Wochenschau 2018-25: Während der Ball rollt

Lesezeit etwa 7 Minuten

Weitere und eigene Meldungen

Steam Summer Sale

Im Spiele Store von Steam hat der diesjährige Summer Sale begonnen. Auf zahlreiche Games gibt es hier im Shop Rabatte von 50 – 60%, allerdings nur für zwei Wochen, also bis zum 5. Juli. Es ist also eine gute Gelegenheit um seinen Pale of Shame an Computerspielen wieder etwas aufzustocken …

Podcasts

Ich komme nicht mehr nach mit den Podcast Veröffentlichungen in den vergangenen Wochen …

Eigene Meldungen

9 Jahre Twitter und ich …

Twitter hat mir diese Nacht mitgeteilt, dass ich nun schon seit neun Jahren dabei bin. In diesem Zeitraum habe ich nur schlappe 3.002 Tweets produziert und 219 Anhänger, äh, Follower gesammelt. Rechnerisch sind das 334 Tweets pro Jahr, also ca. ein Tweet pro Tag – das überrascht mich doch selber.

Das hat  mich daran erinnert, dass ich darauf hinweisen wollte, dass eine “Gefolgschaft” auf Twitter zukünftig etwas lohnenswerter wird, da die neuen Facebook Policies dazu führen werden, dass neue Beiträge auf Jaegers.Net auf Facebook nicht mehr zeitnah auf Facebook angekündigt werden.

Abgesehen davon ist meine Facebook Timeline auch nach mehreren Aufräumaktionen immer noch nicht nach meinen Vorstellungen.

Wer es also noch nicht tut: Folgt mir gerne (und bevorzugt) auf Twitter.

1W100 Random Blog Encounters

Und auch in dieser Woche möchte ich wieder eine Frage aus Sorbens Fragenkatalog beantworten. Mit dem Würfel Tool @RollButler habe ich die Frage 31 ermittelt. Diese Frage hatte ich allerdings bereits beantwortet, sodass ich zur nächsten unbeantworteten Frage übergehe.

Frage 35: Für D&D sind bereits drei Filme herausgekommen, für elektronische Rollenspiele kommen alle naselang Filme raus. Es gibt auch Filme über das Rollenspiel. Schaust du solche Filme? Warum oder warum nicht? Und über welches Rollenspiel sollte es einen Film geben?

Tatsächlich habe ich versucht mit die D&D Filme anzusehen, bin allerdings beim ersten Teil der Dungeons & Dragons Reihekommerzieller Link bereits gnadenlos gescheitert, da er nun wirklich nicht mehr zeitgemäß ist und den heutigen Ansprüchen an einen Film genügt.

Meta-Rollenspielfilme waren da bei mir schon erfolgreicher, sei es der Film Labyrinth der Monsterkommerzieller Link mit Tom Hanks, oder die in der letzten Woche vorgestellte Soap von Nerds4Fame.

Also, ja, ich sehe mir solche Filme an, wenngleich ich das Thema Rollenspiel nur selten als wirklich spannend genug für einen eigenen Film erachte, oder das ganze so skuril endet, wie bei Labyrinth der Monster. Die vielleicht beste filmische Umsetzung in der das Rollenspiel im Zentrum steht, aber so, wie es auch wirklich ist, sehe ich immer noch in der Indie-Produktion Of Dice And Men.

Über welches Rollenspiel sollte es einen Film geben? Bzw. welches Rollenspiel(setting) sollte verfilmt werden? Lieber keines. Rollenspiel ist für mich immer noch das individuelle Kino im Kopf und die Bilder in meinem Schädel werden wohl kaum mit den Bildern auf der Leinwand kompatibel sein und damit bestenfalls zu Frust oder Ablehnung führen.

Inhaltsverzeichnis

Schreibe einen Kommentar

Nutze dieses Kommentarfeld um deine Meinung oder Ergänzung zu diesem Beitrag kundzutun. Verhalte dich bitte respektvoll und höflich! Kommentare werden vor der Veröffentlichung in der Regel moderiert und bei Verstößen gegen geltendes Recht, die guten Sitten, fehlendem Bezug oder missbräuchlicher Verwendung nicht freigegeben oder gelöscht.
Über die Angabe deines Namens, deiner E-Mail Adresse und deiner Webseite freuen wir uns, doch diese Felder sind optional. Deine E-Mail Adresse wird dabei zu keinem Zeitpunkt veröffentlicht.

Um mit dem Betreiber dieser Seite nicht-öffentlich in Kontakt zu treten, nutze die Möglichkeiten im Impressum.