Will Adams: Das Gottesgrab

Durch Krankheit und Weihnachten ruhiggestellt hielt John Katzenbachs Die Anstalt nicht wirklich lange vor. Zum Glück war mein Vorrat an noch zu lesenden Büchern nicht zu gering. Durch die Auslagen in verschiedenen Buchläden wurde ich auf den Roman von Will Adams aufmerksam gemacht und habe sein Erstlingswerk Das Gottesgrab gekauft.

Das Gottesgrab (Archäologe Daniel Knox, Band 1)
Das Grab, um das es sich hier dreht hat nichts mit dem christlichen Gott zu tun, sondern ist mehr das lange gesuchte Grab von Alexander dem Großen, der bereits zu Lebzeiten eher als Gott denn als Mensch gesehen wurde. Nicht nur einige Archäologen interessieren sich für den Zufallsfund, den eine Gruppe Bauarbeiter in Alexandria bei einem Hotelbau gemacht haben. Adams wurde deutlich von den Indiana Jones Filmen inspiriert und hat seine Eindrücke aus Ägypten verarbeitet. Das Bild, dass er dabei von Ägypten zeichnet ist dabei von Bestechung und Korruption auf allen Ebenen gezeichnet. In einigen Punkten sind ihm und dem Übersetzer wohl zahlreiche Schnitzer unterlaufen, insbesondere wenn es um das Thema Tauchen geht. Hier wären weniger Details eleganter gewesen.

Insgesamt jedoch handelt es sich bei dem Gottesgrab um eine sehr angenehm zu lesende Fiktion, bei der es an Action nicht mangelt. Das Ende ist rund, nicht konstruiert und birgt bei zweiter Betrachtung ein paar gelungene Aspekte hinsichtlich der Charaktere der Protagonisten.

Demnach durchaus eine Empfehlung: Das Gottesgrab von Will Adams

Hinweise: Letzte Aktualisierung der Preise und Produktinformationen auf dieser Seite am 3.07.2020 um 00:20 Uhr. Bei mit Amazon Affiliate Link Kennzeichnung oder Affiliate Link Kennzeichnung gekennzeichneten Links und Buttons, handelt es sich um Affiliate Links. Bei einem Kauf nach Klick auf einen solchen Link, erhalten wir eine kleine Provision, ohne dass sich hierdurch der Produktpreis verteuert. Die Produktbilder werden über die Amazon Product Advertising API bereitgestellt.

Kommentar hinterlassen

Nutze dieses Kommentarfeld um deine Meinung oder Ergänzung zu diesem Beitrag kundzutun. Verhalte dich bitte respektvoll und höflich! Kommentare werden vor der Veröffentlichung in der Regel moderiert und bei Verstößen gegen geltendes Recht, die guten Sitten, fehlendem Bezug oder missbräuchlicher Verwendung nicht freigegeben oder gelöscht.
Über die Angabe deines Namens, deiner E-Mail Adresse und deiner Webseite freuen wir uns, doch diese Felder sind optional. Deine E-Mail Adresse wird dabei zu keinem Zeitpunkt veröffentlicht.

Um mit dem Betreiber dieser Seite nicht-öffentlich in Kontakt zu treten, nutze die Möglichkeiten im Impressum.