CastleTriCon 2020

In diesem Jahr läuft vieles anders. Zahlreiche Messen werden abgesagt, bzw. dürfen zum Schutz vor der weiteren Ausbreitung von COVID-19 nicht stattfinden. Dies trifft auch die Spielemessen. Doch der Kopf wird nicht in den Sand gesteckt, sondern in kürzester Zeit werden teilweise interessante und ausgefallene Alternativen aus eben diesem Sand gebaut.

So findet aktuell die „Hausmesse“, die CastleTriCon, von Heidelberger Spieleverlag, Czech Games Edition und Horrible Guild online statt.

Gestern fand die Veranstaltung ausschließlich für Presse- und Medienvertreter statt, heute für Händler und Partner, aber am Wochenende sind dann die Hallen für alle interessierten Besucher geöffnet. Über 1.000 der kostenlosen Tickets wurden bestellt. Es handelt sich dabei durchaus um eine beachtliche Anzahl, die den Veranstaltern aber auch schon Sorgen bereiten. Die virtuelle 3D Plattform vermag zwar so viele Besucher zu verkraften, allerdings müssen dann ja auch noch Supporter bereitstehen, die die präsentierten Spiele erklären.

CastleTriCon2020 Logo

Die gewählte Plattform erinnert ein wenig an Second Life und Derivate. Nach dem Login landet man in einer virtuellen Landschaft, wählt seinen Avatar aus und lustwandelt, rennt oder fliegt durch die künstlichen Welten. Jeder Aussteller hat seine eigene Landschaft geschaffen, bei der sich besonders Czech Games hervorgetan haben. Passend zu ihren Spielen wurden hier kleine Städte, Burgen und apokalyptische Szenerien einer Alieninvasionen nachgebaut.

Um an der Messe teilnehmen zu können, muss eine speziell für die CastleTriCon angepasste Software von Confer-O-matic geladen werden. Diese läuft allerdings nur auf Windows und MacOS. Der Einstieg in die virtuelle Welt über Tablets und Smartphones ist nicht möglich. Das Programm muss allerdings auch nicht installiert werden, sondern läuft rückstandsfrei aus dem geladenen Paket.

Doch es geht ja nicht um die Polygonlandschaften, sondern um die Spiele. Hierzu sind zahlreiche Spieltische aufgestellt, an die man herantreten kann. Sofort werden Kamera und Mikrofon aktiviert und alle am Tisch stehenden können miteinander kommunizieren. Ein Klick auf den Tisch selber öffnet dann in einem integrierten Browser das jeweilige Spiel in Tabletopia und – so noch Platz ist – ermöglicht das Spielen von Demorunden. Erklärbären stehen jeweils zur Seite und erläutern fachkundig, allerdings vor allem in englischer Sprache, das jeweilige Spiel.

Tabletopia ist eine virtuelle Spielplattform, auf der unzählige Brett- und Kartenspiele realisiert wurden. Für die CastleTriCon ist dabei kein Account auf Tabletopia erforderlich, wohl aber etwas Mühe bei der Handhabung.

Doch wie ist diese Form der Online Convention?

Treffen in der virtuellen Welt der CastleTriCon 2020

Es haben schon einige Rollenspiel Conventions stattgefunden, die vorwiegend über Discord, also rein sprachlich realisiert wurden und für mich nur ein spärlicher Ersatz für die echten Treffen dargestellt haben.

Mit seinem Avatar bei der CastleTriCon durch die virtuelle Welt an den Spieltischen vorbeizulaufen, hatte hingegen schon ein wenig Messefeeling – vor allem, wenn sich mehrere Figuren auf den viel zu kleinen Spots eingefunden haben, um der Begrüßung oder einem Vortrag zu lauschen. Dies führte anfangs zu massiven Tonstörungen, bis eine große Zahl der Teilnehmer das automatisch aktivierte Mikrofon deaktiviert hatten. Und das Videobild des Sprechers war bei der Masse an künstlichen Figuren leider auch nicht sichtbar.

Die Auswahl der vorgestellten Spiele ist denkbar überschaubar. Bei HeidelBÄR gibt es zum Beispiel nur zwei Kartenspiele, also nur ein Bruchteil dessen, was sonst an Neuerscheinungen vorgestellt wird. Den Preis für die beste Umsetzung der Welt sowie die interessantesten Spiele geht auf der CastleTriCon 2020 aus meiner Sicht an Czech Games Edition, die wohl verstanden haben, wie eine virtuelle Messe umgesetzt werden muss.

Doch muss man den Ausstellern auch zugute halten, dass diese Online Messe ein Testballon ist. Auch ein Testballon für die SPIELdigital, die in wenigen Wochen ebenfalls online stattfinden wird. Zudem steckt viel Arbeit darin, ein Spiel für die online Plattform Tabletopia umzusetzen.

Die Plattform ist mittel zum Zweck. Grafisch ist man heute eigentlich deutlich mehr gewohnt – wenn man von Minecraft absieht. Dafür aber läuft die Software flüssig, die Sprachqualität (bei kleinen Gruppenansammlungen, z. B. am Spieltisch) ist gut und die Steuerung mit Maus und WASD Tasten entspricht ebenfalls dem für Computerspieler gewohnten Standard.

Wenn sich am Wochenende tatsächlich über 1.000 Teilnehmer in der Welt tummeln, wird es interessant. Da dürften die Spieltische bei einigen Verlagen – wie auf der normalen Messe auch – knapp werden. Hier wären immerhin „Ausstellungsstücke“ oder Infotafeln (z. B. integrierte Webseiten mit Produktinformationen) noch hilfreich. Für die Workshops, bzw. Vorträge werden dann hoffentlich die großen Leinwände genutzt, denn die kleinen Treffpunkte sind alles andere als gut geeignet für ein zwei- und mehrstelliges Auditorium.

Fazit: Gerne mehr! Aber vor allem, mehr Spiele und mehr Programm.

Spielauswahl

Auf der CastleTriCon werden vor allem die folgenden Spiele präsentiert:

HeidelBÄR Spiele

Der Heidelberger Spieleverlag hat leider nur zwei Kartenspiele am Start:

  • Coyote
  • Anansi

Czech Games Edition

Die tschechische Spieleschmiede Czech Games Edition hat die größte Auswahl an Spielen auf der CastleTriCon 2020 im Angebot:

  • Under Falling Skies (Bericht s. u.)
  • Lost Ruins of Arnak (Bericht s. u.)
  • Codenames Online
  • Sanctum
  • Adrenaline

Horrible Games

Horrible Games aus Italien, bekannt für Kings Dilemma und Alone, zeigt zwei Neuerscheinungen:

  • Unicorn Fever
  • Vampire: The Masquerade – Vendetta

Kommentar hinterlassen

Nutze dieses Kommentarfeld um deine Meinung oder Ergänzung zu diesem Beitrag kundzutun. Verhalte dich bitte respektvoll und höflich! Kommentare werden vor der Veröffentlichung in der Regel moderiert und bei Verstößen gegen geltendes Recht, die guten Sitten, fehlendem Bezug oder missbräuchlicher Verwendung nicht freigegeben oder gelöscht.
Über die Angabe deines Namens, deiner E-Mail Adresse und deiner Webseite freuen wir uns, doch diese Felder sind optional. Deine E-Mail Adresse wird dabei zu keinem Zeitpunkt veröffentlicht.

Um mit dem Betreiber dieser Seite nicht-öffentlich in Kontakt zu treten, nutze die Möglichkeiten im Impressum.