Wien, Ecke Kärntnerstraße, Annagasse mit Werbetafeln, ca. 1930

Call of Cthulhu Podcast 07.07 – Blutwalzer – Teil 7

Lesezeit etwa 3 Minuten

Es ist immer gut, jemanden zu kennen, der (oder die) gute Verbindungen in der Stadt hat, in der man sich aktuell aufhält. So konnten die vier Investigatoren Miriam Metke dazu bewegen, den Aufenthaltsort von Fernan Pajano, dem spanischen Anwalt in Wien zu ermitteln.

Noch erleichtert von dem glimpflich abgelaufenen Verhör durch Inspektor Prebichl, machten sich die Vier nun auf den Weg zu eben diesem Juristen, der in der Geschichte um die gestohlene Geige und diversen Morde in der Stadt verdächtig häufig auftaucht. Nun stehen sie also vor der Bürotür, zwischen Umzugskartons und mit einer aufgelösten Sekretärin hinter sich.


Preis: Derzeit nicht verfügbar
Dies ist nun der zweite Teil unserer Doppelfolge vom 10. Juli, bei der die vier Investigatoren nun endlich die Gelegenheit haben Fernan Pajano gegenüberzutreten und ihre Fortschritte im Abenteuer deutlich ausbauen. Der Nebelschwaden des Finales sind schon zu erkennen.

Das Abenteuer selber stammt aus der Feder von Ralf Sandfuchs und ist im Cthulhu Städteband Wien - Dekadenz und Verfallkommerzieller Link zu finden. Das Print-Exemplar ist leider längst vergriffen, jedoch in digitaler Form als PDF weiterhin erhältlichkommerzieller Link.

Diesen Podcast kann man nun über Patreon unterstützen. Bereits ab ca. 1 € je Monat kann man die neuen Episoden des Podcasts bereits deutlich vor der offiziellen Veröffentlichung zu hören und andere Boni freischalten!

Mehr dazu findet man auf der Kampagnenseite bei Patreon oder im zugehörigen Blogbeitrag.

Die NSC

Da die Zahl der NSC und Erwähnungen mittlerweile recht hoch ist, habe ich hier eine Übersicht erstellt:

  • Wolfgang Peitner, ehemaliger Starviolinist und Professor an der Musikakademie
  • Lydia Peitner, Ehefrau von Wolfgang Peitner
  • Bernhard Herzmansky, Inhaber der Musikalienhandlung Doblinger, Geigenbauer
  • Fernan Pajano, Jurist aus Barcelona, der Wolfgang Peitner hat sitzen lassen
  • Jakob Stainer, Geigenbauer
  • Else Klinger (eigentlich Oma Seitler), eine gut informierte Nachbarin
  • Inspektor Prebichl, Ermittler der Mordkommission
  • Johann Demmel, Bauunternehmer und Förderer von Wolfgang Peitner
  • Miriam Metke, freie Journalistin, die den Studenten auflauert
  • Frau Holubek, Sekretärin von Herrn Demmel
  • Daniele Salvarezzi, ein Abgesandter des Vatikans
  • Josef Lubich, ein gescheiterter Einbrecher
  • Heinz Kochanek, der geheimnisvolle Partner von Lubich

Die Cthulhu Podcast Folge

Ein paar Zeitmarken und Highlights dieser Folge:

  • 0:00:23 Begrüßung und Zusammenfassung
  • 0:01:18 Fernan Pajano
  • 0:10:21 Logistikfragen und Kapuzenträger
  • 0:17:30 Pajanos Sekretärin
  • 0:21:19 Der Zwerg
  • 0:29:52 Mit neuer Hose
  • 0:40:44 Tickets gesucht
  • 0:43:11 Ein Schrank
  • 0:48:39 Der Ruf des Vatikans
  • 0:59:54 Verabschiedung und Credits
  • 1:01:05 Habt ihr schon gezahlt?
  • 1:01:54 Wo sind wir?
  • 1:02:46 Die Rache des kleinen Mannes

Danksagungen

Unser besonderer Dank geht an unsere Sponsoren auf Patreon. Besonders erwähnen möchte ich hier

  • Jens Heller,
  • Michael Friese und
  • Simon A. Löfflad

Die Journalistin Miriam Metke erhielt ihren Namen übrigens von unserem Patron Sal, der als erster das Pledge Level Nicht-Spieler-Hörer bei Patreon gewählt hatte.

Credentials

Intro und Outro: aus Paint the Sky by Hans Atom © 2015 Licensed under a Creative Commons Attribution (3.0) license. Ft: Miss Judged
Call of Cthulhu ist ein Pen&Paper Rollenspiel basierend auf dem Mythos aus den Werken von H.P. Lovecraft. Das Rollenspielsystem wurde entwickelt von Sandy Petersen, © Chaosium und die deutsche Fassung des Spiels erscheint bei Pegasus Spiele.
Cast:
avatar Lars H.
Fritz Stöckle, Ingenieur
avatar Matthias E.
Otto von Horn, Arzt
avatar Jens H.
Albert Wolf, Biologe
avatar Tomasz K.
Wilhelm Richter, Literaturwissenschaftler
avatar Michael L. Jaegers
Spielleiter
Flattr Icon Paypal.me Icon Bitcoin Icon Amazon Wunschliste Icon DriveThru Wunschliste Icon Auphonic Icon

Schreibe einen Kommentar

Nutze dieses Kommentarfeld um deine Meinung oder Ergänzung zu diesem Beitrag kundzutun. Verhalte dich bitte respektvoll und höflich! Kommentare werden vor der Veröffentlichung in der Regel moderiert und bei Verstößen gegen geltendes Recht, die guten Sitten, fehlendem Bezug oder missbräuchlicher Verwendung nicht freigegeben oder gelöscht.
Über die Angabe deines Namens, deiner E-Mail Adresse und deiner Webseite freuen wir uns, doch diese Felder sind optional. Deine E-Mail Adresse wird dabei zu keinem Zeitpunkt veröffentlicht.

Um mit dem Betreiber dieser Seite nicht-öffentlich in Kontakt zu treten, nutze die Möglichkeiten im Impressum.