Alien – In den Schatten und Fluss des Todes

Bild: © JAKO5D / Pixabay

Es ist schon fast 40 Jahre her, als der erste Alien Film in die Kinos kam und die Besucher mit dem markanten von H. R. Giger geschaffenen unheimlichen Wesen aus einer anderen Welt faszinierte. Eine außerirdische Lebensform mit Säure als Blut, einer Entwicklung über mehrere Stadien (Facehugger, Chestburster und das Alien), dem die Menschen auf LV-426 hilflos ausgesetzt sind. Leider hat die Filmreihe nach den ersten beiden Teilen seine Fans zunehmend verärgert. War das Feedback nach Alien³ noch sehr verhalten [Achtung! Sarkasmus], sind die Zuschauer doch spätestens mit den letzten Veröffentlichungen (Alien Covenant) einheitlich schwer enttäuscht, wenn nicht gar erzürnt.

Gleichsam waren auch die auf dieser Welle reitenden Computerspiele zwar stimmig, aber technisch weit hinter ihrer Zeit und qualitativ so unausgereift, dass nur selten ein gutes Blatt an ihnen blieb. Von den filmischen Spin-Offs/Cross Overs Alien versus Predator mag man besser erst gar nicht reden.

weiterlesen…Alien – In den Schatten und Fluss des Todes

Bild: © Michael Jarmoluk / Pixabay

Der literarische Start in das Jahr 2018

Bild: © Michael Jarmoluk / Pixabay

Welches ist Dein erstes (Hör-)Buch in 2018, fragt Patricia von Fiktive Welten in dieser Woche. Bei all dem Podcast Konsum, sind Hörbücher in den vergangenen Monaten massiv zurückgedrängt worden. Und tatsächlich habe ich aber auch einen Stapel für ungehörte Hörbücher und Hörspiele, einen SUH also. Bei einer längeren Autofahrt konnte ich dann in dieser Woche nicht nur über drei Stunden Podcasts abarbeiten, sondern auch noch ein Hörspiel von meinem SUH entfernen.

An der “konventionellen” Buchfront habe ich ein Werk aus 2017 mit herübergebracht, aber bislang auch nur wenige Seiten vorangetrieben. Dafür aber einen Comic abgeschlossen. Was sind also die literarischen Medien, denen ich mich zu Beginn diesen Jahres stelle?

In den Büchern und Hörbüchern, mit denen ich 2018 beginne, finden sich Außerirdische, Zauberer und mysteriöse Wesen und überraschenderweise ist kein klassischer Thriller dabei.

weiterlesen…Der literarische Start in das Jahr 2018

Mats Strandberg: Die Überfahrt

Bild: © Klaus Janssen (KlegonJ) / Pixabay

Vor geraumer Zeit wurde mir das Buch “Die Überfahrt” durch den Algorithmus des Internetkaufhauses Amazon empfohlen. Die Rezensionen auf der Seite sprachen allerdings ein anderes Bild. Als der Roman dann nun auch als Hörbuch verfügbar war, habe ich dann doch einmal zugeschlagen und mich durch 16 Stunden auf einer Fähre geschlagen.

Es dauert nicht wirklich lange, bis der Autor Mats Strandberg andeutet, worum es in seinem Roman geht. Eine Mutter mit kränklich aussehendem Sohn befindet sich neben hunderter anderer Gäste auf einer Ostsee Fähre. Doch die Beiden sind weniger an der Überfahrt, als an den anderen Passagieren interessiert, oder – um es noch deutlicher zu machen – an deren Blut.

weiterlesen…Mats Strandberg: Die Überfahrt

André Wiesler: Protektor – Monsterjäger mit Sockenschuss

Bild: © Roselie / Pixabay

Spätestens nachdem Klaus Holger versehentlich ein Pornofilmchen über den Newsletter seiner Firma an alle Kunden des Unternehmens versandt hatte, ging es in seinem Leben nur noch bergab. Seinen Job, seine Freundin und letztlich auch seine Wohnung hat er auf diese Weise verloren. Doch Klaus Holger lässt sich nicht unterkriegen und nach einem Discobesuch mit seinem Kumpel verändert sich einiges. Plötzlich interessieren sich die Frauen für Klaus und eine, mit der er ein Schäferstündchen hatte, bezeichnet ihn als den neuen Protektor. Neben dieser Bezeichnung trägt er seit dieser Nacht allerdings auch ein merkwürdiges Zeichen an seiner Hand, bei dem die Medizin vor einem Rätsel steht.

Als Protektor ist es seine Aufgabe die Welt vor dem Bösen zu beschützen, vor Dämonen aus der Unterwelt, die auf einmal überall aufzutauchen scheinen, ebenso wie Wahrheiten über seinen Vater, die Klaus lieber nicht wissen möchte. Völlig ahnungslos, aber immerhin mit einem Tierbegleiter – der Kuh Kunigunde – ausgestattet, zieht Klaus Holger also los.

weiterlesen…André Wiesler: Protektor – Monsterjäger mit Sockenschuss