Update

Bild: © Gerd Altmann / Pixabay (modifiziert)

Updates und Änderungen April 2017

Lesezeit etwa 4 Minuten

Der April startete gleich mit einigen Zeilen neuen Codes für den RollButler, aber auch an der Webseite (Jaegers.Net) selber habe ich versucht einige Optimierungen vorzunehmen. Was es im Einzelnen ist, ist in diesem Beitrag kurz zusammengefasst.

Tools & Co.

RollButler Würfel Tool – Update

Das Würfel Tool nun auch für Telegram

Für das Online Würfel Tool @RollButler startete der Monat mit einem lange aufgeschobenen Part: Der Anpassung auch für kleinere Endgeräte wie Smartphones und Co. Mittels Responsive CSS ging es dann doch schneller als erwartet. Es lohnt sich halt, wenn man von Anfang an die Struktur der Seite passend für ein responsive Design auslegt.

Den nächsten Versionssprung zu 3.4.x folgte nur wenige Tage später mit einer Schnittstelle zum Messenger Telegram. @RollButler kann hier auch kontaktiert und mit Würfelinstruktionen beauftragt werden. Die Kommandos können hier wahlweise mit einem führenden “/” oder ohne eingegeben werden. Da Telegram auch eine Formatierung von Texten zulässt, wird hier auch noch einmal eine optische Anpassung erfolgen. Die Schnittstellenanbindung selber wird auch noch einmal überarbeitet werden um noch schnellere Antworten liefern zu können. Derzeit sollte der @RollButler Bot auf Anfragen binnen 10 Sekunden antworten und versteht das gesamte Spektrum der Kommandos. Den @RollButler auf Telegram findet man unter telegram.me/RollButlerBot. Eine genauere Anleitung für das Würfel Tool unter Telegram wurde auch veröffentlicht.

Mit der Version 3.5 und 3.6 wurde die Würfelmatrix eingeführt, Bugfixing betrieben und auch Fate/Fudge Würfel sowie ein paar neue Funktionen integriert. Daneben wurden Formulare für Cthulhu, FATE, Savage Worlds, 7te See und Infected! eingebaut.

Jetzt sollte ich dringend etwas mehr Zeit in das Userinterface stecken…

Was genau geändert wurde, kann in den Changelogs zum @RollButler nachgelesen werden.

Jaegers.Net

Seit Februar diesen Jahres kämpfe ich mit massiv verschlechternden und zugleich schwankenden Ladezeiten der Webseiten von Jaegers.Net. Wurden die Seiten zuvor im Schnitt in maximal 4 Sekunden generiert, kommt es nun zu Generierungszeiten von 20 bis 40 Sekunden. Im Mittel sind es rund 15 Sekunden, was allerdings immer noch ein Faktor 3 zu dem ist, was ich erwarte. Die Ursache ist leider immer noch nicht identifiziert. Das Deaktivieren von zahlreichen (bis hin zu allen) Plugins in WordPress hat nur bedingte Erkenntnisse gebracht. Ein paar Änderungen habe ich allerdings zum Monatsbeginn realisiert:

  • Ticketsystem deaktiviert (da es auf ALLEN! Seiten nicht nachvollziehbar große JavaScript Dateien angezogen hat)
  • Werbebanner auf der Startseite deaktiviert (die Zulieferer von Google und Amazon sind überraschend wenig performant, was das betrifft)
  • Hintergrundbild entfernt (hier hatte ich ein je nach Datum und Uhrzeit wechselnde Bilder hinterlegt. Das Datenvolumen habe ich nun auch gestrichen)

Insgesamt wurde die Startseite von über 1 MB Daten auf rund 400 KB zusammengestrichen. Die Bewertungen in gängigen Tools zur Performanceanalyse zeigen nun in vielen Fällen grün, aber die Ladezeiten waren subjektiv betrachtet immer noch nicht so, wie ich es mir erhofft habe. Ursächlich war ein Plugin, dass genau den gegenteiligen Effekt bewirken sollte: W3 Total Cache und die Verwendung des Content Delivery Netzwerkes bei Amazon. Nach Deaktivierung des Plugins, sind die Generierungs- und Ladezeiten wieder auf den alten Wert zurückgegangen.

Nachdem sich die Lage nun stabilisiert hat, werde ich mich also an die mühsame Überprüfung Parameter von W3 Total Cache begeben müssen.

Optisch wurde losgelöst davon die Schriftgröße um zwei Pixel erhöht. Ich habe den Eindruck, dass dies etwas angenehmer wirkt. Vielleicht ist es aber auch das nahende Seniorenalter, das mich dazu verleitet hat.

Podcast

Für den Cthulhu Let's Play Podcast hatten wir einige Ausfälle bei den Spielrunden zu verzeichnen. Terminliche Konflikte und die Rückkehr eines Mitspielers in die geregelte Arbeitswelt hatten unseren Rhythmus ein wenig durcheinander gebracht und dadurch auch den vorgesehenen zweiwöchentlichen Turnus gesprengt.

Zahlenmäßig haben wir nun auch die 3.000er Grenze an eindeutigen Downloads überschritten und gehen mit großen Schritten auf die erste Jubiläumsfolge zu.

Technisch gesehen wurde das WordPress Plugin für den PodCast ausgetauscht. Nach dem PowerPress Plugin von Blubrry, das ich durchaus als zuverlässig erachtet habe und an dem eigentlich auch nichts auszusetzen ist, kommt nun Podlove zum Einsatz. Die Migration verlief soweit gut, wenngleich ich vermisse, dass die Episoden nun bei mir im Blog auf der Startseite nicht mehr angezeigt werden. Das lässt sich durch den anderen Beitragsformat wohl leider nicht anders realisieren.

Content

Am 8. Februar hatte ich ein kleines Geburtstagsgewinnspiel gestartet. Einsendeschluss war am 16. April 2017 und damit sind die Gewinner nun ermittelt, benachrichtigt und dürfen nun ihre Bringschuld ableisten um in den Genuss der ausgewählten Prämien zu kommen. Ich freue mich also über ein Review im Greifenklaue Podcast und ein paar mittelalterliche Cthulhu Spielrunden mit Frostgeneral…

Über 20 ältere Beiträge aus der Kategorie Netz- und Internet Humor wurden wieder reaktiviert. Damit ist diese Kategorie nun auch komplett migriert. Bleiben nur noch die humoristischen Beiträge zu Hardware und Programmierung.

Was sonst noch in diesem Monat geschah, findet sich im Blogarchiv April 2017.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: