RPGaDay 2016

Bild: © @WillBrooks1989 (modifiziert)

Running Gags und Reliquien – #RPGaDAY 2016 und Loot-a-Day Tag 22

Bei #RPGaDAY soll es heute um lustige Ereignisse gehen, die immer wieder auftauchen, vorwiegend unfreiwillige Running Gags.

Und bei Loot-a-Day werden am 22. Tag der Aktion wertvolle Reliquien geplündert.

#RPGaDAY 2016 Tag 22

Supposedly random game events that keep reccuring!?
Vermeintliche zufällige Spielereignisse, die sich immer wiederholen? (Zufallsereignisse, Schätze, NPC’s, Zeichnungen und Tabellen sind Teil der meisten Spiele. Gesucht wird eine Geschichte mit Ereignissen, die längst keinen Anschein des Zufälligen mehr haben.)

In einer meiner Cthulhu Rollenspielrunden hatten wir einen Charakter, dessen Spieler mit einem fast sagenumwobenen Pech bei einer bestimmten Würfelprobe gesegnet war. Die intellektuellen Fähigkeiten des Charakters waren gut und körperlich hatte der Investigator einiges zu bieten. Doch immer dann, wenn es um eine Probe im Fachgebiet Klettern ging, scheiterte er. Dabei war es ganz gleich, ob es nur eine überschaubar hohe Friedhofsmauer oder eine Kletterpartie hinab in einen Brunnen war. Der Fehlschlag war ihm gewiss!

Natürlich hat das dann schon dazu verleitet als (gelegentlich sadistischer) Spielleiter auch bei jeder sich ergebenden Gelegenheit eine Probe auf Klettern einzufordern (wie sonst sollte der Charakter denn eine Chance auf eine Charakterentwicklung erhalten). Und nein, bei den Abenteuern sind keine Charaktere durch Patzer bei Kletterproben nachhaltig zu Schaden gekommen.

Apropos Patzer beim Klettern, da hatte ich doch mal eine Patzertabelle….

Wer oder was #RPGaDAY ist, kann in meinen Ankündigungsartikel zum #RPGaDAY 2016 noch einmal nachgelesen werden.

Loot-a-Day Tag 22

Die Loote des Tages sind heute

Reliquien

Die Charaktere plündern also sakrale Gegenstände von nicht selten zweifelhaftem Wert und nicht geringerer, zweifelhafter Herkunft. Ich habe in Köln gewohnt und einen Sohn mit kölschem Pass, ich muss das wissen! Aber für Greifenklaues Anfrage habe ich hier einmal drei absolut hochkarätige und besonders wertvolle Reliquien aufgetan, für deren Echtheit kann ich mich verbürgen. Lasst euch also von keinem irgendwelchen Firlefanz andrehen…

  • Hier hätte ich ein kleines Knöchelchen in annähernd dreieckiger Form. Es erinnert ein wenig an einen Steigbügel und ja, es handelt sich auch um einen so bezeichneten Knochen aus dem Ohr einer ganz besonderen Person. Ich habe eine Kette aus reinem Silber fertigen lassen, die durch den Knochen verläuft, so dass man dieses Relikt würdig und sicher mit sich führen kann, denn es heißt, dass diese Reliquie seinem Träger das Ohr Gottes verleiht. Ja, ganz recht, ihr werdet mit wahrlich göttlichem Gehör ausgestattet sein und vernehmen, was immer…
  • … zu profan?  Etwas ganz Exquisites? Nun gut. Dieses etwa 3 cm lange Fragment eines Knochens stammt aus dem Endstück eines Tentakels von niemand geringerem als dem großen Alten, Cthulhu! Der Tentakel wurde ihm während seiner letzten Wachphase von einem wahnsinnigen Frevler abgeschlagen, bevor dieses unwürdige menschliche Gestalt von Cthulhu höchstpersönlich verspeist wurde. Leider – vielleicht muss man auch sagen: zum Glück – ist es seinen Gefährten gelungen Cthulhu zurück in seine Schlafstätte zu vertreiben. Ich garantiere, Cthulhu wird bei seinem nächsten Erwachen nach diesem Fragment seines Leibes suchen und dem Hüter mit Sicherheit äußerst wohlgesonnen sein. Eine wahrlich besondere Reliquie, von der ich mich natürlich ungern trenne, aber mit ein paar Banknoten könnte der Trennungsschmerz sicherlich ein wenig gemildert werden und ich bin mir sicher, dass ihr dieses heilige Relikt zu würdigen und wertschätzen wisst, nicht wahr?
  • Ihr seid wahrlich schwer zufrieden zu stellen! Aber ich sehe schon, ihr bringt den geeigneten Sachverstand mit und wisst, was eine wahrhaft gute Reliquie ist. So folgt mir, ich müsste allerdings hierfür den Laden kurzfristig verschließen. Ihr wisst ja, es lungert heutzutage äußerst viel Gesindel in den Gassen herum und ich möchte niemanden in Versuchung führen. Bitte folgt mir nun hier die Treppe hinab, denn was ich euch nun noch anbieten kann, das zeige ich nur ganz besonderen Kennern der Szene. Sehr her, diesen gewaltigen Schrein aus purem Gold und mit Smaragden und Rubinen ausgestattet. Ich bin noch nicht gänzlich fertig mit der Restaurierung, ich hoffe ihr verzeiht und ich kann versichern, dass dieses Objekt im tadellosen Zustand ausgeliefert werden wird. Seht die feinen Goldschmiedearbeiten und Verzierungen, das Zusammenspiel von Silber und Kupfer auf den Darstellungen. Innen ist der Schrein ausgeschlagen mit Samt, so dass die eigentliche Reliquie wohl gebettet ist und keinen Schaden nehmen kann. Seht her, ach!, ich werde kurz zur Seite treten und die Beleuchtung ein wenig dimmen. So… Was meint ihr damit, dass der Schrein leer sei? Ach so, das? Das wird sich gleich ändern…

Ok… ich bin vorhin erst von der diesjährigen Deutsche CthulhuConv zurückgekommen, es könnte sein, dass das etwas abgefärbt hat…

Ansonsten gab es auch gestern schon ein kleines Objekt, dass als Reliquie durchgehen könnte.

#RPGaDAY auf Twitter

Schreibe einen Kommentar

Nutze dieses Kommentarfeld um deine Meinung oder Ergänzung zu diesem Beitrag kundzutun. Verhalte dich bitte respektvoll und höflich! Kommentare werden vor der Veröffentlichung in der Regel moderiert und bei Verstößen gegen geltendes Recht, die guten Sitten, fehlendem Bezug oder missbräuchlicher Verwendung nicht freigegeben oder gelöscht.
Über die Angabe deines Namens, deiner E-Mail Adresse und deiner Webseite freuen wir uns, doch diese Felder sind optional. Deine E-Mail Adresse wird dabei zu keinem Zeitpunkt veröffentlicht.

Um mit dem Betreiber dieser Seite nicht-öffentlich in Kontakt zu treten, nutze die Möglichkeiten im Impressum.