Rollenspielwürfel

Bild: © PantherMedia.net / Dirk Schönau (modifiziert)

RPG-Blog-O-Quest Januar 2016: Rückblick auf 2015

Lesezeit etwa 3 Minuten

Ein neues Jahr und ein neuer Quest. Neue fünf Fragen aus dem Bereich des Rollenspiels und passend dazu fünf persönliche Antworten von mir. Nach der Vorschau im Dezember erfolgt nun ein Rückblick auf 2015.

Die Spielregeln sind denkbar einfach, fünf Fragen oder Lückentexte (im foglenden fett hervorgehoben) sind jeweils zum Monatsersten vorgegeben, die Antworten sind dann von mir. RPG-Blog-o-Quest 2Die Fragen in diesem Monat stammen von Greifenklaue:

  1. Eine Runde, die mir von 2015 im Gedächnis bleiben wird, war meine Call of Cthulhu Runde auf der Manticon, weil wir dort ein von mir erstelltes Abenteuer gespielt hatten und dieses tatsächlich auch auf anhieb so funktioniert hat, wie ich es mir vorgestellt habe.
  2. 2015 hab ich eine ganze Reihe neuer Spiele für mich entdeckt, weil ich unter anderem mal wieder auf der Spielemesse in Essen war und auf einigen Cons auch selber wieder einmal gespielt, statt nur geleitet habe.
  3. Welches war das Buch / der Film / der Comic, wo Du im letzten Jahr am meisten fürs Rollenspiel rausgezogen hast? Das war ein Shadowrun Roman, bzw. drei Romane in einem Band um genauer zu sein. Gefallene Engel von Stephen Kenson hatte mir im Urlaub einen guten Einblick in die Shadowrun Welt gegeben und damit den Einstieg in das Spiel erheblich erleichtert.
  4. Welches war Dein meistgespieltes Rollenspiel in 2015? Gespielt, geleitet, oder insgesamt? Nun, da ich selber nicht viel zum Spielen gekommen bin, wohl aber das ein oder andere geleitet habe, nehme ich einmal die Gesamtsicht und dann ist es Call of Cthulhu, wenngleich auch dies nicht so oft, wie gehofft.
  5. Ist Dir 2015 ein SC verstorben… oder alternativ: Welches war das dramatischste Nahtodereignis (im Rollenspiel) im letzten Jahr? Erst dachte ich, ich hätte keinen SC verloren, doch dann musste ich an meine Runde Paranoia denken. Mein SC war der Teamleiter und wir standen vor einer dicken Plexiglastür und beobachteten zwei verdächtige Gestalten. Während ich noch nach einer zivilen Möglichkeit suchte um die Türe zu öffnen oder die beiden Personen auf uns aufmerksam zu machen, versuchte einer meiner Mitspieler dies mit einem Schuß aus seinem Lasergewehr in die Luft, bzw. Decke. Sein Wurf (auf den Schuß) und mein Wurf (auf meine Reaktion) waren nicht ganz kompatibel, so dass ich von einem aus der Decke herabrasenden Stahlträger gegen die Plexiglasscheibe geschmettert (ich glaube “zermatscht” war der plastischere Ausdruck des Speilleiters) wurde. Zum Glück hatte ich noch einige Klone in Reserve…

Und zum Jahresauftakt gab es dann noch eine Bonusfrage:

Ich würde mir wünschen, dass sich eine der nächsten Blog-O-Quest um Spielsettings drehen würde, weil man damit wieder etwas Diskussionsstoff hat.

Wie der RPG-Blog-O-Quest funktioniert?

Und für die, die den noch recht Jungen RPG-Blog-O-Quest noch nicht kennen, habe ich hier auch noch einmal die Erläuterung zu der monatlichen Aktion:

  • An jedem Monatsersten stellt, in abwechselnder Reihenfolgen, Würfelheld oder Greifenklaue dem Rollenspielvolk fünf Fragen (Lückentexte), um deren Beantwortung auf Blogs, in Podcasts, in Vlogs oder in Foren gebeten wird.
  • Jeder Monat erhält ein Hauptthema um den sich die Fragen drehen.
  • Über die Zusendung der Links freuen sich die Ausrichter.
  • Jeder, der sich die Zeit nimmt, die Fragen zu beantworten ist herzlich Willkommen.
  • Die “RPG-Blog-O–Quest” Logos dürfen selbstverständlich in den Beiträgen benutzt werden.

1 Gedanke zu “RPG-Blog-O-Quest Januar 2016: Rückblick auf 2015”

  1. @4: Das darf jeder Teilnehmer für sich beantworten, gern auch beides. Wäre es hier nicht Cthulhu gewesen, wäre ich verwundert gewesen. ;)

    Dabke für Deine Teilnahme & Frohes Neues – falls ich Deinen Spamschutz überwinde, man ist das gerade knackig …

Schreibe einen Kommentar

Nutze dieses Kommentarfeld um deine Meinung oder Ergänzung zu diesem Beitrag kundzutun. Verhalte dich bitte respektvoll und höflich! Kommentare werden vor der Veröffentlichung in der Regel moderiert und bei Verstößen gegen geltendes Recht, die guten Sitten, fehlendem Bezug oder missbräuchlicher Verwendung nicht freigegeben oder gelöscht.
Über die Angabe deines Namens, deiner E-Mail Adresse und deiner Webseite freuen wir uns, doch diese Felder sind optional. Deine E-Mail Adresse wird dabei zu keinem Zeitpunkt veröffentlicht.

Um mit dem Betreiber dieser Seite nicht-öffentlich in Kontakt zu treten, nutze die Möglichkeiten im Impressum.