DAU – Dümmster anzunehmender User

Lesezeit etwa 12 Minuten

NOSMOKE.COM

Hotline: “Welches Problem haben Sie?”

User: “Es kommt Rauch aus dem Netzteil meines Computers”

Hotline: “Dann glaube ich, brauchen Sie ein neues Netzteil.”

User: “Nein!!! Ich muß die Startdateien neu konfigurieren.”

Hotline: “Glauben Sie mir, das Netzteil ist kaputt und muß ersetzt werden.”

User: “Das kann nicht sein! Jemand hat mir gesagt, das ich nur die Startdateien ändern muß, damit es wieder funktioniert. Und was ich von Ihnen möchte ist, daß Sie mir sagen, welches Kommando ich einfügen muß.”

Zehn Minuten später hat sich der Kunde trotz verzweifelter versuche der Hotline immer noch nicht überreden lassen und ist voll davon überzeugt, daß ER recht hat. Der Techniker ist am ende seiner Nerven und gibt frustriert auf.

Hotline: “Nun ja! Entschuldigen Sie bitte, aber normalerweise sagen wir unseren Kunden nicht, daß es einen undokumentierten DOS-Befehl gibt mit dem Sie das Problem lösen können.”

User: “Aha, ich wusste es doch!!!”

Hotline: “Sie müssen nur das Kommando LOAD NOSMOKE.COM ans Ende Ihrer config.sys stellen Geben Sie mir bitte Bescheid, ob es funktioniert hat.”

10 Minuten später

User: “Es funktioniert nicht. Das Netzteil raucht immer noch!!!”

Hotline: “Na ja, welche Version von DOS verwenden Sie”

User: “MS-DOS 6.22″

Hotline: “Das ist genau Ihr Problem. Diese Version von DOS besitzt noch kein NOSMOKE.COM. Sie müssen bei Microsoft anrufen und dort nach einem Upgrade fragen. Geben Sie mir bitte Bescheid.”

Eine Stunde später

User: “Ich brauche ein neues Netzteil.”

Hotline: “Wie kommen Sie plötzlich darauf?”

User: “Na ja, ich habe bei Microsoft angerufen und denen gesagt was Sie mir gesagt haben. Daraufhin haben die mich nach der Marke und anderen Details des Netzteils gefragt.”

Hotline: “Und was Microsoft gesagt?”

User: “Sie haben mir gesagt, daß mein Netzteil nicht kompatible zu NOSMOKE.COM ist.”

Rechneraustausch

Der Rechner einer Anwenderin sollte durch einen neuen ausgetauscht werden. Das Gerät erreichte den Support morgens, gegen frühen Mittag war die Installation beendet und der Austausch sollte vorgenommen werden. Die Anwenderin arbeitete noch am alten Rechner.

Support: “Wir tauschen jetzt Ihren Rechner aus.”

Anwenderin: “Lassen Sie sich nicht stören.” (arbeitet weiter am alten Rechner)

Support: “Nein, wir nehmen Ihren alten wieder mit.”

Anwenderin: “Aha. Sehr gut.” (arbeitet immer noch weiter)

Support: “Ähähäm.”

Anwenderin: “Sagen Sie mir einfach, wenn Sie fertig sind.” (es wird ohne Kompromisse weitergearbeitet)

Support: “Hören Sie. Ich meinte, wir bauen jetzt den Rechner ab, an dem Sie gerade arbeiten.”

Anwenderin: “Ach so. Anders geht das nicht?”

Support: “Leider nein. Sie haben ja jetzt noch Anwendungen laufen. Sichern Sie Ihre Daten und gehen Sie da mal raus.”

Anwenderin speichert alles, schließt die Anwendungen aber nicht, steht auf und geht raus. In der Tür bleibt sie verdutzt stehen und meint: “Nur ich, müssen meine Kolleginnen nicht raus?”

Im Fachgeschäft

Ein Kunde schleicht einige Zeit um die Scanner im Computerladen herum und beäugt mit äußerster Sorgfalt die Aufschriften der Kartons. Endlich schnappt er sich einen. Er kommt mit dem Teil auf einen Verkäufer zu und fragt ihn: “Können sie mir vielleicht sagen ob da auch die Farbpatronen mit dabei sind, auf den Verpackungen ist das nicht ersichtlich?!

