Stell Dir vor, es ist NordCon und alle sind da

Die NordCon ist wohl das größte Treffen von Rollenspielern in Deutschland. 48 Stunden Non-Stop Programm mit Workshops, Lesungen und natürlich Spielrunden. Und in diesem Jahr habe ich es dann auch endlich einmal geschafft, dabei zu sein – und es nicht bereut. Für die Rollenspiel Veranstaltung in Hamburg wird eine komplette Grundschule belagert. In Zelten auf dem Hof und in den Fluren präsentieren Händler, Verlage und Vereine ihre Produkte, in den Klassenräumen wird gespielt oder gemeinsam gearbeitet und auf den Bühnen gelesen oder referiert. Für jeden Phantastikbegeisterten sollte in den drei Tagen der NordCon etwas zu finden sein. In diesem Jahr lief die NordCon von Freitag, dem 14. bis Sonntag, dem 18 Juni. Nach einer längeren Anreise (irgendwie war wohl wirklich […]

Weiterlesen

Call of Cthulhu Podcast 10.02 – Die Morde des Herrn S. – Teil 2

Die Familie Winkler ist nur noch ein Schatten ihrer selbst. Clara verweilt nach wie vor im Sanatorium vor Wien, ihre Mutter sucht augenscheinlich Trost im Alkohol und der Vater, Wilhelms Onkel Gustav Winkler, offenbart, dass er wohl mehr ein stiller Teilhaber, denn ein wirklicher Partner unter den beiden Firmenerben
der Schreiber & Winkler Chemie KG darstellt.

Doch so gänzlich unbeteiligt scheint er nicht zu sein, denn die Vorgänge innerhalb der Fabrik – zwei gewaltsame Todesfälle in den vergangenen Wochen – lassen ihn nicht kalt und so bat er abermals seinen Neffen und seine Freunde um Hilfe.

Albert und Fritz hatte er zuvor schon eine Anstellung in der Fabrik besorgt, womit diese sich nun besonders unauffällig im Werk umsehen können.

Weiterlesen

Call of Cthulhu Podcast 10.01 – Die Morde des Herrn S. – Teil 1

Die Ereignisse in Wien haben die vier Freunde schwer mitgenommen. Wilhelm wurde einige Wochen stationär im Krankenhaus versorgt, er kann nur von Glück sprechen, dass er seinen Verletzungen und insbesondere der Vergiftung nicht erlegen ist.

Otto hatte sich schon im Verlaufe der Nacht wieder erholt, doch über das, was ihnen im Stephansdom zu Wien zugestoßen ist, hat er seither nicht mehr gesprochen.

Mehr oder minder unbeschadet sind nur Fritz und Albert davongekommen, wenngleich auch diese beiden seit ihrer Rückkehr in Heidelberg in ein einvernehmliches Schweigen über die Ereignisse in Wien gefallen sind.
Immerhin hat sich für beide auch in anderer Hinsicht etwas getan, denn Wilhelms Onkel, Gustav Winkler, hat beiden eine Anstellung im pharmazeutischen Betrieb der Schreiber & Winkler Chemie KG verschaffen können. Zwar nur ganz unten auf der Karriereleiter, doch dafür gut dotiert und in einem aufstrebenden Sektor.

Weiterlesen

Lovecraftesque als Blogspiel

Auf der HelgoCon19 kam ich erstmals in Berührung mit dem Erzählspiel Lovecraftesque von Becky Annison and Josh Fox, das uns Tim vorstellte und mit dem wir dann eine düstere Geschichte um den Pastor Hein Godeman entwickelten. Das Konzept von Lovecraftesque zum Entsinnen von interessanten Geschichten gefiel mir dabei so gut, dass mir die Idee kam, dass dies doch auch geeignet sein müsste, um sich die Geschichten nicht nur zu erzählen, sondern auch zu verschriftlichen. Die Idee zum Lovecraftesque Blogspiel war geboren. Übrigens: Eine deutschsprachige Fassung von Lovecraftesque erscheint voraussichtlich noch im Sommer diesen Jahres. Das Setup Konkret sieht dies nun wie folgt aus: Wir sind eine kleine Schar an Rollenspiel-Bloggern und wir einigen uns auf die Rahmenbedingungen, wie sie auch […]

