Der Sack Kartoffeln – eine Rechenaufgabe im Wandel der Zeit

Lesezeit etwa 3 Minuten

1930 VOLKS-SCHULE

Ein Bauer verkauft einen Sack Kartoffeln für 20.- Mark. Die Erzeugungskosten betragen 4/5 des Erlöses. Wie hoch ist der Gewinn?

1960 REAL-SCHULE

Ein Bauer verkauft einen Sack Kartoffeln für 20.- Mark. Die Erzeugungskosten betragen 16.- Mark. Berechne den Gewinn!

1970 GYMNASIUM

Ein Bauer verkauft eine Menge Kartoffeln (K) fuer eine Menge Geld (G). G ist die Menge aller Elemente g, für die gilt g gleich eine Mark. In Strichmengenform müsstest du für eine Menge G zwanzig (///// ///// ///// /////) Strichlein machen, für jede Mark eines. Die Menge der Erzeugungskosten (E) ist um vier (////) Strichlein weniger mächtig als die Menge G. Zeichne das Bild der Menge E als Teilmenge der Menge G und gib die Lösungsmenge (L) an. Frage: Wie mächtig ist die Profitmenge?

1980 INTEGRIERTE GESAMTSCHULE

Ein Bauer verkauft einen kleinen Sack Kartoffeln zum Preis von 20,– Mark. Die Erzeugungskosten betragen 4/5 gleich 16,– Mark. Der Profit beträgt 1/5 gleich 4,– Mark. Unterstreiche das Wort “Kartoffel” und diskutiere mit deinem Nachbarn in der Gruppe darüber.

1985 WEITER REFORMIERTE SCHULE

Ein kabitalistisch-privilekierter bauer pereichert sich one rechtfärtigunk an einen sak kardoffeln um 4 marck. Untersuche den tekst auf inhaldlische gramatischke ortokravische und zeichensätsunksfeler, korigire die aufgapenstälunk und temonstrire geken die lösunk.

1995 FREIE WALDORF-SCHULE

Male einen Sack Kartoffeln und singe ein Lied dazu.

1999…

Ein Bauer verkauft keine Kartoffeln mehr, weil er nur einen halben Sack voll hat. Um seinen Acker herum sitzen die Gesamtschüler von 1970 und Studenten von 1980 in Hüttendörfern. Sie trocknen seine Kartoffelschalen für den Winter, diskutieren über die Umwelt, loben ihre Freiheit und preisen ihre soziale Sicherheit.

Einige Kinder dieser Grossfamilien beginnen heimlich darüber nachzudenken, wie man wohl wieder müsste rechnen können, um den Bauer zur Produktion von Säcken voller Kartoffeln und zu deren Verkauf zu motivieren.

Es soll auch schon der Vorschlag gemacht worden sein, beim Bauer mitzuarbeiten. Aber noch nicht alle konnten sich zur Freigabe ihrer sozialen Sicherheit entschließen.

JOR 2010

Sorrie, es gipt kaine gartoffeln mehr! Nur noch pom frit bei mc donelds.

Es lebe der fortschridd.


Teaching Maths Through the Decades

Teaching Maths in 1950:

A logger sells a truckload of lumber for £100. His cost of production is 4/5 of the price. What is his profit?

Teaching Maths in 1960:

A logger sells a truckload of lumber for £100. His cost of production is 4/5 of the price, or £80. What is his profit?

Teaching Maths in 1970:

A logger exchanges a set “L” of lumber for a set “M” of money. The cardinality of set “M” is 100. Each element is worth one dollar. Make 100 dots representing the elements of the set “M.” The set “C”, the cost of production contains 20 fewer points than set “M.” Represent the set “C” as a subset of set “M” and answer the following question: What is the cardinality of the set “P” of profits?

Teaching Maths in 1980:

A logger sells a truckload of lumber for £100. His cost of production is £80 and his profit is £20. Your assignment: Underline the number 20.

Teaching Maths in 1990:

By cutting down beautiful forest trees, the logger makes £20. What do you think of this way of making a living? Topic for class participation after answering the question: How did the Forest birds and squirrels feel as the logger cut down the trees? There are no wrong answers.

Teaching Maths in 2000:

A logger sells a truckload of lumber for £100. His cost of production is £120. How does Arthur Andersen determine that his profit margin is £60.

Teaching Maths in 2010:

El hachero vende un camion carga por €100. La cuesta de production es…

Schreibe einen Kommentar

Nutze dieses Kommentarfeld um deine Meinung oder Ergänzung zu diesem Beitrag kundzutun. Verhalte dich bitte respektvoll und höflich! Kommentare werden vor der Veröffentlichung in der Regel moderiert und bei Verstößen gegen geltendes Recht, die guten Sitten, fehlendem Bezug oder missbräuchlicher Verwendung nicht freigegeben oder gelöscht.
Über die Angabe deines Namens, deiner E-Mail Adresse und deiner Webseite freuen wir uns, doch diese Felder sind optional. Deine E-Mail Adresse wird dabei zu keinem Zeitpunkt veröffentlicht.

Um mit dem Betreiber dieser Seite nicht-öffentlich in Kontakt zu treten, nutze die Möglichkeiten im Impressum.