Amazon Echo mit RollButler Logo

Bild: © George W. Bailey / Shutterstock.com mit Elementen von Clker-Free-Vector-Images / Pixabay.com(modifiziert)

Das Würfel Tool RollButler als Amazon Echo Alexa Skill

Vor nicht einmal einem Monat wurde die Anbindung des Online Würfel Tools RollButler an den Messenger Dienst Telegram veröffentlicht. Nun geht die Reise noch einen Schritt weiter und der RollButler erbringt seit heute seine Dienste auch über Amazon Echo und Amazon Dot. Neben der Möglichkeit direkt über die Webseite des Würfel Tools einfache und komplexe Zufallsereignisse realisieren zu lassen, ist dies die dritte externe Anbindung an andere Softwarekomponenten.

Die nun veröffentlichte erste Version versteht (noch) nur die deutsche Sprache und realisiert “einfache Würfelwürfe” ohne Auswertung von Spezialeffekten (Erfolge, Trigger, etc.). Dafür können aber darüber hinaus auch in dieser Version schon eine Reihe von weiteren Zufallselementen wie Namen, Städte, Daten, etc. erzeugt werden.

Was ist der Amazon Echo?

Amazon Echo, Schwarz

Bild via Amazonkommerzieller Link
(Klick führt zum Angebot)

Bei dem Amazon Echokommerzieller Link und seinem kleinen Bruder dem Amazon Echo Dotkommerzieller Link handelt es sich um ein sprachgesteuertes Gerät, das mit einem Lautsprecher ausgestattet in der Lage ist Musik zu streamen, aber auch über diverse Erweiterungen (Skills) zusätzliche Dienste erbringen kann. Diese können die Steuerung von Licht und Jalousien im Sinne eines Smart Homes sein, aber auch Bestellungen von Verbrauchsgütern oder Abfragen von Wettervorhersagen, Nachrichten oder Verkehrsverbindungen sein.

Derzeit sind zwei Varianten des Amazon Echo erhältlich. Das größere Modell hat einen integrierten Lautsprecher und ist damit autark, der kleinere Echo Dot muss über einen handelsüblichen Klinkenstecker an eine Stereoanlage angeschlossen werden, wenn man die akustischen Rückmeldungen hören möchte. Angekündigt ist nun auch eine Version mit integriertem Bildschirm, dem Echo Show, mit dem dann unter anderem auch Videotelefonate geführt werden können.

Das Gerät lauscht dabei ständig und wird durch ein Schlüsselwort (Alexa, Amazon oder Echo) aktiviert, vergleichbar mit Apples Sprachassistentin Siri oder Microsofts Cortana. Die nach der Aktivierung gesprochenen Anweisungen werden an die Server von Amazon übertragen, dort im Sinne einer Spracherkennung ausgewertet und mit den installierten Skills interpretiert. Eine freundliche Stimme verliest anschließend die Antworten.

Wie funktioniert der RollButler mit Amazon Echo?

Amazon Echo Dot (2. Generation), Schwarz

Bild via Amazonkommerzieller Link
(Klick führt zum Angebot)

Für das Würfel Tool RollButler ist nun ein separater, kostenloser Skillkommerzieller Link, so heißen die Apps für den Echo, verfügbar. Über die Amazon Alexa App oder die Skill Webseite bei Amazon muss dieser Skill dem eigenen Echo Gerät einmalig hinzugefügt werden. Anschließend steht den phonetischen Würfelanfragen nichts mehr im Wege.

Würfeln mit Alexa und dem RollButler

Die einfachste Variante dem RollButler Würfel Tool über Amazons Echo mit einem Auftrag zu versehen, ist dabei recht natürlich gehalten.

“Alexa, bitte den RollButler zwei Würfel zu werfen.”

Da die Würfel in diesem Beispiel nicht näher spezifiziert sind, wird von sechsseitigen Würfeln ausgegangen. Alexa verliest daraufhin das Ergebnis, was in diesem Fall die Augensumme von zwei sechsseitigen Würfeln ist sowie die einzelnen Würfelergebnisse. Die Antwort kann dann wie folgt lauten: “Ich habe 2W6 für Dich gewürfelt und das Ergebnis ist 8. Die Einzelergebnisse lauten 2 und 6.”