Defekte Schriftarten

DAU: “Irgendwie scheinen die Schriften kaputt zu sein. Immer, wenn ich irgendwo ein Passwort eingeben muss, malt der Computer nur Sternchen…

Softwareinstallation

DAU: “Ich habe Probleme MS Word zu installieren.

Berater: “Was haben Sie bisher versucht?

DAU: “Ich habe die Diskette eingelegt und Setup gestartet.

Berater: “Nehmen sie bitte die Diskette raus und lesen Sie vor, was darauf steht.

DAU: “Dort steht: ´Windows Startdiskette´.

Berater: “Äh… haben Sie MS Word denn gekauft?

DAU: “Nein.

Netzwerkkarte

DAU: “Hallo, ich habe ein Problem mit meiner Netzwerkkarte.

Berater: “Ok, lesen Sie mir bitte zuerst die Produktnummer vor.

DAU: “Wo steht die?

Berater: “Auf dem Etikett mit dem Balkencode.

DAU: “Ach so da, ok. Grosser Balken, kleiner Balken, grosser Balken, grosser Balken…

Defekter Monitor

DAU: “Mein Monitor ist kaputt!”

Operator: “Haben sie schon ein bisschen an den Reglern rumgemacht?”

DAU: “Ja, rührt sich trotzdem nichts.”

Operator: “Aber eingeschaltet ist er schon?”

DAU: “Ja sicher doch!”

Operator: “Dann schalten Sie den Monitor mal aus.”

DAU: “Wahnsinn, jetzt geht er wieder.”

DAU: “Mein Computer geht nicht!”

Operator: “Was steht denn auf dem Bildschirm?”

DAU: “Ein Blumentopf, aber der stand vorher auch schon da!”

DAU: “Mein Computer geht nicht.”

Operator: “Was wird denn auf dem Bildschirm angezeigt?”

DAU: “Äh, nichts.”

Operator: “Ja, ist denn der Cursor da?”

DAU: “Nein, ich bin ganz alleine hier.”

DAU: “Ich wollte von meinem Programm eine Sicherheitskopie machen.”

Operator: “Ja, da nehmen sie das Programm DISKCOPY…

DAU: “Ja, weiss ich ja, hab ich schon.

Operator: “Und, was passiert?

DAU: “Dann kam die Meldung ‘Quelldiskette in Laufwerk A einlegen.

Operator: “Und?

DAU: “Das hab ich auch gemacht, und dann kam ‘Zieldiskette in Laufwerk A einlegen. Und das hab ich auch gemacht.

Operator: “Und was ist jetzt Ihr Problem?

DAU: “Ich krieg die beiden Disketten da nicht mehr raus!

Fehlende Taste

Hotline: “Hotline, guten Tag.

DAU: “Guten Tag, mein Name ist Epel. Ich habe da ein Problem mit meinem Computer.

Hotline: “Welches denn, Herr Epel?

DAU: “Auf meiner Tastatur fehlt eine Taste.

Hotline: “Welche denn?

DAU: “Die Eniki-Taste!

Hotline: “Wofür brauchen Sie denn diese Taste?

DAU: “Das Programm verlangt diese Taste.

Hotline: “Was ist denn das für ein Programm?

DAU: “Das kenne ich gar nicht. aber es will, dass ich die Eniki-Taste drücke. Ich habe schon die STRG- ,die ALT- und die Groß-Mach-Taste ausprobiert, aber da tut sich nichts.

Hotline: “Was steht denn auf Ihrem Monitor?

DAU: “Eine Blumenvase.

Hotline: “Nein, ich meine, lesen Sie mal vor, was auf Ihrem Monitor steht.

DAU: “Haischkrien!

Hotline: “Nein, Herr Epel, was auf Ihrem Schirm steht, meine ich.

DAU: “Moment, der hängt an der Garderobe…

Hotline: “Herr Epel…!

