches Spiel hat dich am meisten enttäuscht hätte ich gleich einen ganzen Stapel an Antworten parat.

weiterlesen…#RPGaDAY2015 – Frage und Antwort 4