Medikamentenflaschen

Bild: © Leila Schmidt / Pixabay (modifiziert)

Der Chemiebaukasten für das Rollenspiel

Lesezeit etwa 4 Minuten

Nach nur wenigen Schlägen gegen das morsche Holz gibt die Tür nach und bricht aus den Angeln. Durch die Öffnung erblicken die Helden eine Ansammlung an schweren Tischen mit allerlei Flaschen, Tiegeln und Kerzen. Manch eines der Glasgeräte ist überdies seltsam geformt, steht über einer lodernden Flamme und birgt eine siedende Flüssigkeit. Der Raum ist erfüllt von beißendem Gestank und die zahlreichen Regale an den Wänden bergen weitere Phiolen mit Aufschriften in einer alten Sprache, derer keiner der Helden mächtig ist.

Auswüchse der Wissenschaft lautet das Thema des Karnevals der Rollenspielblogs in diesem Monat. Organisiert wird er von Gloria auf ihrem Nerd-Gedanken Blog. Schon mehr als 12 Beiträge haben sich zu diesem Thema gefunden und nachdem ich im vergangenen Monat gepatzt habe, möchte ich doch nun wieder einmal etwas beitragen: Ein Generator für Chemikalien, denen die Helden in einem Labor begegnen können. Ich habe mich bemüht die Beschreibungen zeitlos zu halten, so dass sie in der mittelalterlichen Alchemistenkammer ebenso zu finden sein sollten, wie auch in einem modernen Chemielabor.

Bild: © Nerd-Gedanken (modifiziert)
Bild: © Nerd-Gedanken

Die einzelnen Kategorien sollten mit einem zehnseitigen Würfel (W10) ausgewürfelt werden, einzige Ausnahme ist der Aggregatzustand, hier muss im Idealfall ein W16 zu Einsatz kommen.

Der Chemikaliengenerator

Behältnis (1W10)

Die Helden finden die Chemikalie wie folgt aufbewahrt vor:

  1. ohne Behältnis, liegt offen aus
  2. in einer Glasflasche/Glasphiole (braun oder klar)
  3. im Keramiktopf
  4. in einem Tonkrug
  5. in einer Petrischale
  6. in einem Metallzylinder
  7. in einer Holzschachtel (ggf. mit Teer abgedichtet)
  8. in einem Tuch (ggf. mit Wachs wasserdicht gemacht)
  9. in einem Topf/Kessel (ggf. auf Feuer)
  10. in einem Lederbeutel

Aggregatszustand (1W16)

Die Chemikalie ist in folgendem Zustand:

  1. gasförmig – klar (wie Luft)
  2. gasförmig – neblig (wie Rauch)
  3. flüssig – klar (wie Wasser)
  4. flüssig – undurchsichtig (wie Saft)
  5. flüssig – metallisch (wie Quecksilber)
  6. flüssig – ausgasend (wie Sprudel)
  7. dickflüssig – (wie Speiseöl)
  8. zähflüssig – (wie Teer)
  9. fest – pulverisiert (wie Staub)
  10. fest – körnig (wie Sand)
  11. fest – schmelzend (wie Wassereis)
  12. fest – dampfend (wie Trockeneis)
  13. fest – metallisch (wie Eisen)
  14. fest – porös (wie Sandstein)
  15. fest – weich (wie Schwamm)
  16. fest – organisch (wie Haut)

Farbe (1W10+1W10)

Betrachtet man sich die Chemikalie, so sieht sie wie folgt aus:

  1. klar, unsichtbar, vollkommen transparent
  2. strahlend weiß
  3. tiefschwarz
  4. rot
  5. gelb
  6. blau
  7. gelb
  8. silbern
  9. golden
  10. mehrfarbig schimmernd oder gar farbwechselnd

Idealerweise wird die Farbe zweifach erwürfelt um so mehr Farbkombinationen ins Spiel zu bringen. Beispiel: 4 und 8 = rot-metallic oder 5 und 6 = grün…

Geruch (1W10)

Die Nase über die Chemikalie gehalten, riecht sie

  1. neutral
  2. angenehm, wohlriechend
  3. holzig-harzig
  4. fruchtig
  5. chemisch
  6. minzig
  7. süß
  8. nach Zitrone
  9. beißend
  10. faulig

Geschmack (1W10)

