Wulf Dorn: Die Kinder

Bild: © Albert Häsler (hslergr1) / Pixabay

In einem kleinen Bergdorf sind alle Menschen verschwunden. Nicht gänzlich spurlos und mit der Schwangeren Laura Schrader haben die ermittelnden Beamten auch eine Person aufgetan, die möglicherweise mehr Informationen über die Geschehnisse im Ort hat.

Laura ist auch dem Weg fort von dem beschaulichen Ort mit dem Auto verunglückt und erzählt von fremden Stimmen in ihrem Kopf. Dies und die Tatsache, dass man im Kofferraum ihres Fahrzeugs die Leiche eines jungen Mädchens gefunden hat, veranlassen die Beamten Laura zunächst einzuweisen und durch einen Psychiater befragen zu lassen. Die Zeit drängt, denn noch immer fehlen Hinweis auf der Suche nach den vermissten Menschen.

weiterlesen…Wulf Dorn: Die Kinder

London bei Nacht

Bild: © Ana Gic / Pixabay (modifiziert)

Wulf Dorn: Phobia

Ein Thriller von Wulf Dorn, der nicht in den fiktiven Stadt Fahlenberg oder Ulfingen spielt? Ja, das gibt es und er ist sogar gut. Phobia heißt der Psychothriller, spielt in London und erinnerte mich während des Lesens an Werke von Michael Robotham.

weiterlesen…Wulf Dorn: Phobia

Kellerruine

Bild: © Johannes Wünsch / Pixabay (modifiziert)

Wulf Dorn: Mein Böses Herz

Der Output an Büchern ist bei Wulf Dorn nicht so hoch wie bei manch anderem Autor, doch dafür waren alle Werke bislang von herausragender Qualität. Jüngst habe ich nun “Mein böses Herz” aus seiner Feder ausgelesen, einem weiteren Psychothriller, allerdings diesmal ein über 400 Seiten starkes Jugendbuch.

“Ich musste ihnen beweisen, dass ich nicht verrückt war. Ihnen, aber auch mir selbst. Dies war vielleicht meine einzige Chance mit dem Freak in mir fertigzuwerden, wegen dem Mum sich nachts die Augen ausweinte.”

weiterlesen…Wulf Dorn: Mein Böses Herz