Call of Cthulhu Podcast 10.01 – Die Morde des Herrn S. – Teil 1

Die Ereignisse in Wien haben die vier Freunde schwer mitgenommen. Wilhelm wurde einige Wochen stationär im Krankenhaus versorgt, er kann nur von Glück sprechen, dass er seinen Verletzungen und insbesondere der Vergiftung nicht erlegen ist.

Otto hatte sich schon im Verlaufe der Nacht wieder erholt, doch über das, was ihnen im Stephansdom zu Wien zugestoßen ist, hat er seither nicht mehr gesprochen.

Mehr oder minder unbeschadet sind nur Fritz und Albert davongekommen, wenngleich auch diese beiden seit ihrer Rückkehr in Heidelberg in ein einvernehmliches Schweigen über die Ereignisse in Wien gefallen sind.

Diesen Podcast kann man über Patreon unterstützen. Bereits ab ca. 1 € je Monat gibt es die neuen Episoden des Podcasts in der Regel deutlich vor der offiziellen Veröffentlichung zu hören sowie andere Boni!

Mehr dazu findet man auf der Kampagnenseite bei Patreon oder im zugehörigen Blogbeitrag.

Immerhin hat sich für beide auch in anderer Hinsicht etwas getan, denn Wilhelms Onkel, Gustav Winkler, hat beiden eine Anstellung im pharmazeutischen Betrieb der Schreiber & Winkler Chemie KG verschaffen können. Zwar nur ganz unten auf der Karriereleiter, doch dafür gut dotiert und in einem aufstrebenden Sektor.

Bei diesem Abenteuer handelt es sich um den dritten Teil der “Heidelberger” Kampagne, die mit dem Abenteuer Falsche Freunde begonnen hat und die vier Protagonisten anschließend nach Wien zum Blutwalzer geführt hat.

Diese erste Folge der neuen Staffel blickt auf die Ereignisse, die sich nach dem Abenteuer in Wien ergeben haben, und bereitet auch einen Ausblick auf das, was den Investigatoren nun in Heidelberg bevorsteht.

Cthulhu Grundregelwerk

Bild via Amazonkommerzieller Link (Link zum Angebot)

Begonnen haben wir diese Runde im September des letzten Jahres, also vor recht genau acht Monaten. Einige Ausfälle durch Krankheit, Feiertage, etc. haben das Ende bis in den März diesen Jahres ziehen lassen. Doch nun ist alles im Kasten, zu einem nicht unerheblichen Teil auch schon fertig geschnitten. Hier gebührt mein Dank Jens Heller, der diese Episoden geschnitten hat, während ich mich um die Episoden des Space 1889 Abenteuers bemüht habe.

Die Morde des Herrn S. entstammt der Feder von Ralf Sandfuchs und ist wie auch das Abenteuer “Falsche Freunde” in der dritten Ausgabe des Magazins Cthulhus Ruf zu finden. Leider ist die Ausgabe nicht mehr im PDF Format erschienen, sodass sie bestenfalls noch auf dem Gebrauchtwarenmarkt zu finden ist.

Die Cthulhu Podcast Folge

Ein paar Zeitmarken und Highlights dieser Folge:

  • 0:00:23 Begrüßung und Zusammenfassung
  • 0:09:13 Wilhelms Ankunft
  • 0:15:33 Medizin im Roten Ochsen
  • 0: 27:09 Wilhelm ist alles Schuld
  • 0:28:12 Katerfrühstück
  • 0:33:34 Auf der Arbeit
  • 0:52:41 Die Winklers in Sorge
  • 1:00:36 Verabschiedung und Credits

Danksagungen

Unser besonderer Dank geht an unsere Sponsoren auf Patreon. Besonders erwähnen möchte ich hier

  • Jens Heller,
  • Michael Friese und
  • Simon A. Löfflad

Credentials

Intro und Outro: aus Paint the Sky by Hans Atom © 2015 Licensed under a Creative Commons Attribution (3.0) license. Ft: Miss Judged

Call of Cthulhu ist ein Pen&Paper Rollenspiel basierend auf dem Mythos aus den Werken von H.P. Lovecraft. Das Rollenspielsystem wurde entwickelt von Sandy Petersen, © Chaosium und die deutsche Fassung des Spiels erscheint bei Pegasus Spiele.

Cast:
avatar Michael L. Jaegers
Spielleiter
Paypal.me Icon Bitcoin Icon Amazon Wunschliste Icon DriveThru Wunschliste Icon Flattr Icon Auphonic Icon
avatar Lars H.
Fritz Stöckle, Ingenieur
avatar Matthias E.
Otto von Horn, Arzt
avatar Jens H.
Albert Wolf, Biologe
avatar Tomasz K.
Wilhelm Richter, Literaturwissenschaftler
Unterstützt uns auf Patreon

Kommentar hinterlassen

Nutze dieses Kommentarfeld um deine Meinung oder Ergänzung zu diesem Beitrag kundzutun. Verhalte dich bitte respektvoll und höflich! Kommentare werden vor der Veröffentlichung in der Regel moderiert und bei Verstößen gegen geltendes Recht, die guten Sitten, fehlendem Bezug oder missbräuchlicher Verwendung nicht freigegeben oder gelöscht.
Über die Angabe deines Namens, deiner E-Mail Adresse und deiner Webseite freuen wir uns, doch diese Felder sind optional. Deine E-Mail Adresse wird dabei zu keinem Zeitpunkt veröffentlicht.

Um mit dem Betreiber dieser Seite nicht-öffentlich in Kontakt zu treten, nutze die Möglichkeiten im Impressum.