Bild: © @WillBrooks1989

#RPGaDAY2015 – Frage und Antwort 15

Kurz vor dem Bergfest wird bei #RPGaDAY2015 nach der längsten Kampagne im Rollenspiel gefragt:

Was ist die längste Kampagne, die du je gespielt hast?

(Longest campaign played?)

So viele Kampagnen habe ich ehrlich gesagt noch nicht gespiel oder geleitet, vor allem aber auch noch nicht beendet. Alle sind irgendwo auf halber Strecke im Sande verlaufen. Obwohl mitten im Berufsleben stehend und damit nur rund einmal im Monat spielend ist die derzeitige heimische Rollenspielrunde die mit der längsten Kampagne. Begonnen haben wir mit Abenteuern aus dem Call of Cthulhu Band Grauen in Arkham um dann sanft in die richtige Kampagne Die Bestie hinüberzugleiten. Insgesamt spielen wir nun schon seit fast zwei Jahren in dieser Konstellation.

Grauen in Arkham ist eine lose Sammlung von Abenteuern in der fiktiven Stadt Arkham in den USA und gehört als Abenteuerband zum passenden Quellenband Arkham: Hexenstadt am Miskatonic, das eine sehr gelungene Beschreibung eben dieser Stadt darstellt. Die Investigatoren machen hier in den 1920er Jahren allerhand Erfahrungen mit übersinnlichen Ereignissen und Wesen, die in keinem Unterricht erwähnt werden. In der Bestie bauen die Abenteuer dann alle – wie es sich für eine Kampagne gehört – aufeinander auf. Nach einigen Erfahrungen in den USA begeben sich die Investigatoren auf eine Weltreise und kommen so durch London der 20er Jahre und auch nach Ägypten um einem ungewöhnlichen Kult auf die Spur zu kommen.

Mit ein wenig Glück können wir den ersten Band dieser Kampagne im kommenden Monat [sogar|dann doch endlich|hoffentlich|so Cthulhu will] abschließen…

Links:

Weitere Teilnehmer aus der deutschen Rollenspielszene

Nun, wo die #RPGaDAY2015 Aktion kurz vor dem Bergfest steht, betrachte ich einmal, wer von den bisherigen Teilnehmern weiterhin an Bord ist und Beiträge publiziert:

Die Liste ist dabei ohne Wertung sortiert. Drei Blogs sind – soweit ich erkennen konnte – ausgestiegen bei der täglichen Challenge.

Aktuelle Tweets zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Nutze dieses Kommentarfeld um deine Meinung oder Ergänzung zu diesem Beitrag kundzutun. Verhalte dich bitte respektvoll und höflich! Kommentare werden vor der Veröffentlichung in der Regel moderiert und bei Verstößen gegen geltendes Recht, die guten Sitten, fehlendem Bezug oder missbräuchlicher Verwendung nicht freigegeben oder gelöscht.
Über die Angabe deines Namens, deiner E-Mail Adresse und deiner Webseite freuen wir uns, doch diese Felder sind optional. Deine E-Mail Adresse wird dabei zu keinem Zeitpunkt veröffentlicht.

Um mit dem Betreiber dieser Seite nicht-öffentlich in Kontakt zu treten, nutze die Möglichkeiten im Impressum.