Wochenpost 2020-48: Der Arbeitsstand von dies und jenem

Wieder sind viele Wochen vergangen, seit ein Update in diesem Blog erfolgt ist. Dies einzugestehen wirkt fast schon wie ein Mantra und kaum noch der Erwähnung wert.

Ein paar der Dinge, die mich in dieser Zeit beschäftigt haben, seien in diesem Beitrag einmal näher beleuchtet. Natürlich geht es um den (oder die) Podcast(s), den RollButler und ein weiteres Programmierprojekt. Andere Themen, die meine Filterblase durchstochen haben, entfallen diesmal.

Jaegers.NetCast

Im Podcast Feed des Let’s Play Kanals Jaegers.NetCast ist in den letzten Wochen ein neues Abenteuer aus der „Heidelberger“ Kampagne live gegangen. Die vier Freunde und ehemaligen Studenten aus Heidelberg finden sich wieder einmal in Österreich ein. Diesmal allerdings nicht in Wien, sondern fernab auf dem Lande.

Effektiv geht morgen sogar bereits die vierte Folge auf Sendung. Auf Patreon sind wir aktuell ca. einen Monat, also zwei Episoden weiter.

Eigentlich sollte dies das Finale der Cthulhu Kampagne werden, doch so ganz sicher bin ich mir da noch nicht, ob ich das so stehen lassen kann …

Insgesamt bin ich mit dem Schnitt der Folgen für den Podcast sehr gut vorangekommen. Einer der Gründe, der mir unheimlich viel Zeit erspart, ist, dass es mir endlich gelungen ist ein paar Funktionen in Reaper sinnvoll zu konfigurieren und zum Einsatz zu bringen.

Unter anderem handelt es sich hierbei um die Funktion „Remove silence“ („Stille entfernen“), dessen Parametrisierung etwas Fingerspitzengefühl benötigt, bzw. bei Aufzeichnungen mit schlechter Tonqualität (Grundrauschen) nahezu unmöglich ist. Bislang habe ich dies frustriert von Hand erledigt, aber … nun ja, das sollte der Computer mindestens ebenso gut, aber vor allem schneller machen.

Wer die Einleitung aufmerksam gelesen hat, hat vielleicht auch die kleine Andeutung erkannt, wonach ich im Plural über Podcasts gesprochen habe. Hintergrund ist der, dass in 2021 ein weiteres Projekt an den Start geht über das ich hier noch nicht zu viel verraten möchte. Am kommenden Montag wird schon einmal die Nullnummer produziert und ich freue mich für das Projekt zwei erfahrene Freunde gewinnen zu können.

Die Nullnummer wird voraussichtlich informativ auch in diesem, bzw. ein paar anderen Feeds eingebunden werden, der eigentliche Podcast dann allerdings einen eigenständigen Kanal nutzen.

OMV (Online Mitgliederversammlung) – Abstimmungsportal

Viel Zeit wurde in den letzten Wochen in das Projekt OMV gesteckt. Hierbei handelt es sich um eine Plattform, über die virtuelle Mitgliederversammlungen abgehalten werden können – zumindest der Teil der Abstimmungen. Im Zuge der derzeitigen Covid-19 Pandemie dürfen viele vorgeschriebene Versammlungen nicht stattfinden um ein weiteres Ausbreiten der Krankheit zu vermeiden. Gleichzeitig sind die Hürden – wenn dies in den Satzungen nicht anders vereinbart wurden – für virtuelle Mitgliederversammlungen recht hoch.

OMV – Jede Stimme zählt!

Um dies zu unterstützen, gibt es nun die OMV Plattform, mit der personalisierte Einladungen an die Teilnehmer versandt werden kann und diese dann über die einzelnen Punkte der Tagesordnung abstimmen können. Die Abstimmungen können dabei bereits vor der Versammlung erfolgen, sodass auch Teilnehmer abstimmen können, die an der Veranstaltung selber nicht teilnehmen können.

Implementiert wurde diese Lösung zunächst anlässlich der Mitgliederversammlung der Deutsche Lovecraft Gesellschaft e. V. mit rund 270 Mitgliedern. Die Versammlung selber findet Anfang Dezember statt, doch bereits jetzt konnte das erforderliche Quorum von 50 % der Mitglieder auf diesem Wege erreicht werden.

