Ich mit Tentakel

Bild: Kollage aus © Tabeajaichhalt / Pixabay und © QiuJu Song / Shutterstock (modifiziert)

Ich als Cthulhu Investigator?

Nicht jede Quest muss man mitmachen, vor allem, wenn schon an einigen regelmäßig teilnimmt. Aber diese fand ich dann doch einmal interessant und so versuche ich mich also einmal an der Geek Quest #03: „Ich als RPG-Char“. Auf die Aktion von Guddy wurde ich durch Sals Entwurf seines eigenen Charakters aufmerksam gemacht, der sich selbst für das Rollenspiel World of Darkness beschrieben hat. Seinem Beispiel der Charaktererschaffung folge ich entsprechend mit diesem Beitrag.

Was ist bei mir denn naheliegender, als mich in einen Charakter im Call of Cthulhu Rollenspiel zu verwandeln. Mache ich dies nach den Regeln der aktuellen 7. Editionkommerzieller Link, muss ich mich dann letztlich auch Investigator schimpfen. Also gut, mal sehen, wo dies hinführt.

Ich als Rollenspielcharakter in Cthulhu – Die Stammdaten

Der erste Teil mit den persönlichen Daten ist noch vergleichsweise einfach, aber sogleich stellt mich dies dann auch vor die Frage, welches cthuloide Setting ich für die Charaktererschaffung heranziehe. Cthulhu NOW ist vermutlich die sinnvollste und auch einfachste Variante, spätestens hinsichtlich meiner Berufsfertigkeiten. Dennoch wage ich auch parallel den Schritt in die 1920er Jahre, dem eigentlichen Cthulhu Setting, indem ich eine Zeitverschiebung von 90 Jahren, also in das Jahr 1927 mache. Für die Charaktererschaffung verwende ich die editierbaren Cthulhu Charakterbögen, die bei Pegasus zum Download angeboten werden.

In den 1920er Jahren ist mein eigener Beruf als Diplom-Informatiker – zumindest hinsichtlich der Ausbildung – wohl kaum praktikabel. Hier muss ich also auf etwas zeitgemäßes ausweichen. Dabei habe ich dann die Auswahl etwas aus dem mathematischen Bereich zu wählen oder der tatsächlich ausgeführten Tätigkeit als Abteilungs-/Teamleiter. Ob ich 1927 allerdings tatsächlich ein Mathematiker geworden wäre, wage ich eher zu bezweifeln, wenngleich die Chance größer ist, als dass ich etwas mit Strom gemacht hätte.

Attribute

Cthulhu Investigatoren-Kompendium

Bild via Amazonkommerzieller Link (Klick zum Angebot)

Für die Attribute habe ich 460 Punkte (Kaufsystem) zur Verfügung. Daneben gilt, dass ich hinsichtlich meines Alters zwei Proben zur Bildungsverbesserung ablegen dürfte und darüber hinaus 5 Punkte in Summe von Stärke, Konstitution und Geschicklichkeit, sowie meine Erscheinung um 5 Punkte reduzieren muss.

Beginnen wir mit den Attributen, die recht einfach zu vergeben, bzw. zu bestimmen sind:

Mein aktuelles (zu hohes) Gewicht kenne ich. Ein wenig Mathematik und ich erhalte den Prozentwert 67 für die Körpergröße. Die Bildung ist auch vergleichsweise einfach, da ich ein abgeschlossenes Hochschulstudium vorzuweisen habe, sollte hier ein Wert von 80 oder mehr zum Tragen kommen. Die Proben zur Bildungsverbesserung mache ich später.

Von meinen 460 Punkten sind also noch 313 übrig, die ich zunächst wie folgt verteile: Stärke 39, Konstitution 57, Geschick 57, Erscheinung 50 und Mana 50. Von der Erscheinung muss ich nun noch 5 Punkte abziehen, verbleiben 45. Die anderen 5 Punkte in Summe ziehe ich wie folgt ab: 3 von Konstitution und 2 von Geschick.

Bleiben noch meine beiden Proben zur Bildungsverbesserung. Zum Würfeln verwende ich mein eigenes Würfel Tool @RollButler.

2017-02-10 21:29:46:
jaegers.net rolled d100>80 which resulted in a failure.
Results: 79.

Verification: 65

und

2017-02-10 21:29:50:
jaegers.net rolled d100>80 which resulted in a failure.
Results: 54.

Verification: 66
Meine Attribute als Investigator bei Cthulhu

Beide Verbesserungsproben sind leider gescheitert, ich habe also nach dem Studienabschluss wohl nichts mehr dazu gelernt…

Abgeleitete Werte

Das Glück muss ich wiederum auswürfeln:

2017-02-10 21:13:57:
jaegers.net rolled 3w6*5 which resulted in 50.
Results: 3 4 3.