RollButler Feedback in der Alexa App

Möchte man andere Würfel mit mehr (oder weniger) Seiten werfen, so gibt man die Seitenzahl mit im Auftrag an.

“Alexa, bitte den RollButler drei achtseitige Würfel zu werfen.”

oder

“Alexa, öffne den RollButler und wirf drei achtseitige Würfel für mich.”

Die Ausgabe ist dann (je nach Würfelergebnis) entsprechend: “Ich habe 3W8 für Dich gewürfelt und das Ergebnis ist 18. Die Einzelergebnisse lauten 8, 4 und 6.”

Für Freunde von genauen Würfelbezeichnern, wurden auch einige geometrische Bezeichner hinterlegt.

“Alexa, bitte den RollButler fünf Hexaeder zu werfen.”

oder

“Alexa, öffne RollButler und würfle einen Isokaeder.”

liefern ebenso passende Würfelresultate für die benannten Würfel. Natürlich kann der RollButler auch über den Echo alle erdenklichen Würfel in nahezu beliebiger Anzahl werfen, auch Würfel, die geometrisch nicht fair realisierbar wären.

Möchte mit dem Würfelergebnis noch eine mathematische Manipulation vornehmen, so ist dies mit den Grundrechenarten (plus, minus, mal, durch) ebenfalls möglich:

“Alexa, bitte den RollButler 2 Würfel mit 8 Seiten plus 3 zu werfen.”

Der RollButler kann über Alexa auch eine Münze werfen, wobei das Ergebnis als Kopf oder Zahl ausgegeben wird.

“Alexa, öffne RollButler und wirf eine Münze.”

Zufälliges generieren mit RollButler und Alexa

Neben einfachen Würfelresultaten kann der RollButler auch bereits eine große Zahl an eher textuellen Objekten erzeugen. Hierbei handelt es sich um die sprachliche Umsetzung des /create Kommandos von RollButler. Derzeit können unter anderem die folgenden Objekte erzeugt werden:

  • Namen, oder speziell
    • Frauennamen
    • Männernamen
    • Personen (Name, Wohn- und Geburtsort, Geburtsdatum)
  • Datum, oder speziell
    • Wochentag
    • Monat
  • Ortsnamen
  • Geschlecht
  • Himmelsrichtung
  • Lottozahlen

Hierzu wird das gewünschte Objekt einfach mit einer Bitte um Erzeugung benannt:

“Alexa, bitte RollButler einen Namen zu erzeugen.”

oder

“Alexa, öffne RollButler und generiere ein Datum.”

Die Resultate werden auch auf einer Karte in der Alexa App dargestellt. Sollte man also die Ausgabe nicht verstanden haben, können die Ergebnisse so noch einmal im Detail eingesehen werden.

Einschränkungen und Ausblick

Nachdem nun die erste Version erfolgreich veröffentlicht wurde, werden nach und nach auch noch weitere Features des RollButlers (Auswertung von Fehlschlägen, Triggern, etc.) für den Amazon Echo umgesetzt werden, so auch die englische Sprachvariante.

Der Amazon Echo reagiert nur auf explizite Ansprache hin. Der RollButler kann nur dann Informationen an das kleine Gerät versenden, wenn das Gerät diese bei dem RollButler anfordert. Hierdurch sind Chat- oder Benachrichtigungsfunktionalitäten leider nicht realisierbar. Auch ist derzeit die Ermittlung von Wahrscheinlichkeiten (Kommando /test) über Amazons Echo noch nicht möglich, da die Berechnung deutlich mehr Zeit in Anspruch nimmt, als der Echo dem RollButler für seine Antwort zur Verfügung stellt. Eine Lösungsidee existiert und wird bei erfolgreichem Test mit einer der kommenden Versionen implementiert werden.

Wie der RollButler weiterentwickelt wird, lässt sich im Changlog (Änderungsprotokoll) zum RollButler nachlesen. Neue Funktionen und Funktionalitäten werden dort immer sehr zeitnah veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: