M. R. Forbes: Totenkult – Der Nekromant Band 2

Lesezeit etwa 3 Minuten

Conor Night ist wieder da – zumindest im nun zweiten Band der Nekromant Reihe von M. R. Forbes. Und er bringt auch einige seiner Weggefährten aus dem ersten Buch der Reihe, Totennacht, mit an den Start.

Der Nekromant, der todkranke, aber magisch begabte Arzt Conor Night, hatte im ersten Band für die rivalisierenden Häuser ein magisches Artefakt gestohlen. Nun, im hier vorliegenden Buch, tritt das bestohlene Haus auf ihn zu und beauftragt den Nekromanten diesen Hua erneut zu stehlen. Die Belohnung ist mehr als verlockend, nämlich die äußerst kostspielige Medizin, die ihn am Leben erhält.

Natürlich kann Night diesen Auftrag, bei dem er erneut in die Höhle des Löwen eindringen muss, nicht alleine durchführen und heuert mit Amos und Prithi auch zwei alte Bekannte aus dem ersten Teil an. Und selbstverständlich kommen auch dieses Mal Nights Spezialfertigkeiten (Tote erwecken und magische Würfel werfen) nicht zu kurz.

Dieser zweite Band der Urban Fantasy Reihe “Der Nekromant” (im Original: Dead Red, Ghosts & Magic 2) schließt inhaltlich an den für sich abgeschlossenen ersten Band an, setzt diesen aus meiner Sicht sogar zwingend voraus und endet selber in soweit offen, dass der für kommendes Jahr angekündigte dritte Teil ebenfalls zur Pflicht wird. Inhaltlich kommt Totenkult allerdings nicht an seinen Vorgänger “Totennacht” heran. Die Handlung ist wenig spannend oder überraschend und verläuft ganz klar auf Popcornliteratur-Niveau und wiederholt das bereits aus dem Band 1. Lediglich das inhaltlich etwas überraschende Ende macht dann doch wieder Lust auf den dritten Teil der Reihe.

Schön ist die Tatsache, dass Forbes den Hintergrund seines Protagonisten diesmal mehr zur Geltung kommen lässt. Die Tatsache, dass Night eigentlich Arzt ist, kommt ihm mehrfach zupass. Wozu er allerdings Prithi auf den Trip nach Las Vegas mitschleift, ist mir ein Rätsel, dient sie letztlich nur als unerreichbares Sexsymbol für Amos (und den Leser?).

Die bedauerlicherweise auf den 340 Seiten enthaltenen unzähligen Fehler (nach meiner Zählung rund 140 zuzüglich falsch gewählter Apostrophe) sind mehr als ärgerlich und führen in meiner Bewertung zu einem Punktabzug. Der eher lockere Schreibstil gefällt mir hingegen auch weiterhin. Die Geschichte wird auf diese Weise nicht bierernst und trocken erzählt, sondern mit dem trockenen Humor, wie es von einem todgeweihten Helden zu erwarten ist, der eigentlich nichts mehr zu verlieren hat, als sein Leben.

TitelTotenkult
AutorM. R. Forbes
OriginaltitelDead Red
ReiheDer Nekromant (Band 2)
VerlagMantikore-Verlag
Seiten340
ISBN-10
ISBN-13
3961880050
978-3961880058
Preis14,95 €
BuchBestellbar bei
Amazonkommerzieller Link
AbeBooks.dekommerzieller Link
Thaliakommerzieller Link
E-BookBestellbar bei
Amazonkommerzieller Link
Meine Einschätzung
Inhalt (60 %)silber
 - Spannung (50 %) bronze
 - Originalität (15 %) bronze
 - Nachvollziehbarkeit (15 %) gold
 - Schluss (20 %) gold
Sprache (15 %)gold
Layout (9 %)gold
Fehler (9 %)bronze
Verarbeitung (4 %)gold
Cover (3 %)gold
Gesamtbewertung2.1 / 4 = 52 %

Empfehlung
Skala: 0 - 4 Sterne mehr dazu
Amazon Äquivalent: 3.6 Sterne

Fazit

Wer den ersten Band der Reihe nicht kennt, dem sei dieser nach wie vor zunächst ans Herz gelegt. Ist man damit auf den Geschmack gekommen und kann damit Leben, dass die Fortsetzung die Geschichte weiterentwickelt, jedoch nicht so spannend ist, wie das erste Buch dies hoffen lässt. der wird mit Totenkult nichts verkehrt machen. Möglicherweise aber sollte man sich auch noch ein Jahr gedulden, in der Hoffnung, dass bis dahin eine fehlerbereinigte Fassung vorliegt und der vermutlich nahtlos anschließende Band drei ebenfalls erschienen ist.

Ein wenig enttäuscht: M. R. Forbes: Totenkultkommerzieller Link.

Transparenzhinweis: Die mir vorliegende Ausgabe wurde mir durch den Mantikore-Verlag zu Rezensionszwecken kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Nutze dieses Kommentarfeld um deine Meinung oder Ergänzung zu diesem Beitrag kundzutun. Verhalte dich bitte respektvoll und höflich! Kommentare werden vor der Veröffentlichung in der Regel moderiert und bei Verstößen gegen geltendes Recht, die guten Sitten, fehlendem Bezug oder missbräuchlicher Verwendung nicht freigegeben oder gelöscht.
Über die Angabe deines Namens, deiner E-Mail Adresse und deiner Webseite freuen wir uns, doch diese Felder sind optional. Deine E-Mail Adresse wird dabei zu keinem Zeitpunkt veröffentlicht.

Um mit dem Betreiber dieser Seite nicht-öffentlich in Kontakt zu treten, nutze die Möglichkeiten im Impressum.