Wochenpost 2019-18: Viel Cthulhu

In der vergangenen Woche war mein Wochenpost sehr knapp ausgefallen und ich versprach, dass es diese Woche anders werden würde. An dieses Versprechen halte ich mich und habe damit in diesem Beitrag wieder ein paar Meldungen in Sachen Cthulhu Rollenspiel (diesmal FATE), noch einmal etwas zu Alien und die Auflösung meiner Quizfrage in der vergangenen Woche. Dann ist da noch etwas zu Trilemma, NIP’AJIN, Patreon … Außerdem ist heute der Star Wars Tag, da das Datum (4. Mai, englisch May, 4th) in … weiterlesen…

Studio Updates – September 2018

Es wird wieder mal an der Zeit euch, den Förderern und Gönnern ein Update aus dem Studio zukommen zu lassen, denn dieser Tage habe ich über den Spiel- und Sendeplan gebrütet.

Wie immer beim Rollenspiel, ist das natürlich alles eher unverbindlich, denn Spieler neigen ja dazu nicht immer den auf Leuchttafeln blinkenden Hinweisen zu folgen und so auch schon einmal einen zeitintensiven Umweg einzuschlagen …

weiterlesen…Studio Updates – September 2018

Was soll ich leiten?

Ich hatte ja das große Glück für die #WasSollIchLeiten Challenge nominiert zu werden. Also hocke ich nun hier und arbeite mich in das neue Material ein.

Sinn und Zweck der Challenge sollte sein, einmal etwas auf den Tisch zu bringen, was sonst – zu unrecht – nur im Regal verstaubt. Bei mir ist es dann ein Abenteuer für Space 1889 geworden, was mich als früherer (und irgendwie auch heute noch) Jules Verne Fan erfreut.

weiterlesen…Was soll ich leiten?

Aus dem Produktionsplan – Juni 2018

Es ist etwas ruhig geworden bezüglich der Meldungen für Patrone und vielleicht vermisst der ein oder andere eine neue Folge aus dem Podcast.

Wer meinen Blog verfolgt, hat möglicherweise mitbekommen, dass ich mich einer größeren Operation habe unterziehen müssen, die <SPOILER>gut verlaufen</SPOILER> ist, jetzt aber noch die sogenannte Anschlussheilbehandlung (oder auch Reha) erfordert.

weiterlesen…Aus dem Produktionsplan – Juni 2018

Happy Birthday, Podcast!

Wow, heute vor genau zwei Jahren ist die erste Episode des Podcasts live gegangen, dabei war zunächst überhaupt nicht geplant gewesen, dass unser Spiel ein Podcast wird.

Tatsächlich haben wir unsere erste Runde am 23.06.16 live auf Twitch gestreamt, was auch der eigentliche Gedanke hinter dem Let’s Play war.

Doch letztlich musste ich feststellen, dass ein ungeschnittenes Video Let’s Play einfach unerträglich und der Schnitt von Videomaterial schlichtweg nicht mein Ding ist.

weiterlesen…Happy Birthday, Podcast!

Bild: © annca / Pixabay

Den Podcast über Patreon fördern

Bild: © annca / Pixabay

Nach reichlichen Überlegungen und bereits 32 veröffentlichten Episoden, wird der kleine Pen&Paper Rollenspiel Let’s Play Podcast auf die nächste Ebene angehoben und wir ermöglichen es den Hörern auch eine finanzielle Unterstützung für die Produktion beizutragen. Am Podcast selber ändert sich dadurch nichts, er wird weiterhin kostenfrei zur Verfügung stehen, doch ein paar kleinere Gimmicks bieten wir unseren Sponsoren dann doch.

Was dahinter steckt und warum wir das machen, möchte ich in diesem Beitrag kurz erläutern.

weiterlesen…Den Podcast über Patreon fördern

Interview

Bild: © PantherMedia.net / Wellphoto (modifiziert)

Shut up and take my money! – Ein Interview mit Mháire Stritter, Thomas Michalski und Nico Mendrek

Wer im modernen multimedialen Raum nach Inhalten rund um das Thema Rollenspiel sucht, wird an diesen Personen nicht vorbei kommen. Auf der einen Seite kennt man Thomas Michalski, der zusammen mit Michael Mingers den DORPCast, einem vierzehntägigen Podcast rund um das Rollenspiel, moderiert, auf der anderen Seite Nico Mendrek, der zumeist hinter der Kamera steht, wenn seine Orkenspalter TV Partnerin Mháire Stritter über Rollenspiel und Nerdtum berichtet.

Beide Teams verbindet aber nun auch ein weiteres Merkmal, denn beide haben den Schritt zu Patreon gewagt und lassen sich, bzw. ihre Projekte nun durch die Fangemeinde finanziell unterstützen. Neben dem äußerst populären Crowdfunding Plattformen wie Kickstarter stellt Patreon eine weitere Finanzierungsoption dar, bei der nicht durch eine Einmalzahlung eine Maßnahme unterstützt wird, sondern durch monatliche, teilweise Kleinbeträge ein Kreativer finanziert wird.

Mhaíre Stritter, Nico Mendrek und Thomas Michalski haben sich freundlicherweise bereit erklärt mir für ein paar Fragen zum Thema Crowdfunding via Patreon zur Verfügung zu stehen und über ihre Erwartungshaltungen und Erfahrungen zu berichten.

weiterlesen…Shut up and take my money! – Ein Interview mit Mháire Stritter, Thomas Michalski und Nico Mendrek