Wochenschau 2018-39: Wenn Batman nass wird

Lesezeit etwa 5 Minuten

Schwimmen, Spielen und ein wenig Mathematik – heute werden in der Wochenschau dann doch wieder einige “meiner” Themen behandelt. Hierdurch ergibt sich eine buntes Sammelsurium an Meldungen und damit zugleich auch ausreichend Zeichen für mehr als nur eine Seite.

Meldungen der Woche

SPIEL in Sicht

Es dauert nicht einmal mehr einen Monat, dann beginnen die Internationalen Spieletage in Essen, kurz SPIEL'18. Es wird also langsam Zeit sich mit den Neuerscheinungen zu befassen. Ich selber werde mich auch an mindestens einem Tag auf die Messe begeben. Tickets sind bereits erhältlich und kosten für Erwachsene als Tageskarte 13 €.

Riemann Hypothese

Das soll noch mal jemand behaupten, dass man mit Mathematik kein Geld verdienen kann. Wenn das stimmt, was da in Heidelberg vorgestellt wurde, dann hat Sir Michael Atiyah mal eben eine Million $ verdient. Atiyah behauptet eines der letzten großen Rätsel der Mathematik, das Rieman Theorem bewiesen zu haben. Nach 160 Jahren fiel dem hochdekorierten Mathematiker die Lösung scheinbar über Nacht zu und konnte sie auf lediglich einer einzigen Folie präsentieren.

Eine Begutachtung und Bewertung durch andere Mathematiker steht noch aus und so kurz der Beweis, so komplex ist allerdings sein Hintergrund, bei dem nicht nur die Zeta-Funktion, die Feinstrukturkonstante und die Todd-Funktion zum Einsatz kommen – und da bin ich raus. Und der 89jährige Atiyah ist in den vergangenen 160 Jahren nicht der einzige gewesen, der die Riemannsche Vermutung belegt haben will. Es bleibt also zunächst noch spannend.

Spannend ist dieses Thema dennoch, denn die Riemann Hypothese besagt, dass die Primzahlen sich nicht zufällig auf der unendlichen Zahlenmenge verteilen, sondern einem (berechenbaren) Muster folgen. Wenn dem tatsächlich so ist, hat dies einen Rattenschwanz an weiteren Erkenntnissen und gegebenenfalls auch Auswirkungen auf die Kryptographie.

Nerdige Schwimmsportartikel

Wenn Batman und Superman sich ins Wasser trauen, dann würden sie wohl Schwimmkleidung von arena tragen. Zumindest stellt arena sich das so vor und hat eine Kollektion unter der Lizenz im Programm. Schwimmanzüge, Badekappen und Handtücher mit entsprechendem stylischen Druck. Die Batman Artikel sind natürlich im gelb-schwarzen Design und beinhalten zahlreiche Batman Motive zu einer großen Batman-Fledermaus kombiniert, wohingegen die Superman Variante in blau-rot daher kommt.

Schreibe einen Kommentar

Nutze dieses Kommentarfeld um deine Meinung oder Ergänzung zu diesem Beitrag kundzutun. Verhalte dich bitte respektvoll und höflich! Kommentare werden vor der Veröffentlichung in der Regel moderiert und bei Verstößen gegen geltendes Recht, die guten Sitten, fehlendem Bezug oder missbräuchlicher Verwendung nicht freigegeben oder gelöscht.
Über die Angabe deines Namens, deiner E-Mail Adresse und deiner Webseite freuen wir uns, doch diese Felder sind optional. Deine E-Mail Adresse wird dabei zu keinem Zeitpunkt veröffentlicht.

Um mit dem Betreiber dieser Seite nicht-öffentlich in Kontakt zu treten, nutze die Möglichkeiten im Impressum.