Podcast Statistik

Lesezeit etwa 13 Minuten

Anfang

Seit fast zwei Jahren habe ich unter dem langweiligen und sperrigen Titel Jaegers.NetCast bislang 37 Folgen eines Let's Play Podcasts produziert und veröffentlicht. Was als Streaming Projekt begann, hat sich nun zu einer derzeit nur noch reinen Audio Produktion entwickelt. 2016, als die ersten Folgen live gingen, war die Diskussion rund um Let's Plays noch groß und die häufig geäußerte Frage, ob sich denn so etwas überhaupt jemand ansieht, bzw. anhört, wurde sehr häufig gestellt und nicht selten sehr abfällig beantwortet.

Die Zeit hat – wenn man sich die Zahl der (auch deutschsprachigen) Let's Plays auf YouTube und Co. betrachtet – die Unkenrufer wie so oft überholt. Doch auch wenn der ein oder andere YouTube Kanal die Zahl der 1.000 Abonnenten geknackt hat (und damit wieder in den Genuss der Werbekostenerstattungen gelang), wie viele Nutzer sehen sich die Videos tatsächlich an?

Mein Podcast ist ein reines Audio Produkt. Gelegentlich (eher stiefmütterlich) wird zwar auch eine “Videofassung” auf meinen YouTube Kanal hochgeladen, doch die Zugriffszahlen und Abonnenten sind nicht ernsthaft ein Beleg für meine These. Mein Fokus liegt auf dem klassischen Audio Podcast, der also über die gängigen Player abgespielt werden kann. Und genau diese Zahlen wollte ich nun einmal untersuchen, nachdem ich gefragt wurde, wie viele Personen sich denn die Let's Play Runden angehört haben.

Ich muss vorwegschicken, dass die Auswertung von Audio Podcasts bislang äußerst schwierig zu realisieren ist. Während YouTube als Streaming Dienstleister eine sehr detaillierte Statistik produzieren kann, aus der sogar hervorgeht, welche Folge wann wie lange angesehen wurde, ist dies bei MP3 Podcasts, die nicht gestreamt, sondern üblicherweise im Ganzen heruntergeladen werden, nur bedingt möglich. Immerhin hat Apple für Podcaster eine solche Detailstatistik, die aus Nutzerdaten ihres eigenen Podcast Players auf iOS Geräten hervorgeht, nun auch für die Podcaster veröffentlicht. Doch die Zahl der Hörer, die ein Gerät aus dem Hause Apple zur Wiedergabe des Podcasts nutzen (und dann auch noch den hauseigenen Player dazu verwenden), ist überschaubar und in meinem Fall leider nicht ansatzweise repräsentativ.

Bei Audio Podcasts muss also berücksichtigt werden, dass ein Download nicht damit gleichzusetzen ist, dass der Nutzer sich die Episode auch (vollständig) angehört hat. Möglicherweise wurde auch nur mal hineingeschnuppert und danach abgeschaltet. Ebenso kann der Download von einem Nutzer auch mehrfach heruntergeladen worden sein, da er die Folge nicht in einem Durchlauf abgespielt hat oder der Download unterbrochen wurde.

Für meine Abrufstatistiken verwende ich einen externen Dienst, der eine passable Vorauswertung vornimmt. Doppelte Downloads, die etwa 20% ausmachen, werden dabei herausgerechnet. Damit erfolgt meine weitere Betrachtung nun basierend auf den sogenannten unique Downloads (eindeutigen Downloads), die zum Zeitpunkt dieser Auswertung in Summe um die 11.700 entspricht. Der Vollständigkeit halber müssten nun noch die Downloads, bzw. Views auf YouTube (ca. 590) und durch den Patreon Stream hinzugerechnet werden. Letzterer ist zahlenmäßig nicht zu erfassen, da jeder Patron seinen eigenen Feed erhält. Damit bleibt mir hier nur eine Näherung, bei der ich annehme, dass jeder Patron sich den Podcast über seinen Stream anhört. Damit ist die Zahl der Downloads je Folge dann entsprechend der Zahl der Förderer zum Zeitpunkt des Erscheinens. Mit aktuell lediglich 8 Gönnern im noch jungen Patreon Projekt ist allerdings zum aktuellen Zeitpunkt die Bedeutung dieser Downloads mit 30 auch eher vernachlässigbar. Insgesamt fußt diese Statistik damit auf 11.700 bis 12.300 eindeutigen Downloads.

Von den 37 veröffentlichten Folgen sind aktuell 35 öffentlich verfügbar, die zwei letzten Folgen stehen bislang nur den Förderern auf Patreon zur Verfügung und erscheinen erst in einer, bzw. drei Wochen im öffentlichen Feed, bzw. auf dieser Seite. (Im YouTube Kanal – ich sag ja: stiefmütterlich – sieht es noch schlechter aus.)

3 Gedanken zu “Podcast Statistik

  1. Ich glaube Gangster hätte richtig gut werden können, wenn die Spieler nicht immer gewechselt hätten und dann mehr Plan gewesen wäre, was als nächstes Baustelle ist.

    Oft sind sie nur planlos durch die Gegemd gefahren (wirkte so auf mich)
    Ich habe natürlich für 4 gestimmt ^^
    Wären die Ermittler in Staffel 2 nicht gestorben, dann wäre dies mit 2 Folgen mehr oder so mein Favorit

  2. Ich liebe die Episoden! Ich muss jedoch zugeben, dass mich der häufige SC Wechsel gestört hat und das Gangster dadurch nicht fortgesetzt wurde.
    Die aktuelle Besetzung ist genial. Es macht Spaß zuzuhören und die SC sind charmant, lustig und voll im Spiel. So darf es gerne weitergehen.
    Und ein Lob an dich Michael, die Leitung ist kompetent, wirkt nicht trocken aber lässt auch einige Witze in gesunden Maßen zu.

    • Vielen Dank für das Feedback und Lob!
      Du kannst davon ausgehen, dass mich die bemängelten Aspekte mindestens ebenso wurmen. Dennoch blicke ich aktuell optimistisch in die Zukunft, sodass mit dem gegenwärtigen Team noch einige spannende Abenteuer bestritten werden – an mir soll es nicht scheitern!

Schreibe einen Kommentar

Nutze dieses Kommentarfeld um deine Meinung oder Ergänzung zu diesem Beitrag kundzutun. Kommentare werden vor der Veröffentlichung in der Regel moderiert. Verhalte dich bitte respektvoll und höflich!
Über die Angabe deines Namens, deiner E-Mail Adresse und deiner Webseite freuen wir uns, doch diese Felder sind optional.

Um mit dem Betreiber nicht-öffentlich in Kontakt zu treten, nutze die Möglichkeiten im Impressum.