Tanztee im Esplanade, Berlin

Bild: © Bundesarchiv, Bild 183-K0623-0502-001 / CC-BY-SA 3.0 (modifiziert)

Call of Cthulhu Podcast 06.01 – Falsche Freunde – Teil 1

Lesezeit etwa 6 Minuten

Der große, entsetzliche Krieg ist vorbei, doch seine Spuren sind noch lange zu sehen und noch lange zu spüren. Der Versailler Vertrag ist eine Schmach und noch mehr eine gewaltige Bürde für das Land. Doch nachdem jüngst mit Einführung der Rentenmark der galoppierenden Inflation endlich ein Ende gesetzt wurde, wird das Leben in der Weimarer Republik erträglicher, ja, die Wirtschaft und das Leben florieren sogar.

Es beginnt ein Zeitalter, dass als die goldenen 20er Jahre in die Geschichte eingehen wird, wenngleich dies nur nur ein beschönigender Schleier für eine Entwicklung und Ereignisse ist, deren Entsetzen alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen wird.

Doch zunächst befinden wir uns noch am Anfang jener Zeit, in der Fortschritt, Freiheit und Wohlstand das Bild prägen. Es ist Frühsommer im Jahre 1925 und in der deutschen Universitätsstadt Heidelberg treffen wir im “Roten Ochsen” auf vier Studenten, die ihr letztes Jahr an der Uni noch einmal richtig genießen.

Cthulhu Grundregelwerk

Bild via Amazonkommerzieller Link (Link zum Angebot)

Nach dem Intermezzo im mittelalterlichen Konstantinopel und winterlichen Alaska starten wir nun eine neue Staffel in den 1920er Jahren. Hierzu freue ich mich neue Mitspieler ins unbekannte Grauen zu führen. Das Abenteuer entstammt diesmal nicht einer offiziellen Publikation aus dem Pegasus Verlag, sondern findet sich in der ersten Ausgabe des Fan Magazins Cthulhus Ruf. Das Heft ist leider vergriffen, steht jedoch erfreulicherweise in digitaler Version zum kostenlosen Download zur Verfügung. Autoren dieses Abenteuers sind Philip Christophiel und Ralf Sandfuchs.

Wer nun weitere Episoden, bzw. den Fortgang der cthuloiden Gangster Reihe vermisst, den muss ich derzeit leider auf unbestimmte Zeit vertrösten. Leider hatte sich Ende 2017 die Gruppe der Mitspieler aufgelöst, nachdem das Zeit für und Interesse am Spiel bei einigen in der Runde abhanden gekommen war. Ein wenig frustriert über die Entwicklung dieser kleinen Kampagne und das Abspringen der Mitspieler, ist das Gangster Setting/Abenteuer für mich derzeit verbrannt, wenngleich die Geschichte um die Porterhouse-Six Gang nicht ansatzweise erzählt ist. Aber wer weiß, vielleicht greife ich den Faden dennoch einmal wieder auf und wir führen das Abenteuer doch noch zu einem – nicht unbedingt guten – Ende.

Zunächst jedoch habe ich eine Reihe von Abenteuern auf meiner Liste, die zuvor erzählt/gespielt werden wollen. Den Anfang macht nun das hier präsentierte Abenteuer “Falsche Freunde” und so die großen Alten wollen, müssen die richtigen Freunde danach noch ein paar Abenteuer mehr durchstehen.

Die Protagonisten

Die vier Spielercharaktere sind allesamt Studenten an der Universität Heidelberg, jedoch alle in unterschiedlichen Fachrichtungen. Gemeinsam ist ihnen jedoch, dass sie alle im voraussichtlich letzten Jahr ihres Studiums sind, wenngleich dies bei Wilhelm nicht ganz sicher ist.

Wilhelm Richter

Wilhelm wurde 1898 geboren und ist der älteste unter den vier Protagonisten. Mit seinen nun 27 Jahren hat er den großen Krieg hautnah miterlebt und auch seine schmerzlichen Erfahrungen an der Front gemacht.  An der Universität hat sich Wilhelm für Geschichte eingeschrieben, dann jedoch nach einiger Zeit auf Literatur umgeschwenkt.

Der Student ist erstaunlich wohlhabend und besitzt sogar schon ein eigenes Auto mit dem er gerne vor den anderen protzt und besonders bei den Frauen Eindruck schindet. Woher allerdings sein Geld stammt, versucht er tunlichst vor seinen Kommilitonen zu verbergen. Seine Vermieterin, Frau Bäcker, ist ihm gegenüber allerdings äußerst skeptisch eingestellt und nur die bislang stets pünktlich eintreffenden Mietzahlungen haben sie bislang davon zurückgehalten den Lebemann rauszuwerfen.

Otto von Horn

Otto ist Jahrgang 1901 und ein durchaus strebsamer Student der Medizin. Mit seinen nun 24 Jahren steht er kurz vor seiner Promotion um anschließend als Doktor den Krankheiten dieser Welt entgegenzutreten.

Zusammen mit seiner Schwester Ida bewohnt Otto ein kleines 1-Zimmer Appartement in einer Dachgeschosswohnung. Von seiner Familienhistorie ist lediglich der Name verblieben, der auf einen früheren Adel verweist.

