Namensänderung: Aus Microsoft wird Moft

Microsoft hat heute angekündigt, dass der Firmenname in “Moft” geändert wird. Durch diese Maßnahme soll enorme Mengen an Festplattenspeicher bei den Usern freigegeben werden. Es wird angenommen, dass eine typische Windows Installation etwa 2.800.000 Kopien des Wortes “Microsoft” in Copyright Hinweisen, End-User Lizenzabkommen, ‘Über…’-Fenster, etc. beinhaltet. Damit stehen einem User nach der Änderung etwa 14 MB mehr Festplattenkapazität zur Verfügung. Die Aktienkurse zahlreicher Festplattenhersteller fielen deutlich nach der Ankündigung. “Nun, die Programme benötigen deutlich weniger Speicher auf der Festplatte der User.” sagte … weiterlesen…