Computermöbel von Microsoft

12.12.2003 (Seattle) Microsoft hat heute angekündigt, dass sie zukünftig Büromöbel zu ihrer Software anbieten werden. Die nächste Version von Windows (Projektname: “Hoffentlich 2008”) wird ohne Zusatzkosten den Microsoft-Stuhl enthalten. “Diese Entwicklung ist nur natürlich für uns.”, gab ein Microsoft-Sprecher an. “Wir haben den Desktop erobert, also müssen wir unsere Operationsbasis in anderer Richtung erweitern.” Der Sprecher wies Vorwürfe zurück, dass eine solche Bündelung einen unfairen Wettbewerbsvorteil bedeuten würde. “Wir achten nur auf die Bedürfnisse unserer Kunden. Diese wollten mehr eingebaute Features, und … weiterlesen…