Europa ohne Strom

Marc Elsberg: BLACKOUT – Morgen ist es zu spät

700 Seiten in unter einer Woche – und ich hatte keinen Urlaub. Das habe ich in der Tat schon lange nicht mehr gehabt. Jede freie Minute hat mich der Roman von Marc Elsberg gekostet und einige Stunden in den Nächten.

BLACKOUT - Morgen ist es zu spät: Roman

Bild via Amazonkommerzieller Link (Link zum Angebot)

In Italien fällt ein Kraftwerk aus, doch nach und nach sind es immer mehr Stromproduzenten, die Störungen feststellen und ihre Werke stilllegen müssen. Die Zahl der Ausfälle ist so groß, dass das gesamte Stromnetz in Europa darunter leidet und zusammenbricht. Und was nur nach einer Störung von kurzer Dauer aussieht, entwickelt sich zu einer längeren Katastrophe. Als dann auch noch nach einigen Tagen die USA von einem massiven Blackout heimgesucht wird ist spätestens klar, dass es hier nicht mit rechten Dingen zu geht und Terroristen am Werk sind. Doch wie jagt man international agierende Terroristen, wenn Datenverkehr und Reisen kaum noch möglich ist?

Marc Elsberg hat für seinen Roman BLACKOUT – Morgen ist es zu spät gründlich recherchiert. Die Detailtiefe des europäischen Stromwesens werden gut dargestellt und mit zahlreichen wahren Gegebenheiten verknüpft, dass der Leser sogleich veranlasst wird seinen eigenen Vorrat an Lebensmitteln noch einmal zu überdenken. Wie schnell unsere Zivilisation durch das Fehlen des Stroms – vor allem im Winter – zusammenbricht, schildert Marc Elsberg äußerst glaubhaft und nachvollziehbar in seinem Roman. Gekonnt verknüpft er dabei eine bunte Truppe und mehrere Handlungsstränge in Europa zu einem absolut fesselnden Werk. Dabei schafft der Autor es die technischen Zusammenhänge nachvollziehbar und korrekt aufzuzeigen, ohne den unbedarften Leser damit zu langweilen. Auch der technisch versierte Leser wird kaum kopfschüttelnd aufstöhnen, weil gewisse Zusammenhänge zu vereinfacht und plakativ verwendet wurden.

Aus meiner Sicht handelt es sich daher um eine absolute Leseempfehlung nicht nur für Technikverliebte: Mark Elsberg: BLACKOUT – Morgen ist es zu spät

Ich für meinen Teil werde meine Lebensmittelvorräte nun noch einmal aufstocken.

Schreibe einen Kommentar

Nutze dieses Kommentarfeld um deine Meinung oder Ergänzung zu diesem Beitrag kundzutun. Verhalte dich bitte respektvoll und höflich! Kommentare werden vor der Veröffentlichung in der Regel moderiert und bei Verstößen gegen geltendes Recht, die guten Sitten, fehlendem Bezug oder missbräuchlicher Verwendung nicht freigegeben oder gelöscht.
Über die Angabe deines Namens, deiner E-Mail Adresse und deiner Webseite freuen wir uns, doch diese Felder sind optional. Deine E-Mail Adresse wird dabei zu keinem Zeitpunkt veröffentlicht.

Um mit dem Betreiber dieser Seite nicht-öffentlich in Kontakt zu treten, nutze die Möglichkeiten im Impressum.