Verification: 64

50 Punkte ist ein passender Wert für mein durchschnittliches Verhältnis zum Glück. Trefferpunkte, Stabilitätspunkte und Magiepunkte werden anhand von Formeln und Tabellen aus den Attributen errechnet, so dass auch dies schnell erledigt ist.

Fertigkeiten

Bis hierhin gibt es noch keinen Unterschied zwischen den beiden Settings. Bei den nun folgenden Fertigkeiten werden sich unterschiedliche Ausprägungen ergeben. Ich beginne aber auch hier mit dem Charakter der Gegenwart.

2017

Aus den Attributen resultiert der Grundwert für die Muttersprache (Deutsch) aus dem Wert der Bildung, also mindestens 80 – [Meine damalige Deutschlehrerin müsste das erfahren…]

Für die anderen Fertigkeiten muss ich nun das Investigatoren-Kompendiumkommerzieller Link zu Rate ziehen, da zunächst der Beruf entscheidend ist: Diplom-Informatiker. Hier wird mir allerdings nur „Computerprogrammierer / Techniker / Hacker“ angeboten, was aus meiner Sicht nicht ganz zutreffend ist, denn ich bin nichts von alledem, am ehesten vermutlich der Techniker.

Effektiv bedeutet dies, dass mir für die Berufsfertigkeiten BIx4, also 320 Punkte zur Verfügung stehen.

Meine Finanzkraft liegt zwischen 10 und 70, faktisch werden es in jedem Fall über 50 sein.

Empfohlene Kontakte: Andere IT-Beschäftigte, Firmenmitarbeiter und Manager, spezielle Internet-Gemeinschaften. Auch dies passt soweit.

Die Fertigkeiten auf die die Punkte für die Berufsfertigkeiten verteilt werden sollen sind: Bibliotheksnutzung, Computernutzung, Elektrische Reparaturen, Elektronik, Naturwissenschaft (Mathematik), Verborgenes erkennen, zwei andere Fertigkeiten als persönliche (oder Setting-) Spezialitäten. Für die beiden freien Fertigkeiten nehme ich Erste Hilfe, da ich nicht nur als betrieblicher Ersthelfer jahrelang geschult worden bin und als Fremdsprache Englisch. Auf diese Fertigkeiten verteile ich nun die 320 Punkte on top auf die jeweiligen Grundfertigkeiten…

Für die frei verteilbaren Hobbyfertigkeiten stehen mir INx2, also noch 120 Punkte zur Verfügung. Diese verteile ich auf

  • Autofahren – ich fahre seit rund 26 Jahren mehr oder minder unfallfrei täglich, das sollte mich durchaus für einen höheren Wert qualifizieren
  • Buchführung – ich habe nicht nur eine eigene kleine Firma, ich muss mich auch im Hauptberuf mit Zahlen auseinandersetzen
  • Fremdsprache (Niederländisch) – meine eigentliche Muttersprache, die ich aber nie regulär erlernt habe und so nur rudimentär sprechen kann
  • Naturwissenschaft (Physik) – ein Semester Physik sollte sich irgendwo niederschlagen
  • Philosophie – das war mein Nebenfach während des Studiums. Viel ist nicht hängen geblieben, aber etwas ist noch da
  • Schließtechnik – etwas Lockpicking kann ich auch
  • Schwimmen – Schwimmer, Trainer, Schiedsrichter, Taucher… da ist Wissen vorhanden
  • Nahkampf (Handgemenge) – ich habe mal ein paar Jahre Selbstverteidigung (Goshin-Jitsu) gemacht
Meine Fertigkeiten als Cthulhu NOW Investigator (Häkchen stehen vor Berufsfertigkeiten)

Möglicherweise hätte ich mir noch einige Punkte in Sachen Cthulhu-Mythos geben müssen, denn zumindest im Rahmen des Cthulhu Rollenspiels habe ich doch das ein oder andere Mythosbuch gelesen. Auch habe ich mich hier an die Erschaffungsregeln für den Charakter gehalten. Fertigkeiten, die im Cthulhu Spiel von großer Relevanz sind, habe ich offensichtlich nicht. Ich ziehe dann also mal das rote Shirt an…

1927

Ich als Rollenspielcharakter in den 1920er Jahren – Die Stammdaten

In den 1920er Jahren sieht der Charakterbogen etwas anders aus. Die für mich relevante Fertigkeit der Computernutzung entfällt und auch der Beruf als Informatiker ist zu diesen Zeiten eher nicht üblich. Hier schwenke ich auf einen eher langweiligen Büroangestellten, allerdings mit Führungsaufgaben: „Mittlere Führungskraft“, allerdings mit hohem technischen Skill.

