Würfel

Bild: © ejaugsburg / Pixabay (modifiziert)

Würfelwahrscheinlichkeiten bei Arkham Horror

Arkham Horror ist kein klassisches Rollenspiel, sondern ein daraus abgeleitetes Brettspiel mit diversen Erweiterungen. Aus der Rollenspielwelt hat man hier Charakterbögen übernommen und auch die Würfelproben. Gewürfelt wird hier mit sechsseitigen Würfeln (W6) auf sogenannte Erfolge. Ein Erfolg ist hierbei der Wurf einer 5 oder 6, was einer Einzelwahrscheinlichkeit von etwa 33,3% entspricht. Je nach Spielbedingungen variiert die Zahl der erforderlichen Erfolge sowie die Zahl der einsetzbaren Würfel um die Erfolge zu erzielen. Und nicht zuletzt kann der Charakter auch noch verflucht oder gesegnet sein. Ein verfluchter Charakter hat einen Erfolg nur bei einer gewürfelten 6, also eine Erfolgswahrscheinlichkeit bei jedem einzelnen Würfel von ca. 16,7%, bzw. bei einem gesegneten Charakter zählt auch die 4 als Erfolg, was einer Erfolgswahrscheinlichkeit von 50% je Würfel entspricht.

Graphisch dargestellt sieht das dann wie folgt aus:

© Michael Jaegers / Jaegers.Net
© Michael Jaegers / Jaegers.Net

Auf der horizontalen Achse ist die Zahl der eingesetzen Wüfel abzulesen und darüber mit der entsprechenden Farbe die Kurve für die Wahrscheinlichkeit des Gesamterfolgs in Anhängigkeit von der Zahl der erforderlichen Erfolge und dem Schwierigkeitsgrad (verflucht, normal oder gesegnet).

Deutlich zu erkennen ist, dass ein verfluchter Charakter (lang gestrichtelte Linien) enorme Einbußen hinnehmen muss, wenn er mehr als einen Erfolg erzielen soll. Eine 50% Erfolgschance für einen einzigen Erfolg erzielt er erst mit mindestens 4 Würfeln. Für die gleiche Erfolgschance mit zwei Erfolgen sind schon 10 Würfel erforderlich.

Bei gesegneten Charakteren ist immer eine Erfolgswahrscheinlichkeit von mindestens 50% vorhanden. Der Zugewinn der Segnung beträgt für einen Erfolg im Mittel 10 Prozentpunkte, für zwei Erfolge 18, für drei Erfolge 25 Prozentpunkte und für vier Erfolge ca. 29 Prozentpunkte gegenüber dem normalen Charakter. Im Vergleich dazu ist der Verlust durch einen Fluch zu normal 22, 32, 32 und 26 Prozentpunkte. Es ist also in jedem Fall wichtiger einen Fluch zu vermeiden als gesegnet zu werden. Es kann also nicht schaden sich im Spiel prophylaktisch segnen zu lassen und so einen Fluch leichter wegzustecken.

Ähnliche Wüfelszenarien werden auch bei Shadowrun und Fate verwendet. Auch hier werden sechsseitige Würfel (W6) verwendet. Bei Shadowrun gelten 5 und 6 als Erfolg (33,3%). Die Zahl der einzusetzenden Würfel variiert dann je nach Fähigkeiten der Charaktere.

Schreibe einen Kommentar

Nutze dieses Kommentarfeld um deine Meinung oder Ergänzung zu diesem Beitrag kundzutun. Verhalte dich bitte respektvoll und höflich! Kommentare werden vor der Veröffentlichung in der Regel moderiert und bei Verstößen gegen geltendes Recht, die guten Sitten, fehlendem Bezug oder missbräuchlicher Verwendung nicht freigegeben oder gelöscht.
Über die Angabe deines Namens, deiner E-Mail Adresse und deiner Webseite freuen wir uns, doch diese Felder sind optional. Deine E-Mail Adresse wird dabei zu keinem Zeitpunkt veröffentlicht.

Um mit dem Betreiber dieser Seite nicht-öffentlich in Kontakt zu treten, nutze die Möglichkeiten im Impressum.