Falls einer der Helden tapfer genug ist einen Schluck der Chemikalie zu sich zu nehmen, schmeckt sie

  1. geschmacklos
  2. bitter
  3. sauer
  4. herb
  5. süß
  6. ätzend
  7. pelzig
  8. ranzig
  9. salzig
  10. umami (fragt mich nicht, wie das schmeckt, aber das ist eine amtlich anerkannte Geschmacksrichtung…)

besondere Eigenschaften (n x 1W10)

Die Chemikalie hat die folgenden Eigenschaften (ggf. mehrfach würfeln)

  1. keine
  2. lichtempfindlich (zerfällt oder verwandelt sich)
  3. hitzeempfindlich (zerfällt, brennt, verwandelt sich oder explodiert)
  4. bewegungsempfindlich (zerfällt oder explodiert)
  5. reagiert mit Luft (löst sich, zerfällt oder explodiert)
  6. reagiert mit Wasser (löst sich, zerfällt oder explodiert)
  7. brennbar (verbrennt oder explodiert)
  8. pulsierend
  9. eiskalt
  10. heiß

Anregungen:

  • zerfällt: fest nach flüssig, flüssig nach gasförmig, fest zerbröselt, etc.
  • verwandelt sich: Farb-, Form- oder Aggregatszustandsveränderung,
  • löst sich: vermischt sich mit der anderen Chemikalie, kann dann eine neue Farbe annehmen, ggf. auch thermische Effekte (Wärme, Kälte) ode roptische Effekte (Leuchten, Blitze) verursachen, vielleicht auch gewaltig stinken
  • brennt: fängt Feuer, wobei die Flamme unterschiedliche Farben annehmen kann, dazu entsteht möglicherweise farbiger oder stinkender Rauch, vielleicht sogar mit einem eigenen Effekt (siehe Effekte bei Einnahme)
  • explodiert: brennt halt etwas schneller und lauter mit extremem exothermischen Effekt…

Effekte (bei Berührung/bei Einnahme, 1W10)

Der Effekt ist für Körperkontakt und Einnahme einzeln zu bestimmen. Der Schweregrad der Wirkung kann zusätzlich jeweils mit 1W10 (1 = leicht, 10 = extrem) ermittelt werden.

  1. keine
  2. Übelkeit hervorrufend
  3. giftig
  4. berauschend – euphorisch (wie Alkohol)
  5. sinnenschärfend
  6. wachmachend – hellwach, oder aber auch schlaflos (wie Koffein)
  7. sinnentäuschend – Halluzinationen (wie Drogen)
  8. wundheilend
  9. einschläfernd
  10. (ver-)ätzend

Beispiel: bei Berührung: 10, 3 = geringe Verätzung der Haut, bei Einnahme 3, 9 = hochgradig giftig

Ingredienzen

Vielleicht finden die Helden ja auch noch eine Rezeptur oder entziffern etwas auf dem Etikett des Behälters und erfahren so einen Hauptbestandteil der Chemikalie, aber längst nicht die exakte Rezeptur…

  1. Krötenhaut
  2. Schlangenmehl
  3. Neugeborenenblut
  4. Otternasen
  5. Meteoritenstaub
  6. Mondmilch
  7. Schimmelpilzextrakt
  8. Ölsand
  9. Adelsfäkal
  10. Diamantpulver

So, das sollte nun aber allzu neugierigen Spielercharakteren eine ausreichende Herausforderung darstellen, immerhin produziert dieser Generator über 160.000.000 verschiedene Chemikalien…

Schreibe einen Kommentar

Nutze dieses Kommentarfeld um deine Meinung oder Ergänzung zu diesem Beitrag kundzutun. Verhalte dich bitte respektvoll und höflich! Kommentare werden vor der Veröffentlichung in der Regel moderiert und bei Verstößen gegen geltendes Recht, die guten Sitten, fehlendem Bezug oder missbräuchlicher Verwendung nicht freigegeben oder gelöscht.
Über die Angabe deines Namens, deiner E-Mail Adresse und deiner Webseite freuen wir uns, doch diese Felder sind optional. Deine E-Mail Adresse wird dabei zu keinem Zeitpunkt veröffentlicht.

Um mit dem Betreiber dieser Seite nicht-öffentlich in Kontakt zu treten, nutze die Möglichkeiten im Impressum.