Hinsichtlich der Punkte für die Berufsfertigkeiten ändert sich nichts, es bleiben zu vereilende 320 Punkte. Ebenso ist auch die Finanzkraft unverändert.

Empfohlene Kontakte werden hier alte Studienzeitverbindungen, Freimaurer oder andere Bruderschaften, lokale und Landesverwaltung, Medien und Marketing genannt. Dies trifft auf mein aktuelles Profil allerdings überhaupt nicht zu.

Auch die Fertigkeiten, die für diese Berufsrichtung vorgeschlagen werden, sind nicht so recht zufriedenstellend: Buchführung, Fremdsprache, Psychologie, zwei zwischenmenschliche Fertigkeiten (Charme, Einschüchtern, Überreden oder Überzeugen), zwei andere Fertigkeiten als persönliche (oder Setting-) Spezialitäten. Dennoch versuche ich damit mal mein Bestes.

Als zwischenmenschliche Fertigkeiten nehme ich hier Überreden und Überzeugen, die beiden anderen Fertigkeiten sind Elektrische Reparaturen und wieder Erste Hilfe.

Meine Fertigkeiten als Cthulhu Investigator in den 1920ern

Hintergrund

Die zweite Seite des Charakterbogens bietet Platz für einigen Freitext.

Verwende ich hier die Vorschlagstexte aus dem Investigatoren-Kompendium, dann sähen die Felder wie folgt aus:

Beschreibung

  • langweilig
  • unordentlich
  • Bücherwurm
  • gewöhnlich

Ergänzt um „überdurchschnittlich groß, ein paar Pfund zu viel, dunkelblond, Brillenträger“.

Glaube/Weitsicht

Die Menschheit kommt gut ohne Religion klar (z. B. Säkularisten, Humanisten, stramme Atheisten).

Ergänzt um „katholische Grundausbildung genossen und dennoch mehr zweifelnd als glaubend, eher Agnostiker“.

Bedeutsame Orte

Zuhause

Wesenszüge

verspielt, neugierig

Verletzungen & Narben

lange Narbe auf der rechten Stirnseite

Happy Birthday – Geburtstagsgeschenkeaktion

Heute, vor vielen Jahren wurde ein Jüngling ans Licht der Welt gezerrt, der eigentlich noch ...

Learn more

5 thoughts on “Ich als Cthulhu Investigator?

  1. Hey, das freut mich, dass ich Dich dazu inspiriert habe, Dich selbst zu bauen. Interessant, Dich auch mal so „kennenzulernen“. : )

    Ich habe total verpennt, dass die neue Cthulhu-Edition auch alternative Erschaffungsregeln bietet, bei denen die Attribute nicht ausgewürfelt werden. Ansonsten wäre Call of Cthulhu wohl auch meine Wahl gewesen. ^^“

    • Ich verstehe auch nicht, warum bei Cthulhu seitenweise auf eine würfelbasierte Charaktererschaffung eingegangen wird, die in 50% der Fälle einen für das Konzept unpassenden Charakter produziert und das deutlich sinnigere Kaufsystem in einem kleinen Absatz am Ende erwähnt wird.

      Was ich bei der Aufbereitung dieses Artikels allerdings noch spannender fand, war die Frage: Was wärst Du wirklich 1927, wenn Du 1883 geboren worden wärst. Was 1887, wenn wenn Dein Geburtsjahr 1845 wäre. Vermutlich nur ein einfacher Bauer…

      • Die zufallsbasierte Charaktererschaffung ist wohl eine Glaubensfrage. In der Praxis schätze ich Cthulhu als Oneshot-System und würde ungerne darauf verzichten, die Werte auszuwürfeln. Auswürfeln finde ich inspirierend, weil es mich ein wenig aus meinem Schema ausbrechen lässt und das CoC lebt für mich von der Stimmung. Das passt dann für mich und ich habe immer den Eindruck, dass Du ohnehin nur begrenzt etwas reißen kannst, um Deinen Charakter zu optimieren, ohne absurde Min-Max-Werte zu verteilen.

        Interessante Frage. 1920+ würde ich hoffen, mich irgendwo unter den Handwerker- oder niedrigen Beamtenfamilien wiederzufinden, wenn ich mal von meinem aktuellen Familienhintergrund abstrahiere.

Schreibe einen Kommentar

support
icon
Hilfe benötigt?
Close
call
+491636928273
skype
Skype Chat
skype-phone
Skype Call
menu-icon
Support Ticket
%d Bloggern gefällt das: