Zu lange im Internet

Woran man erkennt, dass man sich zu lange im Internet aufgehalten hat?

  1. In Deiner privaten Post schleichen sich Emotikons ein (;-) :-( etc.).
  2. Du sagst am Telefon zu einem Freund LOL.
  3. Du sagst zum Polizisten, der Deine Papiere sehen will: <G>.
  4. Anstatt zu lachen bei einem Witz sagst Du: ROTFL.
  5. Du bittest Deinen Anwalt die Netiquette zu lesen.
  6. Du scheibst einer neuen Bekanntschaft deine E-Mail-Adresse auf den Bierdeckel.
  7. Du verwendest in Deiner privaten Post oder sogar im Gespräch den Deskriptor, also sowas wie: *auf den Boden guck, *stoehn*, *schmatz*, *seufz*, *schnell losrenn, um hoffentlich noch den Bus zu kriegen* usw. (Vgl. Punkt 4 oder 3: “Moment mal, Herr Wachtmeister, hmmm, meine Papiere… stern Schlimmes befürcht stern… stern angestrengt such stern”)
  8. Du maunzt den armen Reklameträger an, dass es nicht RFC822-konform sei, Reklamezettel ohne Absenderangabe in Deine Mailb^H^H^H^H^H^H^Hn Briefkasten zu werfen. (Vgl. Punkt 5)
  9. Du ertappst Dich dabei, wie Du gerade in Dein Vorlesungsskript sowas wie: “Wegen diesem Formalismus ist es uns nun m&ouml;glich, <OL><LI>unsere Vermutung zu pr&auml;zisieren und <LI>sie zu beweisen</OL>.” reinschreiben willst.
  10. Du blickst verärgert drein, wenn Du eine REKLAMEBROSCHÜRE MIT EINER RIESEN ÜBERSCHRIFT NUR IN GROSSBUCHSTABEN siehst und denkst: “Mannomann, geht das auch ein Dezibel leiser?”
  11. Du ärgerst Dich, dass diese scharfe Frau ihren Liebesbrief an Dich zweiseitig beschrieben hat, so dass es mal wieder ziemlich Probleme bereitet, ihrer Brief zuzuschneiden, um Teile davon in Deinem Reply an sie quoten zu können.
  12. Du tippst grundsätzlich Deine Liebesbriefe, äh, -imehls.
  13. Deinen Freund hast Du im Usenet kennengelernt.
  14. Alle Exe waren Hacker und/oder Informatiker.
  15. Du vergisst, dass Du bei der normalen Post das Upload-Polling von Hand machen musst. (sprich: Kein Brief trägt sich selbst zum Briefkasten…)
  16. Jedesmal, wenn Du das Wort “Bielefeld” gehört oder gelesen zu haben glaubst, fängst Du unvermittelt zu lachen an.
  17. Du stehst an der Fleischkäsewecktheke im Edeka, der Typ vor Dir bestellt “2 Weck met warmen Kleischkäs”, und Du rufst “ADD ME”.
  18. Du beschwerst Dich beim Warten an der Supermarktkasse über den schlechten Datendurchsatz und weist andere darauf hin, dass sie aus Bandbreitengründen ihren Einkauf auf das nötigste beschränken sollten.
  19. Du bist unfähig zur verbalen Kommunikation, weil es noch keinen RFC für Verbalheader gibt.
  20. Du suchst beim Zeitungslesen dauernd nach der Flam^H^H^Hollowup-Taste.
  21. Du suchst am neuen Auto zuerst nach dem Schalter zum Abstellen des Werbefooters.
  22. Am Frühstückstisch kommt erstmal ein “ftp brotkorb”, bis der verständnisvolle “server ready” ruft.
  23. Deine Freunde/-innen schlagen Dir immer ins Gesicht, wenn Du sie zum Kennenlernen ´finger´n willst.
  24. Du wunderst Dich, warum sich Deine Kaffetasse nicht dreht, während sie dampft.
  25. Du fängst an, von Dir als “/me” zu reden.

Schreibe einen Kommentar

Nutze dieses Kommentarfeld um deine Meinung oder Ergänzung zu diesem Beitrag kundzutun. Verhalte dich bitte respektvoll und höflich! Kommentare werden vor der Veröffentlichung in der Regel moderiert und bei Verstößen gegen geltendes Recht, die guten Sitten, fehlendem Bezug oder missbräuchlicher Verwendung nicht freigegeben oder gelöscht.
Über die Angabe deines Namens, deiner E-Mail Adresse und deiner Webseite freuen wir uns, doch diese Felder sind optional. Deine E-Mail Adresse wird dabei zu keinem Zeitpunkt veröffentlicht.

Um mit dem Betreiber dieser Seite nicht-öffentlich in Kontakt zu treten, nutze die Möglichkeiten im Impressum.