Weiterlesen

SPIEL ’18 – Pegasus Game Night (Mythos Tales, Azul, Heaven & Ale und Talisman)

Wenn der eigentliche Messebetrieb endet, wird es langsam ruhig in den Hallen. Die Geräuschkulisse nimmt stetig ab und weicht einer friedlichen Stille, die ein wohltuender Ausklang nach einem Tag der Hektik ist. Nachdem die letzten Besucher gegangen und die Aussteller an den Nachbarständen für Ordnung geschaffen haben, ist lediglich auf einem Stand auf der Messe noch reger Betrieb: Es ist Games Night bei Pegasus. Meine ursprünglichen Planungen sahen vor, dass ich nur einen Tag auf der Spiele Messe in Essen verbringen wollte. Aus diesem Grund kam das Angebot vom Pegasus Spiele Verlag ganz recht, wonach des Abends noch eine Spielenacht auf dem Stand stattfinden sollte. Die Game Night kostete zusätzlichen Eintritt, sollte dann aber mit Catering von 19 bis 1 […]

Weiterlesen

Call of Cthulhu Podcast 07.11 – Blutwalzer – Teil 11

Der Samstag ist gekommen. In wenigen Stunden soll im Stephansdom zu Wien etwas geschehen. Fernan Pajano will vermutlich ein Beschwörungsritual durchführen und eine unchristliche Gottheit anrufen.

Die vier Freunde wollen dies um jeden Preis verhindern, wenngleich ihre Pläne wenig überzeugend wirken. Um überhaupt in den Dom zu gelangen, setzen sie auf mehrere Optionen. Zudem wird der Violinist Wolfgang Peitner vor Ort benötigt, weswegen sie nun zunächst getrennte Wege gehen.

Weiterlesen

Call of Cthulhu Podcast 07.10 – Blutwalzer – Teil 10

Es ist Nacht über Wien, Freitag Nacht  und jetzt wird es ernst. Den vier Touristen in Wien ist es gelungen die verlorene Geige wieder aufzutreiben. Darüber hinaus hat sich in ihren Gesprächen mit dem Vertreter des Vatikans, Daniele Salvarezzi, zusätzlich ergeben, dass der vermeintliche spanische Jurist, Fernan Pajano, ein Gegenspieler der Kirche ist. So wie es derzeit aussieht, beabsichtigt er ein okkultes Beschwörungsritual zur Anrufung der Gottheit Trunembra durchzuführen. Und hierzu hat er eine feierliche Übergabe einer Madonnenfigur am Stephansdom geplant, bei der zahlreiche Honoratioren der Stadt und der Kirche zu erwarten sind.

Die Zeit drängt, doch wenn man den Schriften glauben schenken darf, kann mit einem Gegenton das Ritual verhindert werden.

Weiterlesen

Call of Cthulhu Podcast 07.09 – Blutwalzer – Teil 9

Das Gespräch der vier Freunde mit Daniele Salvarezzi, dem Abgesandten des Vatikans, war äußerst aufschlussreich und die feierliche Übergabe der Marienstatue am kommenden Tag scheint etwas anderes zu sein, als gemeinhin erwartet wird.

Umso dringender wird nun die Wiederbeschaffung der entwendeten Geige, die Möglicherweise der Schlüssel zu den seltsamen Plänen
des Spaniers, Fernan Pajano, zu sein scheint.

Zurück auf den Straßen Wiens, beziehungsweise im Vergnügungspark auf dem Prater, interessieren sich die vier Touristen nun für die auf dem Handzettel beworbene Monstrositätenschau.

Weiterlesen
1 2 3