Panorama of front of Berry Pomeroy Castle, Devon, UK

Private Eye Podcast – Die 7 Abschiedsbriefe des Mr. Pomeroy – Teil 3

Es herrscht wilder Aktionismus im Hause Pomeroy, doch nun, wo die Schlange wieder in ihrem Käfig steckt, der Vikar sich wieder taumelnd durch die Gegend schleppen kann, versucht der Detective Inspector wieder Ordnung ins Chaos zu bringen.
Bei der Leiche im Anwesen der Pomeroys handelt es sich um einen bekannten Tunichtgut aus Derry Berrymore und nicht um Edward Pomeroy, dessen Leiche hing am Torbogen des Schlossruine.

Nachdem nun die Identität der Opfer hinreichend geklärt wurde, geht es nun um die Untersuchung der Hintergründe. Und eben dort scheint es auch noch einige Überraschungen zu geben.

Bild via Amazonkommerzieller Link (Link zum Angebot)

Diesen Podcast kann man über Patreon unterstützen. Bereits ab ca. 1 € je Monat kann man die neuen Episoden des Podcasts in der Regel deutlich vor der offiziellen Veröffentlichung hören und andere Boni freischalten!

Mehr dazu findet man auf der Kampagnenseite bei Patreon oder im zugehörigen Blogbeitrag.

Bild via Amazonkommerzieller Link (Link zum Angebot)

Private Eyekommerzieller Link ist ein investigatives Rollenspielsystem, das primär in der viktorianischen Zeit, also zum Ende des 19. Jahrhunderts spielt. Die Helden der Geschichten schlüpfen in die Rollen von Zeitgenossen Sherlock Holmes – und gehen auch seinen Interessen nach: dem Lösen interessanter Kriminalfälle.
Das hier gespielte Abenteuer, Die 7 Abschiedsbriefe des Mr. Pomeroykommerzieller Link, spielt an realen Schauplätzen, ist aber in seiner Handlung rein fiktiv.

Cast:
avatar Michael L. Jaegers
Spielleiter
Paypal.me Icon Bitcoin Icon Amazon Wunschliste Icon DriveThru Wunschliste Icon Flattr Icon Auphonic Icon
avatar Miriam V.
Abigail Chase
avatar Jens D.
Vikar Benjamin Armstrong
avatar Lars H.
Constable Wilbur Harris
avatar Ralf Sandfuchs
Detective Inspector Cameron Lassiter
Unterstützt uns auf Patreon

Kommentar hinterlassen

Nutze dieses Kommentarfeld um deine Meinung oder Ergänzung zu diesem Beitrag kundzutun. Verhalte dich bitte respektvoll und höflich! Kommentare werden vor der Veröffentlichung in der Regel moderiert und bei Verstößen gegen geltendes Recht, die guten Sitten, fehlendem Bezug oder missbräuchlicher Verwendung nicht freigegeben oder gelöscht.
Über die Angabe deines Namens, deiner E-Mail Adresse und deiner Webseite freuen wir uns, doch diese Felder sind optional. Deine E-Mail Adresse wird dabei zu keinem Zeitpunkt veröffentlicht.

Um mit dem Betreiber dieser Seite nicht-öffentlich in Kontakt zu treten, nutze die Möglichkeiten im Impressum.