Googles Marktmacht hoffnungslos unterlegen

CONTAXE gibt auf

Lesezeit etwa 2 Minuten

Gestern, am 1. Mai 2013, ließ das Schweizer Unternehmen CONTAXE verkünden, dass es seinen Betrieb einstellt. CONTAXE hatte sich seit Juli 2007 als eine innovative Werbeplattform mit Affiliate-Netzwerk etabliert und den Kampf gegen Google und Co. aufgenommen.

Rund 20.000 Webseitenbetreiber hatten die Plattform genutzt um die Werbebotschaften von rund 3.000 Werbetreibenden ins Netz zu bringen. Dabei hatte CONTAXE sehr innovative Technologien entwickelt und war für viele Webmaster eine willkommene Alternative zu Google geworden.

Doch keine sechs Jahre nach dem Start steht das Unternehmen trotz sehr aggressiver Vorgehensweisen bei denen auch nicht vor Wettbewerbsbeschwerden und Strafanzeigen gegen Google nicht zurückgestreckt wurde, geht CONTAXE nun die Puste aus. In einem Letzten spektakulären, jedoch auch verzweifelten Akt versucht man nun das Unternehmen bei eBay zu versteigern. Der Startpreis beläuft sich auf knapp über 1 Mio. €, für 3,5 Mio. € wechselt das Unternehmen im Rahmen des Sofortkaufs auch ohne Auktion den Besitzer. Sollte es zu keinem Verkauf kommen, bleibt CONTAXE nur der Gang in die Insolvenz.

Hintergrund der Versteigerung ist dabei wohl die Aussage der Google Direktorin-Wettbewerb, dass es genügend Kaufinteressenten in der europäischen Werbewirtschaft für das Werbenetzwerk gäbe. Derzeit hat die Auktion rund 200 Beobachter, doch vermutlich ist höchstens ein Bruchteil davon die tatsächlich interressierte Käuferschaft.

Auf Jaegers.Net wurden ebenfalls Werbebanner von CONTAXE eingesetzt. Da jedoch sowohl mit Werbung von Google als auch von CONTAXE mittlerweile kein nennenswerter Umsatz mehr erzielt werden kann, wurden die Werbeanzeigen zwischenzeitlich entfernt. Lediglich gezielte Produktverlinkungen auf Amazon sind nach wie vor im Einsatz. Der Versuch eine Alternative hierzu zu finden ist bislang an den potenziellen Anbietern gescheitert.

Auch der Preisvergleich, der über Jaegers.Net angeboten wurde basierte auf der Infrastruktur, die durch CONTAXE bereitgestellt wurde. Die Preisvergleichsseiten wurden damit nun auch außer Betrieb genommen.

Letztlich bleibt zu hoffen, dass es für CONTAXE einen geeigneten Käufer mit ausreichend Durchhaltevermögen und Beharrlichkeit im agieren mit den Großen geben wird. Die marktbeherrschende und manipulierende Praktik eines Quasimonopolisten ist in vielerlei Hinsicht für die Internetgesellschaft nicht hilfreich.

Schreibe einen Kommentar

Nutze dieses Kommentarfeld um deine Meinung oder Ergänzung zu diesem Beitrag kundzutun. Verhalte dich bitte respektvoll und höflich! Kommentare werden vor der Veröffentlichung in der Regel moderiert und bei Verstößen gegen geltendes Recht, die guten Sitten, fehlendem Bezug oder missbräuchlicher Verwendung nicht freigegeben oder gelöscht.
Über die Angabe deines Namens, deiner E-Mail Adresse und deiner Webseite freuen wir uns, doch diese Felder sind optional. Deine E-Mail Adresse wird dabei zu keinem Zeitpunkt veröffentlicht.

Um mit dem Betreiber dieser Seite nicht-öffentlich in Kontakt zu treten, nutze die Möglichkeiten im Impressum.