Alte Dunkle Dinge

In der vergangenen Woche trudelte das im Rahmen des Crowdfundings erworbene Spiel “Alte Dunkle Dinge” bei mir ein. Gefördert wurde die Erweiterung zu dem Grundspiel, die zwar voraussichtlich erst im September kommt, doch nun hatte ich immerhin die Möglichkeit das Basisspiel selber zu testen. Bei “Alte Dunkle Dinge” handelt es sich um ein Brettspiel von Simon McGregor, dass sich als Pulp Abenteuerspiel versteht und einen cthuloiden Flair im Dschungel verspricht. Auch wenn das Spiel in der schweren Box mit zahlreichen Spielkarten, Chips und Würfeln daher kommt, sind die Spielregeln schnell zu erlernen.

Weiterlesen

Neues für Cthulhu und T.I.M.E Stories

Wieder einmal haben sich eine ganze Ladung von Brett- und Rollenspiel Produkten am Markt eingefunden. Die Role Play Convention (RPC) wirft ihre Schatten eindeutig voraus und dementsprechend stehen die Druckmaschinen nun nicht mehr still. Ich wage hier also einmal eine Übersicht über einige Neuerscheinungen aus dem Hause Pegasus, zu T.I.M.E Stories und zuletzt auch ein Update hinsichtlich einiger meiner Crowdfunding Aktivitäten.

Weiterlesen

Gangster, Mäuse und Zeitreisende

Gleich vier relevante Neuerscheinungen konnte ich in diesen Tagen entdecken. Dabei handelt es sich um die beiden Werke zu Cthulhu Gangster, einem Quellenband für die unheimliche Unterwelt, die zweite Erweiterung zum Brettspiel Maus&Mystik, zwei weiteren Shadowrun Quellen- und Abenteuerbänden sowie das dritte Abenteuer für T.I.M.E Stories. Viel Material für noch mehr Spielabende.

Weiterlesen

Realm of Wonder – Reich der Wunder

Aus dem Adventskalender eines Online Brettspielshops hatte ich bei einem Angebot zugeschlagen und mir das Spiel Realm of Wonder bestellt. Pünktlich vor dem Weihnachtsfest erreichte mich das Paket und am ersten Weihnachtstag bot sich dann auch die Gelegenheit einmal eine Runde in der Fantasywelt zu absolvieren. Das Spiel ist für zwei bis sechs Spieler, die einzeln und jeder für sich und gegen alle anderen auf einen Sieg hinarbeiten, ausgelegt.

Weiterlesen

T.I.M.E Stories

Am vergangenen Wochenende ergab sich die Möglichkeit das brandneue Spiel zu testen. Eine ganze Reihe an Vorschusslorbeeren hatte das Spiel bereits seit der Messe SPIEL ’15 in diversen Medien erhalten. Um es vorweg zu nehmen: ich werde mich mit einem positiven Urteil anschließen. T.I.M.E Stories ist ein kooperatives Gesellschaftsspiel für bis zu vier Spieler. Es ist ein storygetriebenes Spiel und kommt mit diversen Rollenspielelementen daher. Das Spielmaterial besteht auf der einen Seite aus einem schlicht und modern gehaltenem Spieltableau und zahlreichen Pappchips, Würfeln und neun Holzstäbchen und einem großen Spielkartenstapel andererseits. Die Spielkarten sind dabei das eigentliche Kernelement des Spiels.

Weiterlesen

SPIEL ’15 Vorbereitungen

Wie bereits erwähnt startet heute in den Hallen der Messe Essen die Internationalen Spieltage SPIEL 2015. Bei der weltweit größten Publikumsmesse mit fast 150.000 Besuchern und mittlerweile wohl über 900 Ausstellern geht es rund um klassische, überwiegend nichtelektronische Gesellschaftsspiele. Bereits im Vorfeld ließ die Branche verlauten, dass sie mit guten Verkaufs- und Wachstumszahlen stabil aufgestellt ist.

Weiterlesen

Winter der Toten – Zombies statt Ratte

Letztes Wochenende war RatCon in Unna und ich war nicht da. Im vergangenen Jahr hatte ich dort noch drei tolle Runden angeboten, doch dieses Jahr gab es private Verpflichtungen, die mich an einer ausgiebigen Teilnahme hinderten. Doch immerhin konnte ich am Sonntag daheim eine kleine private Con starten und mit zwei weiteren begeisterten Spielern eine elfstündige Brettspielsession starten und endlich einmal eine Reihe von Spielen aus meinem Bestand testen. Auf dem Wohnzimmertisch landeten somit zwischen Pizza und gut gekühlten Getränken Winter der Toten, Illuminati und Die Zwerge.

Weiterlesen

Darf man das? – Moral und Ethik im Rollenspiel

Am vergangenen Wochenende war wieder meine heimische Rollenspielrunde zusammengekommen um nach einer gemütlichen Verköstigung am Grill 60 Jahre in die Zukunft zu reisen und sich als Shadowrunner in Seattle zu verdingen. Wir spielen nun schon seit fast anderthalb Jahren zusammen und üblicherweise stehen Abenteuer aus dem Call of Cthulhu Rollenspiel an. Doch aktuell gönnen wir uns eine kleine Pause und versuchen uns in Shadowrun 4. Begonnen hat dabei alles recht harmlos und wie bei Shadowrun üblich: Eine Mrs. Johnson (in diesem Fall tatsächlich eine weibliche Auftraggeberin) bat das Team um Unterstützung bei einer illegalen Operation. Ein erfolgreicher Hedgefonds Manager sollte zur Kooperation mit einem aufstrebenden Drogenkartell bewegt werden. Hierzu sollten die Runner im Leben des Bankers herumschnüffeln und etwas finden, […]

Weiterlesen
1 2 3