Chris Mooney: Scream

Chris Mooneys Thriller gehören zu denen, die bei mir immer erstaunlich lange auf dem Stapel liegen bleiben – völlig zu unrecht. Der 2009 erschienene Roman Scream hat es auch mit in den Urlaub geschafft und wurde dort dann auch endlich mit einer Lektüre belohnt. Scream ist kein Band der Darby McCormick Reihe von Chris Mooney, sondern befasst sich mit dem ehemaligen FBI Profiler Jack Casey, etwas, was mir nach wie vor das Hirn zermartert, denn ich bin mir sicher, dass ich seine Vorgeschichte bereits in einem Buch gelesen habe, aber auch nach intensiver Recherche finde ich dazu nichts.

Weiterlesen

Nick Cutter: Die Tiefe

Titel, Covergestaltung und Klappentext waren ausreichend vielversprechend um im örtlichen Buchhandel zu dem 500 Seiten starken Thriller von Nick Cutter, alias Craig Davidson, zu greifen. Nun hat er sein recht kurzes Dasein auf dem SUB hinter sich und ist ausgelesen worden. Der Spontankauf mit der Stephen King Empfehlung hat mich dann allerdings nicht hundertprozentig überzeugt.

Weiterlesen

Chad Taylor: Shirker

Es war auf der Buchmesse 2013 in Frankfurt, als ich im Rahmen eines Interviews auf den neuseeländischen Autor Chad Taylor aufmerksam gemacht wurde. Das Interview, bzw. den Talk auf der Bühne führte niemand geringeres als Wulf Dorn durch. Und mit Paul Cleave, der sich ebenfalls unter den Gästen befand, war dies eine der interessantesten Veranstaltungen an jenem Tag. Chad Talyor wurde von Wulf Dorn als einen seiner bevorzugten Thriller Autoren vorgestellt, also gab ich ihm eine Chance und bestellte mir eines seiner Werke: Shirker.

Weiterlesen

Wulf Dorn: Mein Böses Herz

Der Output an Büchern ist bei Wulf Dorn nicht so hoch wie bei manch anderem Autor, doch dafür waren alle Werke bislang von herausragender Qualität. Jüngst habe ich nun “Mein böses Herz” aus seiner Feder ausgelesen, einem weiteren Psychothriller, allerdings diesmal ein über 400 Seiten starkes Jugendbuch. “Ich musste ihnen beweisen, dass ich nicht verrückt war. Ihnen, aber auch mir selbst. Dies war vielleicht meine einzige Chance mit dem Freak in mir fertigzuwerden, wegen dem Mum sich nachts die Augen ausweinte.”

Weiterlesen

Michael Robotham: Sag, es tut dir leid

Mit dem siebten Band der Joe O’Loughlin Reihe von Michael Robotham, der Insider, war ich ja nicht so glücklich gewesen, wenngleich es in diesen Tagen eine ungeahnte Aktualität gewonnen hat. Erheblich versöhnlicher hat mich dann der achte Band, gestimmt. Der Psychologe Joe O’Loughlin möchte eigentlich nur ein paar Tage mit seiner Tochter verbringen, als er kurzerhand von der Polizei als Berater bei einer Ermittlung zu einem Mordfall hinzugezogen wird um ein Gutachten über einen Verdächtigen zu erstellen. Gründlich, wie O’Loughlin ist, stößt er dann auch kurzerhand auf einige Ungereimtheiten.

Weiterlesen

Jonathan Hayes: Tortur

Neben all den Frage- und Antwortspielen im Rollenspielbereich im Moment ist es mir dann doch auch gelungen wieder einmal ein konventionelles Buch zu beenden. Der Pathologe Edward Jenner versucht sich als Urlaubsvertretung seines früheren Mentors und aktuellen Gerichtsmediziners Roburn in Florida. Auf der einen Seite muss er dringend seine angeschlagenen Finanzen wieder in den Griff bekommen und zum anderen ist die Hetzjagd auf ihn in New York noch nicht beendet. Aus Notwehr hatte er einen anderen Mann getötet und die Aufarbeitung dieses Falls zieht sich noch hin. So kam Jenner das Angebot gerade recht und die große Distanz zwischen der Großstadt und dem kleinen Ort an der Küste sollte ausreichen um etwas Abstand zu gewinnen.

Weiterlesen

Till Berger: Breakdown – Welt am Abgrund

Das dritte Buch meiner diesjährigen Urlaubslektüre war das Erstlingswerk von Till Berger. Ich muss gestehen, ich weiß nicht mehr genau, wann ich es gekauft habe, aber es war ein Spontankauf im örtlichen Buchhandel. Titel und Klappentext hatten mich angesprochen und meinem kleinen Fable für Geschichten kurz vor oder kurz nach dem Zusammenbruch der Weltordnung entsprochen. Damit wurden also die 9,99 € investiert und das Buch gesellte sich zunächst auf den SUB und kam nun in die engere Wahl der Urlaubslektüre.

Weiterlesen
1 2 3 4