DAU: “So, jetzt habe ich ihn aufgespannt… da steht aber nichts drauf!?!

Hotline: “Herr Epel, schauen Sie mal auf Ihren Bildschirm und lesen Sie mir mal genau vor, was da geschrieben steht.

DAU: “Ach so, Sie meinen… oh, Entschuldigung. Da steht “Please press any key to continue!”

Hotline: “Ach, Sie meinen die “any-key-Taste”. Ihr Computer meldet sich auf Englisch.

DAU: “Nein, wenn der was sagt, piepst er nur.

Hotline: “… Drücken Sie mal die Enter-Taste.

DAU: “Isses wahr! Jetzt geht's. Das ist also die Eniki-Taste! Das können die aber auch draufschreiben! Vielen Dank und auf Wiederhören!

Flugtauglich

DAU: “Und wenn dieser Scheiss Computer nicht bald läuft, dann mache ich die Kiste flugfähig…


Und dann gab es noch eine ganze Reihe Berichte in englischer Sprache:

A woman called the Canon help desk with a problem with her printer. The technician asked her if she was “running it under Windows.”
The woman responded, “No, my desk is next to the door. But that's a good point. The man sitting in the cubicle next to me is under a window, and his is working fine.

Tech Support: “OK Bob, let's press the control and escape keys at the same time. That brings up a task list in the middle of the screen. Now type the letter ‘P' to bring up the Program Manager.
Customer: “I don't have a ‘P'.
Tech Support: “On your keyboard, Bob.
Customer: “What do you mean?
Tech Support: “‘P' on your keyboard, Bob.
Customer: “I'm not going to do that!

Overheard in a computer shop:
Customer: “I'd like a mouse mat, please.
Salesperson: “Certainly sir, we've got a large variety.
Customer: “But will they be compatible with my computer?

I once received a fax with a note on the bottom to fax the document back to the sender when I was finished with it, because he needed to keep it.

Customer in computer shop: “Can you copy the Internet onto this disk for me?

I work for a local ISP. Frequently we receive phone calls that start something like this:
Customer: “Hi. Is this the Internet?

Customer: “So that'll get me connected to the Internet, right?
Tech Support: “Yeah.
Customer: “And that's the latest version of the Internet, right?
Tech Support: “Uhh… uh… uh… yeah.

Tech Support: “All right… now double-click on the File Manager icon.
Customer: “That's why I hate this Windows – because of the icons – I'm a Protestant, and I don't believe in icons.
Tech Support: “Well, that's just an industry term sir. I don't believe it was meant to-
Customer: “I don't care about any ‘Industry Terms'. I don't believe in icons.
Tech Support: “Well… why don't you click on the ‘little picture' of a filing cabinet… is ‘little picture' OK?
Customer: [click]

Customer: “My computer crashed!
Tech Support: “It crashed?
Customer: “Yeah, it won't let me play my game.
Tech Support: “All right, hit Control-Alt-Delete to reboot.
Customer: “No, it didn't crash-it crashed.
Tech Support: “Huh?
Customer: “I crashed my game. That's what I said before. I crashed my spaceship and now it doesn't work.
Tech Support: “Click on ‘File,' then ‘New Game.'
Customer: [pause] “Wow! How'd you learn how to do that?

Got a call from a woman said that her laser printer was having problems:
The bottom half of her printed sheets were coming out blurry. It seemed strange that the printer was smearing only the bottom half. I walked her through the basics, then went over and printed out a test sheet. It printed fine.
I asked her to print a sheet, so she sent a job to the printer. As the paper started coming out, she yanked it out and showed it to me. I told her to wait until the paper came out on its own. Problem solved.

I had been doing Tech Support for Hewlett-Packard's DeskJet division for about a month when I had a customer call with a problem I just couldn't solve.
She could not print yellow. All the other colors would print fine, which truly baffled me because the only true colors are cyan, magenta, and yellow.
For instance, green is a combination of cyan and yellow, but green printed fine. Every color of the rainbow printed fine except for yellow.
I had the customer change ink cartridges. I had the customer delete and reinstall the drivers. Nothing worked. I asked my coworkers for help; they offered no new ideas. After over two hours of troubleshooting, I was about to tell the customer to send the printer in to us for repair when she asked quietly, “Should I try printing on a piece of white paper instead of this yellow paper?”

