SPIEL ’18 – Eindrücke Tag 1 (Untold, Chronicles of Crime, U-Boot)

Untold – Das Abenteuer wartet

Lesezeit etwa 10 Minuten

Untold – Das Abenteuer wartet

Hektisch stellte ich dann fest, dass mein erster Termin zu einer Proberunde eines Spiels anstand und musste mich durch drei Hallen zurückkämpfen und dann verwirrt feststellen, dass die Online-Spielrundenanmeldung hier nicht bekannt war. Dennoch hatte ich Glück und konnte mit einer Familie direkt Platz nehmen und eine Runde Untold – Das Abenteuer wartetkommerzieller Link spielen.

Untold ist ein Erzählspiel von HUB-Games (im Asmodee Vertrieb), das Anleihen am Rollenspiel nimmt. Die Spieler erstellen sich frei ein Setting und jeweils einen Charakter, der durch stichwortartige Eigenschaften beschrieben wird. In unserem Fall wollten wir in einer Mittelalterlichen Zeit auf dem Mars spielen. Und das Team bestand unter anderem aus einem Gelehrten mit einer allwissenden Katze, einer Heilerin und mir als Baumeister mit einer farblosen Krähe. Im nächsten Schritt würfeln die Spieler neun Symbolwürfel und wählen einen Würfel mit einem Piktogramm aus, den den Startort und einen weiteren Würfel, der die Bedrohung in diesem Szenario repräsentieren soll. In unserem Fall wollten wir unter einem einsamen Baum starten, von dem aus wir eine herannahende, riesige Schildkröte beobachten konnten, die es auf uns abgesehen hatte.

Untold – nachdem unser Abenteuer erzählt wurde

Mit einigen Fragezeichenkärtchen werden nun frei formulierte Fragen zu der Szene gestellt wie “Was will die Schildkröte?” und “Wie können wir sie besiegen?”. Die Antworten auf diese Fragen werden mit den verbliebenen Würfeln ermittelt, indem diese geworfen werden und die Spieler sich auf das Symbol eines Würfels einigen und so die Geschichte weiterspinnen.

Wurden die Fragen geklärt, kommt es zu einer Aktion, bei der wir versucht haben der Schildkröte zu entkommen. Hier kommen dann die Fertigkeiten zum Einsatz, die jeder Charakter bei Spielbeginn zugewiesen bekommen hat. Es wird beschrieben, welcher Charakter und wie dieser die Bedrohnung angeht. Ob der Einsatz dann ein erfolgreich war, entscheidet eine von einem Stapel gezogene Karte, die in Erfolg und Fehlschlag mit je drei Abstufungen unterscheidet. Je nach Resultat muss dann eine Smiley-Karte interpretiert werden um die Auswirkungen des Einsatzes zu interpretieren. Insgesamt sind alle Symbole und Emoticons frei zu deuten, sodass ein Baum nicht nur für einen Baum, sondern auch für einen Wald, für Holz, Blattwerk, etc. stehen kann. Was hier noch gut und inspirierend funktioniert, war bei den Smileys wenig glücklich.

Dies wiederholt sich in unterschiedlichen Konstellationen noch vier mal, wobei die Zahl der zur Verfügung stehenden Würfel sich immer weiter reduziert und damit auch die Auswahlmöglichkeiten für die Fortführung der Geschichte.

Mein Fazit: Untold ist ein nettes Spiel für die Familie, die keine Angst vor fantastischen Geschichten hat. Kooperativ gestaltet man auf diese Weise eine unter Umständen schräge Geschichte.  Für eingefleischte Rollenspieler ist dies möglicherweise zu einengend, als Schule zum kreativen Gestalten einer Geschichte ohne den Regelballast eines klassischen Rollenspiels hingegen durchaus eine Option.

Das Spiel ist bereits ab ca. 35 - 40 € erhältlichkommerzieller Link.

Inhaltsverzeichnis

Schreibe einen Kommentar

Nutze dieses Kommentarfeld um deine Meinung oder Ergänzung zu diesem Beitrag kundzutun. Verhalte dich bitte respektvoll und höflich! Kommentare werden vor der Veröffentlichung in der Regel moderiert und bei Verstößen gegen geltendes Recht, die guten Sitten, fehlendem Bezug oder missbräuchlicher Verwendung nicht freigegeben oder gelöscht.
Über die Angabe deines Namens, deiner E-Mail Adresse und deiner Webseite freuen wir uns, doch diese Felder sind optional. Deine E-Mail Adresse wird dabei zu keinem Zeitpunkt veröffentlicht.

Um mit dem Betreiber dieser Seite nicht-öffentlich in Kontakt zu treten, nutze die Möglichkeiten im Impressum.