Und täglich grüßt die Amnesie

S. J. Watson: Ich. Darf. Nicht. Schlafen.

Christine wacht ohne Erinnerung an den Vortag neben einem älteren Mann auf, den sie nicht kennt. Hatte sie ein One Night Stand? Aber mit einem zwanzig Jahre älteren Mann? Im Badezimmer sieht sie im Spiegel eine ebenfalls deutlich ältere Frau – was ist passiert? Der Mann in ihrem Bett ist ihr Ehemann Ben, der ihr liebevoll erklärt, dass sie nach einem Unfall vor zwei Jahrzehnten an einer speziellen Form der Amnesie leidet, bei der sie jede Nacht die Erinnerungen verliert.

Ich. Darf. Nicht. Schlafen

Bild via Amazonkommerzieller Link (Link zum Angebot)

Mit Hilfe eines Psychologen begibt sie sich auf die Suche nach ihrer Vergangenheit und legt ein geheimes Tagebuch an. Dabei stößt Christine immer mehr auf widersprüchliche Aussagen ihres Mannes. Und warum hat sie als erstes “Traue Ben nicht” in ihr Tagebuch geschrieben?

S.J. Watson hat einen interessanten und spannenden Psychothriller geschrieben. Zwar sind die ersten Zweidrittel des Buches naturgegeben wiederholend und haben den Spannungsbogen bis kurz vor dem Punkt der Langeweile an, das Ende ist jedoch recht rasant und spannend fortgeführt. Aus meiner Sicht ein gelungener Thriller der besonderen Art und damit eine Kaufempfehlung: S.J. Watsons Ich. Darf. Nicht. Schlafen.

Schreibe einen Kommentar

Nutze dieses Kommentarfeld um deine Meinung oder Ergänzung zu diesem Beitrag kundzutun. Verhalte dich bitte respektvoll und höflich! Kommentare werden vor der Veröffentlichung in der Regel moderiert und bei Verstößen gegen geltendes Recht, die guten Sitten, fehlendem Bezug oder missbräuchlicher Verwendung nicht freigegeben oder gelöscht.
Über die Angabe deines Namens, deiner E-Mail Adresse und deiner Webseite freuen wir uns, doch diese Felder sind optional. Deine E-Mail Adresse wird dabei zu keinem Zeitpunkt veröffentlicht.

Um mit dem Betreiber dieser Seite nicht-öffentlich in Kontakt zu treten, nutze die Möglichkeiten im Impressum.