Von Eisbären am Eisloch und andere Würfelrätsel

Lesezeit etwa 7 Minuten

Anfang

Würfel eignen sich nicht nur hervorragend zur Erzeugung von Zufallskomponenten im Spiel, was auch schon bei den Römern gern genutzt wurde, sondern mit ihnen lassen sich auch die ein oder anderen kniffligen Rätsel realisieren. Drei Würfelrätsel möchte ich in diesem Beitrag vorstellen, selbstverständlich auch mit zugehöriger Lösung. Das Schema der Aufgaben ist dabei immer das gleiche und entsprechend auch der Lösungsweg.

Für die hier präsentierten Rätsel werden reguläre sechsseitige Würfel benötigt. An langen Winterabenden kann dies zur Aufheiterung am Spieltisch genutzt werden. Persönlich bevorzuge ich die Form Eisbären am Eisloch und Fische zählen, die ich als letztes vorstelle.

Verdeckte Augensumme

Eine beliebige Zahl an sechsseitigen Würfeln werden geworfen und verdeckt aufeinandergestapelt. Erst wenn der Turm steht, bekommt der Kandidat die Würfel zu Gesicht und die Frage gestellt: Wie groß ist die Summe der Augen auf den Seiten, die man nicht sehen kann?

Gemeint sind natürlich die Flächen der Würfel, die auf dem Tisch aufliegen oder wo zwei Würfel aufeinander liegen.

Sichtbare Augensumme

Die zweite Form des Rätsels geht von einer anderen Betrachtungsweise aus. Auch hier werden die Würfel aufeinandergestapelt, dann allerdings so abgedeckt, dass nur die obere Fläche des obersten Würfels zu sehen ist. Die Frage lautet nun: wie groß ist die Summe der Augen, die man auf diesem Würfelturm aus x Würfeln sehen kann, wenn man den Sichtschutz entfernt.

Gemeint sind damit alle Augen auf den nach außen zeigenden Flächen sowie auf der sichtbaren, oberen Seite. Realisieren kann man dies recht einfach mit einer Rolle Toilettenpapier als Abdeckung und darin aufgestapelten bis zu sechs handelsüblichen Würfeln.

Auf meinem Stapel mit fünf Würfeln ist nun obenauf die 5 zu sehen. Wie viele Augen sind dann sichtbar, wenn man die Abdeckung entfernt?

Eisbären am Eisloch und Fische zählen

Die kniffligste, aber auch unterhaltsamste Form des Würfelrätsels handelt von Eisbären auf Eisschollen, die sich um Eislöcher scharen, und Fischen, die unter dem Eis schwimmen und die die Eisbären sehen. Für dieses Rätsel werden auch wieder reguläre sechsseitige Würfel – idealerweise weiße, aber in jedem Fall mit Punkten auf den Würfelseiten – benötigt. Die Würfel werden gewürfelt, woraufhin der Wissende berichtet, was er auf den Würfeln sieht: Eisbären, Eislöcher und Fische.

Natürlich gibt es auch eine schöne Geschichte dazu: Reisende fliegen mit ihrem Flugzeug über die Arktis. Im Meer treiben einige Eisschollen auf denen sich hier und da Eisbären und Eislöcher befinden und gelegentlich sind auch Fische zu erkennen. Um wie viele Eisbären, Eislöcher und Fische handelt es sich hier? Gibt es auch Pinguine?





Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: