Neue Puzzles

Lesezeit etwa 6 Minuten

Es ist schon wieder etwas Zeit vergangen, seitdem ich über meine letzten Puzzle Aktivitäten berichtet habe und natürlich sind seither auch wieder eine ganze Reihe an interessanten neuen Puzzles aufgetaucht mit anspruchsvollen Motiven. Bekanntlich kann man mich mit den klassischen Landschafts- oder Tierbildern nicht wirklich begeistern, wohl hingegen mit Puzzlen, die entweder eine spektakuläre Anzahl an Teilen haben, oder ein Motiv, das das Puzzle selber zu einer Herausforderung macht. Solche sind nun erfreulicherweise auch wieder zahlreich zu finden.

Wasgij Puzzle

Eine witzige Idee waren die Puzzles, die ich zum Geburtstag bekommen hatte und die unter der Bezeichnung Wasgij-Puzzle laufen. Als Motiv wurde hier eine Art Wimmelbild-Zeichnung gewählt, die in verschiedenen Formen Geschichten erzählen. Der besondere Clou dabei ist, dass das Bild auf dem Karton nicht dem entspricht, was auf dem Puzzle abgebildet ist. So sieht man auf der Verpackung des einen Wasgij-Puzzle eine Strandszene mit einer panischen Frau, muss allerdings das erpuzzeln, was die Frau sieht.

Ein anderes Puzzle Motiv stellt eine Kindergartenszene dar, wobei das Motto hier lautet: Was passiert als nächstes. Ist auf dem Karton die Kindergartenwelt noch heile, ist auf dem fertigen Puzzle dann das Chaos dann perfekt.

Die Wasgij Puzzles haben in der Regel 1.000 Teile, sind von guter Qualität, jedoch für erfahrene Puzzler nur mäßig anspruchsvoll. Dennoch ist die Idee witzig und die Motive machen sich als Bild im Kinderzimmer auch ganz gut.

Das Pi Puzzle

Deutlich anspruchsvoller sind dann die nächsten Puzzles:

Das Pi Puzzlekommerzieller Link trägt auf schwarzem Hintergrund in weiß lediglich die ersten 467 Stellen der Kreiszahl Pi (3,1415926535…), ist damit nicht spektakulär, dafür jedoch ein absolutes Muss für Nerds, Mathe- und Zahlenfans.

Das Puzzle umfasst insgesamt 2.000 Teile auf einer Größe von 90×60 cm und ist damit auch für fortgeschrittene Puzzleprofis geeignet.

Das Puzzle Puzzle

Preis: EUR 13,99
Wer es nicht so mit Zahlen hat, und wem 1.000 Teile vollkommen ausreichend sind, wird möglicherweise mit dem Puzzle-Puzzlekommerzieller Link seine Freude haben. Das Motiv bei diesem Puzzle ist ein goldfarbenes Puzzle. Dabei ist nicht das Muster der Puzzleteile selber (wie beim Ravensburger Krypt Puzzlekommerzieller Link) das Motiv, sondern über die Grenzen der Teile hinweg sind Puzzleteile aufgedruckt und ergeben damit insgesamt das Bild von einem zusammengelegten Puzzle.

Auch diese Idee finde ich witzig, wenngleich das Motiv mich nicht besonders anspricht, dafür ist es etwas zu abstrakt/modern. Dennoch kann sich auch dieses Puzzle gut an der Wand machen.

Puzzles mit Gedränge

Über das Minions Puzzlekommerzieller Link, bei dem mich gefühlt mindestens 1.000 Augen anstarren, hatte ich bereits berichtet. Und in dieser Art wurden nun auch noch weitere Motive vom Hersteller Clementoni veröffentlicht.

Allesamt bedienen sie sich Figuren aus Trickfilmen, wobei die Umsetzung nicht immer gelingt. Bei den Pinguinen aus der Madagaskar Filmreihekommerzieller Link ist das Resultatkommerzieller Link allerdings sehr gut gelungen. 1.000 Teile umfasst das Puzzle und die lustigen Pinguine bieten in der Masse genügend individuelle Details zum Entdecken.

Die unzähligen Clownfische (aus dem Film Findet Nemokommerzieller Link), passen nach meiner Einschätzung nicht wirklich zum Film, bei dem es lediglich einen “Nemo” gibt.

Dieses Puzzle mit Dorie in der Mitte ist somit wirklich nur etwas für besonders hartgesottene Clownfisch Fans oder Puzzle Fanatikern, denen das Motiv absolut unwichtig ist, denn abgesehen von der Sinnhaftigkeit, wirken auch die Fische eher lieblos ausgeschnitten und aneinandergereiht.

Unmögliches Puzzle?

Als “unmögliches Puzzle” preist infactory Spiele ein Puzzle mit lediglich 550 Teilen an. Der Clou ist hierbei, dass das Puzzle beidseitig bedruckt ist. Auf der einen Seite sind Schokolinsen, auf der anderen Seite Zuckerherzen. Die Bezeichnung als “unmöglich” betrachte ich dabei als reine Werbefloskel. Interessanter wäre hier wirklich gewesen das Puzzle auf beiden Seiten mit dem “gleichen” Motiv zu versehen und bei der Stanzung darauf zu achten, dass nicht zu erkennen ist, ab das jeweilige Teil zu Vorder- oder Rückseite des Puzzles gehört. So ist es lediglich ein ohne Zweifel durchaus herausforderndes Puzzle mit “nur” 550 Teilen.

Schreibe einen Kommentar