Basierend auf dem Erfahrungen aus diesem ersten produktiven Testlauf, sind noch einige Änderungen eingeflossen, die allerdings erst nach der Versammlung produktiv gesetzt werden. Ab dem 10. Dezember kann das Abstimmungsportal dann auch für andere Veranstaltungen genutzt werden.

Näheres zur Abstimmungsplattform für virtuelle Versammlungen, findet sich dann in der Anleitung zu OMV.

@RollButler

Das Online Würfel Tool @RollButler

In den vergangenen zwei Wochen gab es nach langer Zeit wieder einmal ein paar kleinere Updates für den Würfelbot @RollButler. Einige Funktionen waren bereits im Testbetrieb, andere Bugs wurden nun frisch beseitigt.

Eine wesentliche Neuerung betrifft das Makro für das Cthulhu Rollenspiel _coc(). Wird dem Makroaufruf ein Fertigkeitswert mitgegeben (z. B. _coc(45)), liefert der @RollButler nun auch eine detaillierte Auswertung des Ergebnisses:

anonymous hat _coc(45) gewürfelt und das Ergebnis ist 4, ein extremer Erfolg.
Einzelresultate: 4.

Gefixt wurde auch die Charakterbogenfunktion des @RollButlers (/char), die im Wesentlichen durch ein paar vorangegangene Änderungen und Fehler in der Dokumentation gänzlich ohne Funktion war. Nun können Charakterbögen wieder hochgeladen und genutzt werden.

Eine weitere Neuerung stellt die Auswertungsfunktion für das Würfelspiel 10.000 dar. mit dem Aufruf zehntausend(5xd), bzw. dem Makro _zehntausend() werden fünf sechsseitige Würfel geworfen und das Ergebnis basierend auf den Regeln von 10.000 (bzw. Berliner Macke oder Teutonenpoker) ausgewertet. Noch kürzer geht dies mit _tt() („ten thousand“).

anonymous hat _tt() gewürfelt und das Ergebnis ist 650.
Einzelresultate: 6 / 6 / 6 / 5 / 4.
Details: Fünfer: 50 Dreierpasch aus Sechsen: 600.

In dem Zuge wurde auch für kniffel/yahtzee ein vereinfachendes Makro (_yahtzee()) realisiert.

Ein weiteres Makro betrifft Blades in the Dark, bzw. Forged in the Dark. Der Aufruf für dieses Würfelsystem kann mit _fid() oder _bid() getätigt werden, wobei zwischen den Klammern die Anzahl der Würfel eingegeben wird.

anonymous hat _bid(5) gewürfelt und das Ergebnis ist 6, ein voller Erfolg.
Einzelresultate: 4 / 4 / 6 / 4 / 5.

Mehr zu Makros im @RollButler findet man in der Dokumentation der Würfelinstruktionen.

Zudem wurde basierend auf einer Idee auf dem Pegasus Discord Server ein neues Easteregg für Cthulhu Enthusiasten implementiert … aber das wird natürlich nicht dokumentiert.

Viele Punkte, wie auch ein paar Fehlermeldungen, kamen von Seiten der Community – einen herzlichen Dank dafür!

Kommentar hinterlassen

Nutze dieses Kommentarfeld um deine Meinung oder Ergänzung zu diesem Beitrag kundzutun. Verhalte dich bitte respektvoll und höflich! Kommentare werden vor der Veröffentlichung in der Regel moderiert und bei Verstößen gegen geltendes Recht, die guten Sitten, fehlendem Bezug oder missbräuchlicher Verwendung nicht freigegeben oder gelöscht.
Über die Angabe deines Namens, deiner E-Mail Adresse und deiner Webseite freuen wir uns, doch diese Felder sind optional. Deine E-Mail Adresse wird dabei zu keinem Zeitpunkt veröffentlicht.

Um mit dem Betreiber dieser Seite nicht-öffentlich in Kontakt zu treten, nutze die Möglichkeiten im Impressum.