Albert Wolf

Albert ist ebenfalls 1901 geboren und studiert Biologie an der Universität Heidelberg und beabsichtigt nach seinem Abschluss als Dozent in den Lehrstab zu wechseln. Sein Steckenpferd ist allerdings auch die Archäologie, das er von seinem Vater geerbt hat. Hierdurch ist Albert als einziger der Runde auch schon außerhalb von Europa gewesen, als er seinen Vater auf einer Expedition in Ägypten begleitet hat.

Alberts Steckenpferd ist das Pokerspiel, für das er ein erstaunliches Talent besitzt und mit dem er so manch anderem Studenten im Roten Ochsen bereits das Geld und andere Wertsachen aus der Tasche gezogen hat – eine Tatsache, die ihm nicht nur Freunde geschaffen hat.

Fritz Stöckle

Fritz ist das “Nesthäkchen” in der Runde und 1902 geboren. Er studiert Ingenieurswissenschaften und hat ein Fable für die Technik. Fritz ist bei seiner Patentante in Heidelberg untergekommen, die ihm auch das Studium finanziell ermöglicht. Sein Vater betreibt einen Lebensmittelladen in einer Kleinstadt und hätte es lieber, wenn der Sohn in seinen Fußstapfen treten würde – das absolute Grauen für den technikinteressierten Fritz.

Die Cthulhu Podcast Folge

Ein paar Zeitmarken und Highlights dieser Folge:

  • 0:00:23 Begrüßung und Einleitung
  • 0:07:16 Montag
  • 0:12:24 Lange Briefe
  • 0:15:52 Die Winklers
  • 0:31:34 Reiseplanungen
  • 0:35:50 Übermüdet
  • 0:40:28 Kassel
  • 0:44:30 Göttingen
  • 0:49:08 Abendplanungen
  • 0:51:10 Papendiek 5
  • 1:03:18 Barfüßerstraße 7
  • 1:08:59 Verabschiedung und Credits
  • 1:10:00 Reservekanister
  • 1:10:23 Wilhelm steigt der Alten nach

Nachlese zu früheren Folgen

Mit dieser Episode hat mein kleiner Let's Play Podcast tatsächlich schon 32 Folgen auf dem Buckel. (Ich bin IT'ler, daher ist das eine runde Zahl!) Was mich viel mehr noch freut, ist die Tatsache, dass die MP3 Dateien nicht einfach nur irgendwo in der Cloud herumliegen, sondern auch tatsächlich heruntergeladen und angehört werden und bei allen Statistiken und Zählungen (traue keiner Statistik, die Du nicht selber gefälscht hast!) nun auch die 10.000 eindeutigen Downloads überschritten wurden. Besonders die 5. Staffel mit den Goldgräbern in Alaska, bzw. der Januar überhaupt hat die Downloadzahlen so enorm ansteigen lassen, dass ich es schlichtweg für einen Messfehler halte. Vielleicht auch einfach eine der erfreulichen Nebenwirkungen der Tatsache, dass ich drei sehr aktive Twitterer als Mitspieler hatte.

André Frenzer, der Autor des Abenteuers am Klondike River aus der 5. Staffel hat sich über das kleine Kammerspiel gefreut. Wie üblich behalte ich bis zur Veröffentlichung für mich, welches und wessen Abenteuer auf den Spieltisch kommt, sodass er dann aus allen Wolken gefallen ist, als er über verschlungene Kanäle davon Kenntnis bekommen hat.

Auch Christoph Maser, der Autor der (im Podcast noch) unvollendeten Cthulhu Gangster Kampagne hat sich bei mir gemeldet und ebenfalls seine Freude über die Umsetzung seines Materials kundgetan.

Credentials

Intro und Outro: aus Paint the Sky by Hans Atom © 2015 Licensed under a Creative Commons Attribution (3.0) license. Ft: Miss Judged
Call of Cthulhu ist ein Pen&Paper Rollenspiel basierend auf dem Mythos aus den Werken von H.P. Lovecraft. Das Rollenspielsystem wurde entwickelt von Sandy Petersen, © Chaosium und die deutsche Fassung des Spiels erscheint bei Pegasus Spiele.
Cast:
avatar Matthias E.
Otto von Horn, Medizinstudent
avatar Tomasz K.
Wilhelm Richter, Literaturstudent
avatar Jens H.
Albert Wolf, Biologiestudent
avatar Lars H.
Fritz Stöckle, Student der Ingenieurswissenschaft
avatar Michael L. Jaegers
Spielleiter
Flattr Icon Paypal.me Icon Bitcoin Icon Amazon Wunschliste Icon DriveThru Wunschliste Icon Auphonic Icon

Schreibe einen Kommentar

Nutze dieses Kommentarfeld um deine Meinung oder Ergänzung zu diesem Beitrag kundzutun. Kommentare werden vor der Veröffentlichung in der Regel moderiert. Verhalte dich bitte respektvoll und höflich!
Über die Angabe deines Namens, deiner E-Mail Adresse und deiner Webseite freuen wir uns, doch diese Felder sind optional.

Um mit dem Betreiber nicht-öffentlich in Kontakt zu treten, nutze die Möglichkeiten im Impressum.