Wochenschau 2018-24: Free RPG Day

Lesezeit etwa 5 Minuten

Anfang

Dachte ich, dass es in der letzten Woche außergewöhnlich viel zu berichten gab, hatte ich mich wohl getäuscht, denn in den vergangenen Tagen hat sich dann doch wieder viel durch meinen Social Media Filter gedrängt. Hier ist also die neue Wochenschau mit einem Bündel Themen aus der Rollenspielszene.

Meldungen

Free RPG Day 2018

Heute, am 16. Juni 2018, findet im anglo-amerikanischen Raum der sogenannte Free-RPG-Day statt. Es handelt sich dabei um die “Mutter” des Gratisrollenspieltags, bei dem verlagsübergreifend Rollenspielprodukte oder Zubehör produziert und kostenlos abgegeben werden. Die Intention hinter diesen Aktionen ist eine Ausweitung des Bekanntheitsgrads des Hobbies, also eigentlich eine breitangelegte Marketingaktion. Durch die zahlreichen kostenlosen Produkte finden nicht nur Neueinsteiger eine niedrigere Hürde um in das Hobby einzusteigen, sondern auch alte Hasen finden so vielleicht den Weg zu neuen Systemen, an die sie sich bislang nicht herangewagt haben.

Für unsereins, der nicht im direkten Vertriebsgebiet des Free-RPG-Days wohnhaft ist, springen aber dennoch bei verschiedenen Verlagen kostenlose PDF Dateien mit Spielregeln und Spielmaterial heraus. Ein wenig Stöbern hilft.

Doch auch so mancher Rollenspielhändler hierzulande beteiligt sich am Free-RPG-Day und hält auch ein paar interessante Artikel mit Sonderkonditionen dafür vor.

RuneQuest im Uhrwerk Verlag

Der Uhrwerk Verlag hat in dieser Woche auf seiner Facebook Seite verlauten lassen, dass sie mit Chaosium einen Lizenzvertrag für die deutschsprachige Version von RuneQuest abgeschlossen haben. Mit ersten Produkten wird aber wohl erst 2019 zu rechnen sein.

Auf dem deutschsprachigen Markt wurde RuneQuest nur durch die RuneQuest Gesellschaft in Deutschland vertreten, zuletzt, da die Rechte an dem Namen RuneQuest an Chaosium zurückgegangen sind, unter der Bezeichnung Mythras.

YARPS

Ein neues Online Tool für Rollenspieler, besonders für Spielleiter erscheint am Horizont. YARPS, so der Name, soll eine praktische Kampagnenverwaltung darstellen.

Für YARPS wurde ein Crowdfunding Projekt auf Kickstarter gestartet, das aktuell nur noch eine Handvoll Tage läuft. Unterstützer erhalten Zugang zur Beta Version oder bei entsprechend höheren Summen einen kostenlosen Zugang auf das fertige System für 18 Monate oder gar (bei deutlich höheren Summen) auf Lebenszeit. Die Videos sind vielversprechend und machen den Eindruck, dass YARPS in der Tat hilfreich sein könnte und von der Nutzbarkeit und dem Erscheinungsbild her auch mehr bietet als z.B. Roll20 für Kampagnen beinhaltet. Außerdem ist angekündigt worden, dass YARPS eine Schnittstelle zu DungenFog beinhalten wird. Einen Blick wert ist es allemal.

Erdenstern Immortalis (Seelenfänger Soundtrack)

Die Künstlergruppe Erdenstern hat das neue Album Immortalis fertiggestellt und ausgeliefert. Immortalis wurde als Soundtrack für das Rollenspiel Seelenfänger (FATE) konzipiert, ist aber in gewohnter instrumentaler Weise auch für andere Settings geeignet.

Meine CD wurde pünktlich zum Wochenende geliefert und einen Bonustrack gab es dann auch gleich zum Download dazu.

Nerds 4 Fame

Aus einem Crowdfunding auf Startnext ist die DVD von Nerds 4 Fame hervorgegangen. Die erste Staffel mit vier Episoden hat in dieser Woche auch ihren Weg zu mir gefunden. Dabei muss besonders lobenswert hervorgehoben werden, dass das Projekt in Zeit abgeschlossen wurde, eine Seltenheit im Crowdfunding Umfeld dieser Tage.

Inhaltlich geht es um den alleinerziehenden Michael, Vater von zwei Mädchen, bei denen die ältere (17 Jahre) ihre Sexualität entdeckt und die jüngere durch “unkonventionelle” Lektüre in der Schule auffällig wird. Zwischen Job und Vatersein gehört für Michael das Rollenspiel zum Leben, teilweise gar vorrangig vor dem Dasein als Vater.

Die Spieldauer der DVD mit der Komödie über “Rollenspielklischees” beträgt insgesamt ca. 89 Minuten. Die Rollenspielklischees vermisse ich dabei allerdings etwas. Nerdklischees träfe es sicherlich eher, ebenso Pubertierendenklischees.

Dennoch fand ich die Mini-Serie für eine Hobbyproduktion sehr gut gemacht. Einzig die teilweise sehr unterschiedliche Lautstärke hat mich persönlich gestört.

Das Team ist ab sofort auf diversen größeren Conventions und verkauft dort auch die DVDs. Eine andere Bezugsquelle gibt es bislang leider noch nicht.

Und, he! Die waren letztes Jahr auf der FeenCon, haben dort live gedreht und ich habe nichts davon mitbekommen … Aber so ist das halt, wenn man nur im Keller hockt und Spielrunden leitet …

Schreibe einen Kommentar

Nutze dieses Kommentarfeld um deine Meinung oder Ergänzung zu diesem Beitrag kundzutun. Kommentare werden vor der Veröffentlichung in der Regel moderiert. Verhalte dich bitte respektvoll und höflich!
Über die Angabe deines Namens, deiner E-Mail Adresse und deiner Webseite freuen wir uns, doch diese Felder sind optional.

Um mit dem Betreiber nicht-öffentlich in Kontakt zu treten, nutze die Möglichkeiten im Impressum.