A man attempting to set up his new printer called the printer's tech support number, complaining about the error message: “Can't find the printer.”
On the phone, the man said he even held the printer up in front of the screen, but the computer still couldn't find it.

And another user was all confused about why the cursor always moved in the opposite direction from the movement of the mouse. She also complained that the buttons were difficult to depress. She was very embarrassed when we asked her to rotate the mouse so the tail pointed away from her.

Customer: “Hello? I'm trying to dial in. I installed the software okay, and it dialed fine. I could hear that. Then I could hear the two computers connecting. But then the sound all stopped, so I picked up the phone to see if they were still connected, and I got the message, ‘No carrier,' on my screen. What's wrong?

An unfailingly polite lady called to ask for help with a Windows installation that had gone terribly wrong.
Customer: “I brought my Windows disks from work to install them on my home computer.
Training stresses that we are “not the Software Police,” so I let the little act of piracy slide.
Tech Support: “Umm-hmm. What happened?
Customer: “As I put each disk in it turns out they weren't initialized.
Tech Support: “Do you remember the message exactly, ma'am?
Customer: (proudly) “I wrote it down. ‘This is not a Macintosh disk. Would you like to initialize it?'
Tech Support: “Er, what happened next?
Customer: “After they were initialized, all the disks appeared to be blank. And now I brought them back to work, and I can't read them in the A: drive; the PC wants to format them. And this is our only set of Windows disks for the whole office. Did I do something wrong?

For a computer programming class, I sat directly across from someone, and our computers were facing away from each other. A few minutes into the class, she got up to leave the room. I reached between our computers and switched the inputs for the keyboards.
She came back and started typing and immediately got a distressed look on her face. She called the tutor over and explained that no matter what she typed, nothing would happen. The tutor tried everything. By this time I was hiding behind my monitor and quaking red-faced.
I typed, “Leave me alone!” They both jumped back as this appeared on their screen. “What the…” the tutor said. I typed, “I said leave me alone!” The kid got real upset. “I didn't do anything to it, I swear!” It was all I could do to keep from laughing out loud. The conversation between them and HAL 2000 went on for an amazing five minutes.
Me: “Don't touch me!
Her: “I'm sorry, I didn't mean to hit your keys that hard.
Me: “Who do you think you are anyway?!” Etc.
Finally, I couldn't contain myself any longer, and fell out of my chair laughing. After they had realized what I had done, they both turned beet red. Funny, I never got more than a C- in that class.

A customer got an error message every time he logs in. It turned out he was typing his username and password in capital letters.
Tech Support: “Ok, let's try once more, but use lower case letters.
Customer: “Uh, I only have capital letters on my keyboard.

Email from a friend: “CanYouFixTheSpaceBarOnMyKeyboard?

My friend was on duty in the main lab on a quiet afternoon. He noticed a young woman sitting in front of one of the workstations with her arms crossed across her chest, staring at the screen.
After about 15 minutes he noticed that she was still in the same position, only now she was impatiently tapping her foot.
He asked if she needed help and she replied “It's about time! I pressed the F1 button over twenty minutes ago.

Schreibe einen Kommentar

Nutze dieses Kommentarfeld um deine Meinung oder Ergänzung zu diesem Beitrag kundzutun. Verhalte dich bitte respektvoll und höflich! Kommentare werden vor der Veröffentlichung in der Regel moderiert und bei Verstößen gegen geltendes Recht, die guten Sitten, fehlendem Bezug oder missbräuchlicher Verwendung nicht freigegeben oder gelöscht.
Über die Angabe deines Namens, deiner E-Mail Adresse und deiner Webseite freuen wir uns, doch diese Felder sind optional. Deine E-Mail Adresse wird dabei zu keinem Zeitpunkt veröffentlicht.

Um mit dem Betreiber dieser Seite nicht-öffentlich in Kontakt zu treten, nutze die Möglichkeiten im Impressum.