Role Play Convention (RPC) 2018

Lesezeit etwa 8 Minuten

Gespräche und Impressionen

System Matters Bundle

Meine beim System Matters Verlag vorbestellten Bücher (Dread und One Last Job), konnte ich am Nachmittag dann auch noch gegen Rückerstattung der Versandkosten in einer diskreten, blauen Papiertüte abholen. Dabei habe ich dann allerdings gänzlich vergessen, den Feiertage-Abenteuerband Grausige Festtage für Geh nicht in den Winterwald mitzunehmen. Mist!

Insgesamt bin ich recht stolz auf mich, dass ich “kaum” von meinem geplanten Einkaufszettel abgewichen bin …

Gespräche

Einige Gespräche gab es neben den bereits erwähnten auch noch, sei es mit Mario Truant hinsichtlich seines anstehenden Projekts um City of Mist, mit Heiko Gill hinsichtlich meiner Abenteuerprojekte bei denen ich mich freue, dass das erste nun in einer der kommenden Cthulhu Veröffentlichungen erscheinen wird, mit Martin von Eskapodcast, der mir plötzlich über den Weg lief, einige Kameraden von der GfR, Nicolai und Karolina Bonczyk vom Mantikore-Verlag und viele andere und doch auch wieder viele andere nicht. Aber irgendwann taten mir einfach die Füße weh und ich hatte genug von den Messehallen. Zum entspannten Plaudern finde ich andere Conventions durchaus entspannter.

Leider habe ich so auch die Preisverleihung für die RPC Awards verpasst, aber immerhin hat es Dragon's Hoard, die Kampagne für das Lied von Eis und Feuer Rollenspiel, auf einen würdigen 2. Platz geschafft. Eine Sache, die mich besonders freut, da ich an dem Werk nicht ganz unbeteiligt war.

Fazit

Schicke ich den einzig negativen Punkt in diesem Jahr voran: Die sanitären Anlagen der Kölnmesse sind ein Gräuel. Nach einem halben Tag Messe waren diese nur noch bedingt sauber und ohne Seife … Merke: nächstes mal Desinfektionsmittel mitnehmen.

Ansonsten hat mir zusammenfassen die diesjährige Role Play Convention gefallen und im kommenden Jahr hoffe ich wieder dabei sein zu können. Das Wetter, die Leute und die Gestaltung der Messe haben mir gefallen. Es war schön zu sehen, dass nun beide Hallen gut mit Ausstellern gefüllt waren und auf diese Weise auch mehr Platz in den Gängen war. Kein Gedränge und Gerempel, sondern entspanntes Flanieren. Sogar im Spielbereich der GfR hatte ich den Eindruck, dass mehr Platz und weniger Lautstärke gegeben war. Und das alles, obwohl Teile der Hallen wegen Renovierung abgetrennt waren.

Impressionen

Ein paar Impressionen von meinem Besuch auf der diesjährigen RPC. Und auch wenn der Eindruck vielleicht täuscht, es gab nicht nur Star Wars und ich bin auch immer noch kein Star Wars Fan. Aber das Thema war durchaus gut besetzt und bot interessante Motive. Viele andere Cosplayer habe ich gesehen, war aber nicht schnell genug mit der Kamera, fand das Umfeld für ein Foto gerade nicht passend oder – zumindest hatte ich so den Eindruck – am Nachmittag waren die meisten Cosplayer wieder aus ihren Kostümen heraus gekrochen.

Anmerkung: Ich hoffe niemandes Persönlichkeitsrechte mit der Veröffentlichung dieser Bilder zu verletzen. Sollte dem dennoch so sein, dann lasst mich dies bitte kurz wissen und ich werde mich um Abhilfe kümmern. In der Regel wurden alle abgebildeten Hauptpersonen zuvor um eine Genehmigung der Fotografie gefragt.

1 Gedanke zu “Role Play Convention (RPC) 2018

Schreibe einen Kommentar

Nutze dieses Kommentarfeld um deine Meinung oder Ergänzung zu diesem Beitrag kundzutun. Kommentare werden vor der Veröffentlichung in der Regel moderiert. Verhalte dich bitte respektvoll und höflich!
Über die Angabe deines Namens, deiner E-Mail Adresse und deiner Webseite freuen wir uns, doch diese Felder sind optional.

Um mit dem Betreiber nicht-öffentlich in Kontakt zu treten, nutze die Möglichkeiten im Impressum.