Marina Heib: Tödliches Ritual

Band drei der SOKO Bund Reihe von Marina Heib hat mich, nachdem ich bereits drei Bücher dieser Serie gelesen hatte, überrascht – äußerst positiv überrascht!

Kommissar Christian Beyer ist nach wie vor suspendiert und wird von seinem Freund Markus in Göttingen zur Unterstützung herbeigerufen. Hilfe benötigt dieser in vielerlei Hinsicht, denn zum einen hat der Göttinger nach dem Tod seiner Frau erhebliche persönliche Probleme und verfällt dem Alkohol, während sich in Göttingen selber ein Vergewaltiger und Frauenmörder umtreibt. Die Morde selber geschehen an heidnischen Festtagen und deuten auf eine gestörte Persönlichkeit hin. Schnell gerät die Herculanier Burschenschaft unter verdacht und in den Fokus der Ermittlungen bei denen Christian Beyer auch durch seine Freundin Anna unterstützt wird. Anna ist schließlich auch diejenige, die die entscheidenden Erkenntnisse gewinnt, die letztlich zur Ergreifung des Täters führen. Doch bis es soweit kommt, folgt der Leser den zunächst fruchtlosen Bemühungen der Ermittler und diversen überraschenden inhaltlichen Wendungen und landet schließlich auch im Harz.

weiterlesen…Marina Heib: Tödliches Ritual

Marina Heib: Parasiten

Marina Heib hat sich mit ihren Thrillern um die SOKO Bund bei mir einen festen Platz in der Leseliste ergattert. So ist auch nicht verwunderlich, dass ich ihr frisch erschienenes Buch Parasiten am Erscheinungstag im Briefkasten vorgefunden und nun auch gelesen habe.

Im nun fünften Fall der Truppe um Christian Beyer ermitteln die Beamten in einem Mordfall eines jungen Journalisten. Nachdem der Mörder bei einem weiteren Mordversuch selber zum Opfer wird, scheint der Fall recht schnell gelöst zu sein, wenn auch einige Punkte hinsichtlich des Motivs unklar bleiben und da nicht auch noch der verschwundene Freund des ersten Mordopfers, einem Konzertpianisten, wäre. Als dann auch noch eine Freundin und Kollegin des Pianisten spurlos in Modlawien auf der Suche nach ihrer Schwester verschwindet, lässt Beyer nicht locker und findet sich schnell im organisierten Menschenhandel und der Zwangsprostitution und damit weit jenseits seiner Kompetenzen wieder.

weiterlesen…Marina Heib: Parasiten

Marina Heib: Der Bestatter

Die Reihe um die SOKO Bund beginnt in Marina Heibs Der Bestatter. Ursprünglich wurde der Thriller unter dem Titel Weißes Licht veröffentlicht. Bild via Amazon (Link zum Angebot) In verschiedenen Gegenden Deutschlands tauchen Kinderleichen auf, die nach ihrem Tod von dem Mörder ungewöhnlich aufgebahrt wurden. Für die Sonderkommission (SOKO) Bund ist dies der erste Fall bei dem es sich zu Beweisen gilt. Christian Beyer und sein Team geraten nun in die Welt von Kinderschändern und recht bald wird klar, dass die Kinder … weiterlesen…

Marina Heib: Eisblut

Von Marina Heib hatte ich schon den vierten Band der Soko Bund Reihe (Puppenspiele) gelesen. Dieser Thriller hatte mich so weit überzeugt, dass ich auch die ersten drei Bände noch nachgekauft habe. Den Anfang – und da habe ich schon wieder nicht aufgepasst – habe ich mit Marina Heibs Eisblut gemacht, dem zweiten Thriller in der Reihe. Bild via Amazon (Link zum Angebot) In einer Müllverwertungsanlage wird die Leiche einer offensichtlich gefolterten Frau aufgefunden. Trotz einigem Kompetenzgerangels erhält die Soko Bund den … weiterlesen…

Marina Heib: Puppenspiele

Dank Brian D’Amatos 2012 – Das Ende aller Zeiten hat sich der Stapel neben meinem Bett erheblich vergrößert. Im Stapel finden sich auch noch zwei Thriller von Marina Heib, die ich mir nach ihrem Buch Puppenspiele gekauft habe. Marina Heib ist eine deutsche Autorin, die mit Puppenspiele schon ihren vierten Thriller rund um die Soko Bund verfasst hat, eine Tatsache, die mir leider erst später aufgefallen ist. Für den Thriller an sich ist dieses Vorwissen nicht von Bedeutung. Für das Lesevergnügen ist … weiterlesen…